• Falls Dir Bands wie Manes, Emperor, Mayhem oder Dark Forest etwas sagen. :grin:
    Bin aber kein reiner Black Metal Fan, sondern höre Metal quer durch den Garten. Kenne auch die erste Black Metal Generation unter Venom, Hellhammer und Celtic Frost bestens.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Hör hauptsächlich metal; manchmal auch Sachen, die sich mit Blackmetal überschneiden. Allerdings jetzt kein Marduk & Endstille und Co^^

    Gegenwart: Jener Teil der Ewigkeit, der den Bereich der Enttäuschung von jenem der Hoffnung scheidet.

  • Hi! Ich höre auch hauptsächlich Black Metal. Ich kann zwar auch mit den meisten anderen Metalspielarten was anfangen aber Black Metal ist doch das was mir am meisten gefällt. Meine Lieblingsbands sind solche wie Lunar Aurora, Nocte Obducta, Nagelfar, Endstille, Marduk, Emperor, Dissection, Mayhem usw.

  • Ja Watain sind ne geile Band! Was ich im Moment aus meinem Player fast nicht mehr rausbekomme ist das neue Myrkur Album. Ist zwar für Black Metal recht ruhig, atmet aber den Geist von frühen norwegischen Sachen wie Darkthrone, Ulver oder Satyricon.

  • Ich bin gewissermaßen zum Teil (!) auch eine kleine Schwarzwurzel.
    Meine große Liebe ist noch immer Pelle Ohlin <3
    Muss ja auch zugeben, dass ich immer sehr viel über die frühe norwegische Szene lese, genauso wie ich mich von der heutigen Szene eher distanzieren möchte. Für mich ist Black Metal sehr gute Musik, aber die Weltanschauung dahinter ist für mich nur sehr bedingt tauglich.
    Ich höre sehr viel Verschiedenes, verschiedene Arten von Black Metal (auch solche, die allgemein als verpönt gelten), aber auch verschiedene Arten von Metal allgemein (ebenfalls auch solche, die allgemein als verpönt gelten) und das einzige, was ich halbwegs konstruktiv beizutragen habe, ist vielleicht, dass ich keinen Wert darauf lege, besonders trvekvlt zu sein :grin:
    Spätestens seitdem ich mich öffentlich mit René Wagner auf Facebook gezofft habe, sehe ich die Szene ein bisschen differenzierter.
    Dennoch liebe ich die Musik und darauf sollte es ja eigentlich auch ankommen.
    Wer Burzum und Korpiklaani in ein und derselben Playlist hat, kann doch kein schlechter Mensch sein, oder? :halloween-15:
    Wen ich übrigens empfehlen kann: Aguynguerran. Hab ich auf dem mp3-Player einer Freundin entdeckt.

  • Jetzt schäme ich mich doch etwas, diesen Thread erst gerade entdeckt zu haben. :halloween-15:


    Es gibt wohl kaum ein Musikgenre, das Emotionen und eine harte Gangart so gut zu verbinden weiß. Ich bin zwar auch in vielen anderen Stilrichtungen unterwegs, aber das sind nur kleine Ausflüge. Letztlich komme ich doch immer wieder zuhause beim BM an. Besonders das Subgenre DSBM gibt mir paradoxer Weise Halt in schwierigen Zeiten, aber das nun zu erläutern, würde wohl den Rahmen sprengen.


    Was gibt's da noch zu sagen? Hmm


    Natürlich! Black Metal ist Krieg! :greyreaper:

  • Erwähnt werden sollten auch noch Dødsfall. Deren Album "Den Svarte Skogen" ist wirklich episch.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Es gibt wohl kaum ein Musikgenre, das Emotionen und eine harte Gangart so gut zu verbinden weiß. Ich bin zwar auch in vielen anderen Stilrichtungen unterwegs, aber das sind nur kleine Ausflüge. Letztlich komme ich doch immer wieder zuhause beim BM an. Besonders das Subgenre DSBM gibt mir paradoxer Weise Halt in schwierigen Zeiten, aber das nun zu erläutern, würde wohl den Rahmen sprengen.

    Je nach eigener Disposition vllt. sogar die einzige.
    Neben den Klassikern sehr zu empfehlen: Sterbend/Nyktalgia, Abyssic Hate, TOBC, Vemod, Armagedda, Craft, Darkspace, Eternum, (alte) Keep of Kalessin, LIK, Make a Change... Kill Yourself, ...