Mentale Flexibilität

  • Ich würde sagen, man braucht zunächst Gelassenheit.


    Gelassenheit eröffnet einem die Fähigkeit dazu, sowohl Dinge auf sich zukommen zu lassen, als sie auch zunächst hinzunehmen wie sie sind.


    Dann dürfte es oben drauf förderlich sein, sich mit verschiedenem Input, verschiedenen Leuten und verschiedenen Leuten aus sehr unterschiedlichen Lebenssituationen zu umgeben und zu konfrontieren.
    Dadurch lernt man viele Facetten des Lebens kennen - und das stärkt irgendwann die Vorstellungskraft.

  • Eine Methode kann auch sein sich der Vergänglichkeit bewusst zu werden.
    "Wenn ich in fünf Minuten sterbe,ist dass dann noch wichtig genug sich aufzuregen?"
    "Ist das in hundert Jahren noch wichtig"
    Wenn man bewusst in der Gegenwart lebt und seine Prioritäten klar hat kann man flexibler und lösungsorientierter mit den Alltagsanforderungen umgehen.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Hey danke für eure Antworten.
    Ich fange mit Kleinigkeiten an, z. B spiele ich auf der playstation andere spiele als sonst, oder lese auch neue Bücher die für mich unüblich sind. Ungewohnte und neue Dinge machen sollte helfen.

  • Es fängt u. a. mit solchen kleinen Dingen an.
    Manch einer muss sich dazu auch nicht erst bewusst bewegen, weil das ganz von allein geschieht, weil die Persönlichkeit so gestrickt ist.
    Andere... müssen sich dazu erst ein bisschen zwingen bzw. von anderen den vielbesagten "Tritt" bekommen.