• Ich bin ein sehr geduldiger Mensch.
    Bis ich mit jemandem die Geduld verliere muss sehr viel Schlimmes über einen langen Zeitraum geschehen.Aber eine ernstgemeinte Entschuldigung besänftigt mich auch dann sofort.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • ich bin leider ein sehr ungeduldiger Mensch.

    Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen. Albus Dumbledore

  • Bin eigentlich sehr geduldig nur wenn die geduld überstrapaziert wird beende ich meistens den Kontakt.

    Das Biest erblickte das Antlitz der Schönheit und von diesem Tag an war es dem Tod geweiht.

  • Höchstwahrscheinlich viel zu geduldig.
    Lediglich bei Computerspielen oder Dingen, die ich machen will, aber von denen ich grundsätzlich zunächst keine Ahnung habe, da ist meine Geduld eher kurz angebunden und ich suche mir lieber eine FAQ oder recherchiere wie etwas geht, um nicht Stunden an ein Subjekt zu verschwenden und immer noch nicht weiter zu sein wie am Anfang.

  • Ich bin in gewissen Punkten vermutlich der ungeduldigste Mensch auf diesem Planeten ^^ Sogar so sehr, dass es ein Psychologe für notwendig empfand, das in einem Gutachten über mich, in einem ganzen Absatz, ausführlich zu beschreiben...


    Mittlerweile finde ich allerdings dass es darauf ankommt worum es geht. Mit den Kids oder meinen PatientInnen bin ich nämlich zum Beispiel sehr geduldig. Was mich Selbst betrifft oder Freunde, da trifft besagter Absatz leider immer noch ziemlich zu :uachselzuck:

  • Ich bin auf jeden Fall zu geduldig. Bin nicht sicher was schwieriger ist, wenn man zu viel oder zu wenig Geduld hat aber von meiner Erfahrung her kann ich nur sagen, dass Geduld ein Fluch sein kann. Man wird ausgenutzt weil man sich eh alles ewig bieten lässt und man beisst sich auch ewig an Sachen fest die jeder Andere längst aufgegeben/beendet hätte.

  • Ich bin sehr ungeduldig und habe es meistens eilig, auch wenn es keinen Grund dafür gibt. Je nachdem, wie schlecht meine Stimmung an einem Tag ist, reicht es schon, wenn ich ewig an einer Ampel warten muss, dass ich ungeduldig werde. Was Menschen angeht, bin ich genauso schlimm, aber ich lasse es mir nicht anmerken und ärgere mich im Stillen. Es macht mir Hoffnung zu lesen, dass man Geduld lernen kann :greysmile:

    Auch wenn du glaubst, dass wir verloren sind, steh auf, mein Freund

    und wenn der Frost in unsre Seelen dringt, halt durch, mein Freund!

    Gleich, was das Schicksal hier am Rand der Welt uns noch entgegensetzt,

    wir kehrn nicht um, das Ziel ist nah von hier. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Santiano - Steh auf

  • Ich bin auch ein sehr geduldiger Mensch. Gerade zu phlegmatisch. Was nicht heißt dass ich nicht auch mal sehr unangenehme innere nervöse Unruhe hätte, aber selbst in dem Zustand könnte man mich noch jederzeit an 2000er Puzzle setzen und ich würde sofort wieder ruhig werden. Man gebe mir was kompliziertes zu friemeln und ich bin den Rest des Tages oder der Woche gern damit beschäftigt.
    Mein absoluter Traumberuf: "Geschredderte-Stasi-Akten-wieder-zusammenpuzzler", das wird ja wirklich gemacht, ich hab das mal im Fernsehen gesehen. Oh man das muss sooooooooooo toll sein. :verliebt:


    Ich stimme gerade deswegen aus eigener Erfahrung aber @Darth Vegan durchaus zu. Es kann auch ein ZU VIEL an Geduld geben. Es gibt ja nicht wenige Menschen die eine endlose Geduld mit Beziehungen haben die einfach nicht funktionieren, oder mit frechen Kindern die ihnen auf der Nase rumtanzen, oder mit diversen anderen unerträglichen Dingen, wo jedem anderen Menschen zu Recht schon längst der Kragen geplatzt wäre und sie sich da mal durchgesetzt hätten.
    Ich denke auch im Bereich der Geduld muss man schauen wo da die gesunde Mitte ist damit aus Geduld haben kein devotes Erdulden wird.
    Denn so ein "zuviel" an Geduld fällt halt auch nach Außen gar nicht auf, das fällt nur nach innen auf und macht einen im schlimmsten Fall langsam kaputt.


    Man sollte jedenfalls nicht mit allen Dingen/Situationen endlos Geduld haben. Das ist dann keine Tugend mehr.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!