Wofür hast du Verantwortung übernommen?

  • Seit 16 Jahren trage ich und ab und zu mein Mann die Verantwortung für zwei wundervolle, pubertierende (der Letzte ist 13) Kinder.
    Sie sind mein Leben.......

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

  • Für das Leben des Embryos in mir. Ich war viel zu jung und steckte mitten im Teufelskreis der Essstörung. Dem Vater des Kindes gegenüber war ich unterwürfig. Das Kind hätte sehr schlechte Chancen gehabt

    "One of my biggest mistakes in life
    is thinking people will show me the same love that I've shown them." -Heath Ledger (1979-2008)

  • Immer wieder für mich selbst mit der Entscheidung, WIRKLICH an mir zu arbeiten. Auch wenn es schwierig wird und dafür einfache Wege aufgegeben werden müssen, gesund werden zu wollen.


    Zuletzt habe ich heute darin Verantwortung übernommen, dass ein Streit nicht eskaliert ist, indem ich nach Hause gegangen bin.

  • Verantwortung - ein großes Thema :halloweenhappy: und viel weitreichender, als man auf den ersten Blick denkt.


    Ich trage Verantwortung für meine Frau (im Sinne von gegenseitigem sich aufeinander Verlassen können und auch im Sinne eines „klassischen Rollenbildes“ - derzeit bin ich Hauptverdiener hier) und zwei Kinder.


    Für ein Haus, das im Winter viel viel Pflege braucht und einen Haufen Arbeit mit sich bringt. Entscheidungsträger, wann es hier oben für meine Familie zu gefährlich wird (wenn es zu viel Schnee hat oder die Lawinenlage zu prekär wird)


    Verantwortung den Tieren gegenüber, die hier oben leben (ja auch der Kater der mich ignoriert braucht Futter :halloweengrin: ) und meinen Freunden gegenüber, ihnen ein guter Freund zu sein, wenn ich meine sozialen Kontakte in der Form behalten möchte, wie sie sind.


    Verantwortung im Beruf, weil ich mich gut reflektiert und im Griff haben muss um keine Gefahr für andere darzustellen. Eine Psychose in der Pflege könnte fatal enden, das ist mir mehr als bewusst.


    Auch mir gegenüber trage ich Verantwortung - stabil zu sein und wenn nicht, dann dazu zu stehen was ich getan habe (ob bewusst oder unbewusst) ... da übernimmt man manchmal Verantwortung für Dinge, von denen man nicht annähernd gedacht hat, dass sie passieren könnten und lebt mit Konsequenzen, die einen möglicherweise ein Leben lang begleiten.


    Verantwortung zieht sich wie ein roter Faden durchs Leben ... das fängt beim Aufstehen an und endet Abends beim Schlafen gehen. Auf manchen Ebenen teilt man sich die Verantwortung, auf anderen nicht. Eben ein sehr sehr großes Thema :halloweenhappy:

  • Ich übernehme Verantwortung für meine Katze.


    Außerdem übernehme ich Verantwortung für die Beziehung, die ich mit einer wundervollen Dame führe.

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!