No Body is perfekt-Das Nacktexperiment

  • Wenn man die (darauf folgenden) Reaktionen, die ja auch nicht immer nett sein werden, klar kommt...dann okay.
    Ich für mich würde es definitiv nicht machen. Weil für mich geht es da auch ums wohlfühlen. Und mich vor anderen so zu präsentieren...das bekomme ich nicht hin
    Jedem das seine, aber für mich nein. Mein Selbstbewusstsein reicht dafür nicht....wo nun bei mir welches so gar nicht existiert.

    Ohne zu wissen, dass die Zeit gekommen ist, wirst du mich eines Tages nicht mehr wiedersehen.
    (Unbekannt)


    Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und dich trotzdem liebt. ( Elbert Hubberd)


    Begrenzt ist das Leben, unendlich die Ewigkeit.
    (Spruch vom Floristen)

  • Trigger....



    Als Person, die von oben bis unten operiert ist, würde ich wohl kaum ins Format passen. :halloweengrin:
    Die Coaches würden schreiend wegrennen und nein, mit meiner Körperschemastörung würden sie mich niemals dazu bringen mich so zu akzeptieren wie ich bin. Es würden nur noch mehr Operationen folgen, mir würde noch mehr auffallen, was mir nicht gefällt. :halloweendead:

  • Ich finde den Grundgedanken oder die Intention ja ganz schön, aber wie immer kann man das auch erreichen, ohne permanent schaulustig eine Kamera draufzuhalten - also geht es doch wieder nur ums Geld und die Quoten.
    Denn, wie heißt es so schön: Sex sells.


    Und nein, ich würde nicht mitmachen.
    Mein Körper, nackt sein, darüber sprechen triggert mich zu sehr und das in vier Tagen verändern wollen? Das würde eher mich an den Rande des Zusammenbruchs bringen.