• Da mein Biorhythmus durch Schichtdienst eh nicht existiert, habe ich mit der Zeitumstellung keine Probleme. Außer, dass ich gleich noch durch die Bude laufen muss um sämtliche Uhren umzustellen.
    Würden sich alle Uhren automatisch umstellen, würde ich die Zeitumstellung wahrscheinlich gar nicht bemerken.


    Als ich noch im Nachtdienst gearbeitet habe, wars immer nervig, dann ne Stunde länger zu arbeiten, da die Nächte teilweise eh schon gefühlt endlos lang und anstrengend waren.
    Auf der anderen Seite war auch die Stunde weniger im Nachtdienst doof, weil die Arbeit nicht weniger wurde, man also für die gleiche Arbeit ne Stunde weniger Zeit hatte, was je nach Arbeitsaufkommen schon mal eng werden konnte.


    Einen Sinn erkenn ich in dem Umstellen nicht wirklich.
    war nicht auch mal in Diskussion die Zeitumstellung abzuchaffen?

    "Sometimes I remember the darkness of my past
    Bringing back these memories I wish I didn't have
    Sometimes I think of letting go and never looking back
    And never moving forward so there'd never be a past
    "
    (Linkin Park - Easier to run)

  • Weg mit der Umstellung.
    Nicht nur ich merke das noch einige Zeit, sondern die Tiere noch viel mehr.

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.


    (Franz von Assisi)

    🐕❤🐕

  • Ich bin dafür dass man die Zeitumstellung abschaffen würde .

    Das Biest erblickte das Antlitz der Schönheit und von diesem Tag an war es dem Tod geweiht.

  • Zeitumstellung find ich geil. Ist doch ne tolle Sache wenn's im Sommer länger hell ist und somit auch morgens nicht so früh hell wird. Also wenn man jetzt davon ausgeht das die Winterzeit die Normalzeit ist. Im Hochsommer wird's ja eh schon ziemlich früh hell. Ich arbeite draussen, deswegen tangiert mich das. Und falls jemand auf die Idee kommen sollte, warum auch immer, die Sommerzeit zur Normalzeit zu erklären.... Dann wird's ja im tiefsten Winter erst gegen 9.00 Uhr hell. Dann würden viele Baubetriebe anfangen zu brechen.
    Die Herrschaften im Europaparlament und Bundestag können es sich zwar nicht vorstellen, aber arbeitet halt nicht jeder zwischen vier Wänden...
    Wort zum Sonntag ist beendet :halloweenlaugh:

  • Find ich auch unnötig.

    "One of my biggest mistakes in life
    is thinking people will show me the same love that I've shown them." -Heath Ledger (1979-2008)

  • ich finde sie total unnötig

    Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen. Albus Dumbledore

  • Eine Stunde mehr Zeit, um wach zu bleiben…Wahnsinn :gehässig:


    Aber ist die Zeitumstellung für den Körper und Geist gut? Ich bezweifle es…

    Ohne zu wissen, dass die Zeit gekommen ist, wirst du mich eines Tages nicht mehr wiedersehen.
    (Unbekannt)


    Begrenzt ist das Leben, unendlich die Ewigkeit.

    (Spruch vom Floristen)


    Der Kummer, der nicht spricht,

    nagt am Herzen, bis es bricht.

    (William Shakespeare)

  • Sandkorn

    34 Stunden pro Nacht? Also solch eine Nacht hätte ich auch mal sehr gerne :gehässig:


    Meintest bestimmt 3-4 Stunden, oder? :zwinkern2:

    Ohne zu wissen, dass die Zeit gekommen ist, wirst du mich eines Tages nicht mehr wiedersehen.
    (Unbekannt)


    Begrenzt ist das Leben, unendlich die Ewigkeit.

    (Spruch vom Floristen)


    Der Kummer, der nicht spricht,

    nagt am Herzen, bis es bricht.

    (William Shakespeare)

  • Kann meinetwegen mit sofortiger Wirkung abgeschafft werden.

    Ich brauch immer gefühlte Ewigkeiten, um mich daran zu gewöhnen.

    Die Dunkelheit kommt auch ohne Licht aus, glimmt jedoch ein Funke in satter Schwärze, dann tanzen die Schatten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!