Nostradamus Theory

  • Erstmal kann ich natürlich nicht für die Community sprechen, aber wenn man hier Bild- und Text-Kunst veröffentlichen darf, dann doch hoffentlich auch bitte Musik. Das passiert eh viel zu selten.


    Aber yeah... Wo fange ich da am besten an? Ich möchte auf keinen Fall einfach nur schreiben "Toll, weiter so." - da bin ich nicht der Typ für. ^^


    Erstmal sehe ich da viel Potenzial. Das klingt wie vernünftige Musik, der höchstens ein professioneller Toningenieur fehlt, der das finale Abmischen übernimmt. Leider ist das nur am Rande meine Musikrichtung, aber trotzdem deckt sich das für mich ziemlich gut mit z.B. Terminal Choice, auch wenn der Gesang natürlich komplett anders ist. Aber wer will schon Bands kopieren? ;) Ich weiß nicht, wer dich (oder euch) da inspiriert hat, es würde mich aber tatsächlich interessieren.


    Eine Schwierigkeit sehe ich bei den kurzen (weiblichen) Voice-Samples. Für mich stechen die zu sehr heraus. Ich kann nicht sagen, wie man es besser machen könnte, weil das Einbinden von Stimme für mich auch eine extreme Herausforderung darstellt. Aber ich denke, ich würde das Sample erstmal etwas leiser machen und dann nicht ganz so oft einstreuen. Das Sample hat durch seinen Kontrast zum Rest einen ziemlich großen "Wiedererkennungswert". Das heißt, eventuell würde es reichen, wenn du es gezielter einsetzten würdest und nicht ganz so oft. Ich glaube, ich würde dem Sample jeweils eine Art kurze, "dramatische" Pause verschaffen mit Pads/Strings und danach halt voll reinknallen. Allerdings ist das nur meine persönliche Meinung, und ich kann auch nicht sagen, ob es dann überhaupt noch zum Lied passen würde.


    Rein aus Interesse hab ich noch ein paar Fragen:
    Du schreibst zwar auf SC, dass du allein arbeitest, aber zumindest die Samples wirst du nicht eingesprochen haben, oder? ;) Und dann steht da, dass das Stück sieben Jahre alt ist? Mich würde interessieren, was sich seit dem getan hat.
    Spielst du Gitarre/Synthie/Schlagzeug jeweils selbst ein oder machst du das mit der Maus? Zumindest Gitarre und Schlagzeug stelle ich mir furchtbar vor, von Hand zu setzen. Sowas kommt organisch einfach nicht aus dem Zeigefinger, sondern aus den Armen.



    Aber alles in allem trotzdem nicht schlecht. Wie gesagt: Ich sehe da großes Potential. :doppeldaumen1:

  • Eine Schwierigkeit sehe ich bei den kurzen (weiblichen) Voice-Samples. Für mich stechen die zu sehr heraus. Ich kann nicht sagen, wie man es besser machen könnte, weil das Einbinden von Stimme für mich auch eine extreme Herausforderung darstellt. Aber ich denke, ich würde das Sample erstmal etwas leiser machen und dann nicht ganz so oft einstreuen. Das Sample hat durch seinen Kontrast zum Rest einen ziemlich großen "Wiedererkennungswert"

    Auf welches Lied beziehst Du Deine Aussage/Kritik konkret? Oder beziehst Du das auf alle 8 Stücke in denen u.a. auch Female Vocal Samples vorkommen?


    Habe mir alle 8 Lieder gerade eben einmal angehört, vollständig, und finde sie echt ganz cool. Das die weiblichen Stimmen herrausstechen empfinde ich nicht so, ich finde sie recht gut integriert. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;)


    @Kuro Datenshi Mir gefallen alle 8 Songs, textlich als auch musikalisch. Danke fürs Teilen :)

  • Auf welches Lied beziehst Du Deine Aussage/Kritik konkret? Oder beziehst Du das auf alle 8 Stücke in denen u.a. auch Female Vocal Samples vorkommen?

    Autsch! :facepalm: Ich hab die Soundcloud falsch verstanden. Ich dachte, der Link oben ging automatisch zu "Send me an Angel" mit der Option, weitere Lieder zu hören. Ja, okay. Alles, was ich geschrieben habe, bezog sich nur auf das eine Lied. Nächstes Mal weiß ich Bescheid. ;)


    Trotzdem noch mal: Das ist solide Musik, an der ich aus rein musikalischer Sicht nichts auszusetzen habe. Ich glaube aber, dass es sich lohnen würde, wenn das Mixing/Mastering jemand übernimmt, der damit Erfahrung hat. Ich weiß, dass Musik machen und Abmischen zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind, und letzteres behandle ich eher stiefmütterlich. Und es mich. ^^

  • Erstmal danke für die Reaktionen (kommt bei mir ja eher selten vor) und die Kritik der ich immer offen und frei gegenüber stehe.
    Ja es ist wirklich so, ich arbeite allein mit einigen wenigen Samples von einer sehr guten Freundin die ich vor langer zeit verloren habe. Sie ist die weibliche Stimme.
    Alles andere spiele und singe ich selber ein.
    Die Stücke sind weitesgehend instrument basierend. (mit ein wenig digitaler nachbearbeitung)
    Ich danke auch für den Zuspruch und kann versichern we gibt noch einige andere Projekte die sich langsam fertigstellen lassen.
    Ich werde sie gerne exklusiv hier zum release bringen.
    Ich will damit nichts verdienen...es ist eine Aussage.
    Mastering ist nicht so einfach und sehr kostspielig darum bleiben es nur demos.
    Es ist was ich in meinem Kopf sehe und meine Gedanken die ich in Musik fasse.
    Ich will eine Aussage treffen mit jedem meiner werke.
    Es breitet sich unendliche einsamkeit um mich in den letzten Wochen der ich weder etwas entgegen zu setzen habe noch mich dagegen erwehre.
    Also viel Zeit um sich die Nächte bis zur erschöpfung um die Ohren zu schalgen.
    Musik aus stummen Schreien und ungeweinten Tränen.