Gibt es Fehler die ihr euch eingesteht ?

  • Ja habe viele Fehler gemacht und zwar bei all meinen Freundinnen,
    ausser meiner letzten weil da war kein alk im Spiel.


    Die schlimmste scheisse habe ich aber bei E. meiner ex ex gebaut.
    Betrogen , belogen (ja man kann auch ohne worte lügen).
    Sie hatte Hoffnungen auf ne Heirat, nur ich halt nicht.


    Aber was ich mich frage ist wie die auf nen alki wie mich abfahren konnte.
    Also ich würde keinen wollen der sich jedes Wochenende besäuft.


    Auf jeden fall war da sehr viel meine schuld.


    Obs mir leid tut ? Nö... das is ja das komische..
    .. ich hab die ja auch fast nie nüchtern gesehen , da in der Woche arbeiten und am WE dauerbesoffen.


    Aber ja , mea culpa ich gestehe mir fehler ein...
    ... versuchte früher auch fehler ihrerseits zu finden.. aber das ist egal nun.. ich hab die gröbsten schnitzer gemacht.
    Ja is wohl meine schuld..

  • Oh, ja...einen ganz großen hatte ich mal gebracht. Meiner Ex mein Herz zu schenken. Die gesamte Beziehung war ein Fehler.

    Ohne zu wissen, dass die Zeit gekommen ist, wirst du mich eines Tages nicht mehr wiedersehen.
    (Unbekannt)


    Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und dich trotzdem liebt. ( Elbert Hubberd)


    Begrenzt ist das Leben, unendlich die Ewigkeit.
    (Spruch vom Floristen)

  • Ich neige dazu Menschen Dinge (z.B. Verhaltensweisen, Unfähigkeiten, Ahnungslosigkeit etc.) vorzuwerfen für die sie überhaupt nichts können. Das wirkt sich in zwischenmenschlichen Beziehungen oft nicht so gut aus. Daran arbeite ich noch. Also an einer sinnvolleren Art und Weise mit den Tatsachen umzugehen als einfach nur ständig Vorwürfe nach allen Seiten zu verteilen.
    Sprich wenn jemand was nicht kann, dann kann er es eben nicht, und da hilft es gar nichts ihn die ganze Zeit dafür zu beschimpfen.
    Im Grunde ist das die Frage wie man mit seiner eigenen Enttäuschung konstruktiv umgehen lernt.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Ja, ich gestehe mir Fehler ein. Und wenn ich jemanden verletze, tut mir das auch leid, wenn nicht im jeweiligen Moment, dann kam es immer irgendwann später.


    Dass es dir nicht leid tut, dass du deine ExEx belogen hast, hängt wohl mit deiner eigenen Verletztheit zusammen.
    vielleicht bist du taub für den Schmerz anderer, weil niemand sich für deinen Schmerz interessierte.

    "One of my biggest mistakes in life
    is thinking people will show me the same love that I've shown them." -Heath Ledger (1979-2008)

  • naja Venere...
    du kennst sie ja nicht..
    du weisst ja nicht was die so geliefert hat...


    aber dieser thread dient rein nur der selbstveruteilung


    aber man könnte ja noch n thread aufmachen
    "fehler der anderen" :D


    aber nein man muss ja irgendwo n stopp punkt setzen.

  • Ja ich gestehe mit meine Fehler ein. Teilweise ist es zwar schwierig das genau in einem Konflikt zu sehen aber spätestens ein paar Stunden später kann ich da meine Anteile eigentlich sehr gut sehen und benennen.


    Ich denke das ist für mich wichtig damit ich mich weiter entwickeln kann und nicht dazu verdammt bin die gleichen Fehler wieder und wieder zu machen.

  • @Venere @ToteSeele Wie Whisperer auch schon sagte gehören Beleidigungen hier nicht her. Ihr kennt die Forenregeln, sowas ist einfach nicht okay. Klärt die Situation bitte privat. Alles weitere was Off-Topic ist wird ohne Kommentar entfernt.

    It is our choices that show what we truly are, far more than our abilities.


    (Albus Dumbledore)

  • Na klar habe und mache ich Fehler.
    Was mir leider immer wieder auffällt, Ist, dass ich unglaublich unzuverlässig im Antworten auf Nachrichten bin.
    Dahinter steckt meine Angst vor Nähe.
    Dennoch ist es nicht wertschätzend den Menschen gegenüber und ich versuche immer wieder daran zu arbeiten.

  • Einer meiner grössten Fehler war es, dass ich geglaubt habe, meine Schwester hätte sich nach all den Jahren geändert und das ich ihr eine weitere Chance gegeben habe. Könnte mich heute noch dafür selbst ohrfeigen.

  • Das ich immer für die falschen Leute alles gegeben habe und hinterher mir immer wieder nur weh getan wurde.


    Die einen sammeln Briefmarken und ich sammele Enttäuschungen.


    Viele Narben zeugen davon.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!