Neuen Arbeitgeber die psych. Krankheit verschweigen.

  • Mein Arbeitgeber hat es herausgefunden, weil es bei mir offensichtlich scheint. Sie vermuten aber Autismus, also was komplett anderes. Ich darf nur weitermachen, wenn ich mich bessere und Therapie mache. Jetzt stehe ich also kurz vor der Kündigung. Ich habe keine Zukunft.

    Hoffen wider alle Hoffnung, glauben, dass es dennoch weitergeht...

  • Mein Arbeitgeber hat es herausgefunden, weil es bei mir offensichtlich scheint. Sie vermuten aber Autismus, also was komplett anderes. Ich darf nur weitermachen, wenn ich mich bessere und Therapie mache. Jetzt stehe ich also kurz vor der Kündigung. Ich habe keine Zukunft.

    Die Reaktion ist so etwa die, die man fast erwarten sollte. Offenbar ist dein AG der Meinung, dass Depressionen nur eine Sache fehlenden Willens sind und man nur ´n paar Mal zum Psychologen gehen oder die A...backen zusammenkneifen müsse, um wieder "normale" zu werden. Schön wäre es ja....

  • Sooo, ein Jahr ist um und ich konnte es bis heute vertuschen was mit mir ist, da ich kaum mit Chef und anderen MA zusammenkomme. Ich komme jedoch immer öfter an meine Grenzen und da fängt mein Geheimnis an zu wackeln. Bleibe aber vorsichtig und werd es erst sagen wenn ich total am Ende bin.

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

  • Oh man im Moment brennt die Luft in unserem Betrieb. Vor etliche Monaten aber in diesem Jahr hat ein Frau bei uns angefangen. Sie ist Quereinsteiger wie ich und ich kenne sie aus der TK. Ich habe sie gebeten nix der Chefin zu erzählen das wir beide uns aus der Tsgesklinik kennen. Nun ist die Frau längerfristig krankgeschriebe und zwischen den anderen Weibern kommen so Sätze wie" na ja wenn man nicht belastbar sollte man nicht in der Pflege anfangen usw." Wie ich das so gehört habe hätte ich ko.....n können. Die Frau ist 59 und die über sie urteilen 20 Jahre jünger.

    Am liebsten würde ich auf der Teamsitzung den Weibern erklären was los ist und das ich kämpfe um nicht ständig auf der Couch zu liegen so wie jetzt. Aber nein ich behalte es für mich und nehm es mit wohin auch immer. Meine Thera regte sich neulich wieder auf und meinte:"erst wenn Sie Krebs oder eine andere schwere Krankheit akzeptieren Sie das Sie krank sind." Ich kann es akzeptieren aber nicht mein Umfeld ach meno......

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

  • An und für sich geht es einem AG überhaupt nichts an. Egal um was es sich für eine Krankheit handelt.
    Auch beim krank melden geht es ihm nichts an, wieso weshalb warum. Man ist krank, und punkt.
    So viel dazu, aber ich würde gerne nochmal auf körperliche und/oder geistige Beeinträchtigungen, bzw. Behinderungen eingehen wollen:

    Ab einer bestimmten Größe des Betriebes, ist der Betrieb angewiesen eine gewisse Anzahl von Menschen mit Beeinträchtigung einzustellen. Bei 20 Mitarbeitern, muss einer, ab 40 Mitarbeiter müssen. 2, ab 60 Mitarbeiter müssen 3 und immer so weiter.
    Menschen mit einer Beeinträchtigung können das Unternehmen sogar bereichern, sie stärken das WIR-Gefühl, sind dankbar für eine Chance und somit auch motivierter ihre Aufgaben zu erledigen, sie sind meist dem Unternehmen Loyal, bringen neue Kreativität mit, vertiefen die Empathie etc...
    Was die Unternehmen jedoch immer abschreckt sind diese Vorurteile, das sie weniger Leistungsfähig sind, die meisten werden mit mit verminderter Intelligenz assoziiert, sie haben eine höheren Kündigungsschutz und quasi eine Woche mehr Anspruch auf Urlaub, und können Mehrarbeit ohne Konsequenzen ablehnen.

    Die Unternehmen sollten offener gegenüber sein, sich mehr mit beschäftigen und vor allem Vorurteile ablegen. Natürlich kann, je nach Art und Grad der Beeinträchtigung die Arbeitsfähigkeit eingeschränkt sein, das heißt aber nicht, das diese Menschen weniger wert sind. Sie haben genauso ein Recht auf Arbeit, wie jeder andere, und wie gesagt, eigentlich profitieren beide Seiten.


    Ein Leben kann man ohnehin nur einmal leben.
    Warum soll es für mich keine Chance geben?
    Es hat keinen Sinn, wenn man nicht sagt.
    "Hey Welt, ich bin, was ich bin."

  • Nun unser Betrieb ist darauf aus slte Leute zu pflegen. Es muss in Früh- und Spätdienst gearbeitet werden. D.h. sobald einer krank wird muss ein zweiter Angestellter her und dieser wird meist aus dem " Frei" geholt und schon fängt das Domino an irgendwann ist auch diese Kollegin am Ende. Wenn ich jetzt zusammenknacke mit dem nächsten Depri Schub muss die Firma Leute vorhalten und das kostet Geld usw.

    Moderne Sklaverei wenn du nicht mehr kannst weg mit dir.

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

  • Ich habe seit 1.März einen neuen AG und die Arbeit dort ist auch etwas Stressärmer. Der Zeitdruck ist nicht mehr und ich habe feste Arbeitszeiten. Allerdings supi und ich falle in dieses schwarze Loch und bin nur noch am heulen. Mir ging es schon seit Dezember nicht so gut und im Januar hab ich dann beim alten AG gekündigt in der Hoffnung es bessert sich wenn ich die Belastungsgrenze nach unten schraube. Meine Therapeutin und ich sind gerade am überlegen ob es nicht besser wäre in die Klinik zu gehen bevor ich wieder.......

    Da ich noch in der Probezeit bin kann der neue AG mich innerhalb von 14 Tagen kündigen.

    Ich möchte aber weiterhin diese neue Tätigkeit ausüben. Was geht da noch?

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

  • Hey Meera,


    wie lange hast du denn noch Probezeit?


    Gesundheit geht aus meiner Sicht immer vor, aber ich kann dich auch gut verstehen, dass du den Job nicht verlieren möchtest.

    Auch wenn ich anmerken möchte, dass es bestimmt noch ganz viele andere tolle Arbeitgeber gibt. :)


    Die erste Sache die mir einfällt ist vielleicht den Urlaub zu streuen? Also ab und an mal nicht die volle Woche, sondern weniger Tage zu arbeiten?

    Andere Idee, gibt es in deiner Freizeit vielleicht Möglichkeiten, die dich im Arbeitsalltag entlasten könnten beispielsweise mehr entspannendes zu tun oder andere Dinge, die dir Kraft geben?

    Oder gibt es generell Dinge außerhalb der Arbeit die dich entlasten könnten, z.B. Termine die bis nach der Probezeit warten können, aufzuschieben?


    Vielleicht war nicht das dabei was dir weiterhilft, aber vielleicht hilft es beim Ideen sammeln.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft!


    LG

  • Danke für die Vorschläge. Urlsub streuen ist schulpflichtigen Kids schlecht. Die Probezeit geht noch bis 08.23. Aktuell hoffe ich die Lage im Griff zu haben aber genauso gut geht kann es ab morgen schnell nach unten gehen........

    Lg Meera

    Manche Menschen spüren den Regen
    andere werden nur nass :regen:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!