Eigenarten eurer Haustiere

  • Mein Kater tut so als würde ich nicht existieren. Mit allen aus meiner Familie kuschelt er, nur mich ignoriert er komplett. Er flüchtet nicht vor mir (also er hat keine Angst), er leugnet nur meine Existenz.


    Wie wirkt sich das aus? Kommt meine Frau nach Hause, rennt er zu ihr und schmeichelt um ihre Beine. Komme ich nach Hause, sitzt er da, schaut mich an, lächelt süffisant (gut das bilde ich mir vielleicht ein :halloweenlaugh: ), dreht sich um und geht.


    Liegt er auf der Couch und meine Frau legt sich dazu und streichelt ihn, schnurrt er. Mache ich selbiges, steht er auf und legt sich ein paar cm weiter weg, damit ich nachrutschen müsste um ihn zu erreichen.


    Wir haben uns seither auf KO-Existenz geeinigt. Ich finde es nur sehr spannend, weil ich eigentlich ein gutes Gespür für Tiere habe und sie mir eher zugetan sind. Er findet mich allerdings ziemlich kacke ^^

  • @Jaffels das klingt ja ausgesprochen deprimierend. Das würde ich glaub ich mental nicht aushalten sowas.
    Wenn Menschen einen nicht mögen ist das eine Sache aber wenn Tiere sich von einem abwenden... :erschießen:


    Mein einer Kater ist aus unerklärlichen Gründen total wild auf Gurke. (Altrnativ auch auf den Rand von Wassermelonen). Der frisst wann immer man es ihm anbietet mehrere Gurkenscheiben, total verrückt.
    Was aber besonders lustig ist, ist dass die anderen Katzen das überhaupt nicht verstehen können und darüber jedes mal voll die Krise kriegen. Wenn ich z.B. grade Gurke da habe dann kommt der besagte Kater angelaufen als gäb es was tolles zu fressen und die anderen kommen dann auch, und dann halte ich ihm die Gurkenscheibe hin und er frisst sie total begeistert und die anderen Katzen gucken den dann nur noch an als ob er nicht mehr ganz richtig im Kopf ist. Das ist jedes mal wieder sooo lustig. Wenn sie Menschen wären würde sie ihm das wütend aus der Hand schlagen und sagen "pfui! das kann man nicht essen!" Genau so gucken die dann immer. :halloweenlaugh:


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Da muss ich @Drachentränen recht geben. Würde mir sehr weh tun, wenn mein Haustier nichts von mir von mir wissen wollte.


    Meine Amy hängt an mir, wie eine Klette, da wo ich bin, ist auch mein Hund :verliebt:
    Die kleine gehört ja meinem Freund und sie klettet an ihm rum :freude:
    Meine große hat irgendwie das Talent, wenn ich Bilder von ihr machen will, irgendwelche Grimassen zu machen oder die Zunge raus zu strecken :tränenlachen: auch ihre ungewöhnlichen Liegepositionen, sind geil. Wenn ich den PC nochmal an hab, muss ich die Bilder mal hochladen.
    Aber trotz ihrer 9 Jahre, hüpft sie immer umher wie ein junger Hund. Da passiert es sehr oft mal, dass sie vor dem rum gehüpfte, gegen Gegenstände läuft :tränenlachen: . Da muss ich immer so lachen.

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.


    (Franz von Assisi)

  • Ich finde es immer wieder faszinierend was für Persönlichkeiten Tiere sind! Von wegen"nur" Katze, Hund, Pferd... :halloweenlaugh: .
    @Jaffels
    Es tut mir leid, bei der Beschreibung deines Katers musste ich lächeln. So vom Lesen glaub ich gar nicht mal, dass er dich nicht mag...Ich glaube er will einfach nicht, dass du deine Position vergisst...Sein Haus, seine Familie. Er Chef, du nix...in deinem Kater steckt einfach ein König! Umso schöner, dass er so sein darf!


    @Shadow80
    Sooo schön, dass Amy dir eine so gute Freundin ist. Diese aufrichtige Liebe eines Hundes ist Balsam für die Seele. Und diese Momente, in denen ein älteresTier freudig-albern ist und seine Lebensfreude zeigt, sind doch Gefühle des Glücks, oder?


    @Drachentränen
    Katzen können sooo cool sein! Gurke und Melone-hab ich noch nie gehört!


    Meine grosse Hündin (Neufundländer, knapp 11) isst total gerne Gras. Und nicht nur so ein paar Halme...Sie grast richtig, reisst das Gras in Büscheln ab. Wenn sie so richtig grünes Gras sieht, bekommt sie so einen irren Blick und zieht wie eine Verrückte Richtung Grünzeug :halloweenlaugh: .
    Meine kleine Hündin(7) ist so eine richtige Prinzessin. Uuuuund eine Langschläferin. Wenn ich morgens das Licht anmache, hält sie sich beide Vorderpfoten über Kreuz vor die Augen und tut so als wär sie nicht da. Aufstehen tut sie erst, wenn sie die Futterschüsseln hört :halloweenlaugh: .

  • @Blue Er trägt den passenden Namen Simba :halloweenlaugh: - oh ich will jetzt gleich König sein :halloweengrin: Ich sehe das gleich entspannt wie du. Er ist eben so, hat keine Angst vor mir oder sowas, liebt sein Leben draußen... was soll mich daran deprimieren? Er ist doch happy :halloweenhappy:


    Dafür gibt es hier oben nen Hirsch und ein paar Rehe die nach Mähunfällen hier ausgewildert wurden. Die kommen, wenn ich rufe. Nicht immer, aber wenn sie in der Nähe sind schon. Sowas macht mich hingegen ziemlich glücklich. Die haben auch ihre Eigenheiten, sind aber wohl keine klassischen Haustiere schätze ich :halloweenlaugh:

  • Mein einer Kater ist aus unerklärlichen Gründen total wild auf Gurke.

    :tränenlachen: meiner auch!
    Wenn ich 3 Schlangengurken kaufe und offen liegen lasse sind am nächsten morgen alle 3 zur Hälfte aufgefressen.
    Wenn er ein kleineres Gurkenstück kriegt, schleudert er es in die Luft und jagt es wie eine arme Beutemaus :vogelzeigen:
    ist keine Gurke zur Hand tuts auch Wassermelone, Tomate oder Mango...

  • Was echt @Hakku ? :greyshocked: Ist ja abgefahren, ich hätt schwören können dass es keine zweite durchgeknalle Katze von der Sorte auf der Welt gibt. Wir hatten auch schon viele Katzen aber noch nie zuvor eine die Gurke gefressen hat. Das ist echt ein Phänomen. Aber er hat auch nicht immer Lust drauf richtig viel davon zu fressen, das ist ganz Appetitabhängig. Manchmal nimmt er nur lustlos und mir zu liebe ein Stück und ein anderes mal könnte man ihm ne viertel Schlangengurke am Stück verfüttern. Wovon ich absehe. Mir ist immer noch so klar ob das überhaupt so gut ist. Zu bekommen scheint es ihm aber bestens.
    Also echt, Sachen gibts.


    Wenn wir unseren Katzen mal rohes Gehacktes oder richtiges Fleisch füttern dann beißen sie da manchmal rein und knurren beim Fressen als ob sie eine Beute hätten. Manchmal schnappen sie sich den Klumpen dann auch und rennen damit weg, wie mit einer richtigen Beute eben. Das ist total witzig.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.