Projekt: Aquarium

  • So, wer jetzt auf Bilder hoffte, den muss ich enttäuschen :halloweengrin:

    So weit bin ich noch längst nicht.


    Ich mag euch an meinem Projekt teil haben lassen und werde hier Ideen, Gedanken und Fortschritte posten.

    Später bestimmt auch Bilder :halloweenyes:


    Standardbecken sind langweilig, daher bin ich an einem 120x30x30 oder 120x35x35 Becken interessiert.

    Dieses Maß stellt gewisse Herausforderungen bereit, ich bin sehr gespannt.


    Das Becken werde ich mir in der Nähe bauen lassen - Eine Sonderanfertigung kostet kaum mehr, als ein gutes Standard-Becken.

    Es soll platz in meinem Flur finden, auf einen Schrank, der schon besteht. Daher muss ich auf das Gewicht achten.

    Da der Schrank allerdings recht stabil ist, wären glaube ich beide Maße kein Problem.

    Zur Not habe ich eine Schlosserei an der Hand und könnte ihn noch selbst weiter stabilisieren. *Nachdenk*


    Der Besatz ist im Groben auch schon klar.

    Es soll ein "großes" Garnelenbecken mit Zwergbärblingen werden.

    Daher werde ich viel Holz und viele Moose verarbeiten.



    Licht ist eine Sache, bei der ich noch nicht weiter komme und hier echt unentschlossen bin, auf was ich setze.

    Das Thema wird noch ziemlich viele Gehirnzellen aktivieren...


    Bodengrund habe ich auch noch absolut kein Plan, was ich möchte.

    Habe in der Vergangenheit oft auf Sand gesetzt - Sand möchte ich nicht mehr :halloweenno:



    Technik allgemein ist auch schon klar.

    Ich liebe HMFs und bin ein großer Verfechter dieser Filtertechnik und einen solchen werde ich auch wieder einbauen. Denke bei der Länge des Beckens ist dies auch schön umzusetzen.

    Zudem ist ein solcher Nelensicher :halloweenyes:

    Ansonsten Heizung und CO2 aus der Druckflasche ist selbstverständlich.



    So, jetzt habe ich angefangen, der Erste Schritt! :doppeldaumen1:


    Dieses Projekt werde ich allerdings nicht von heute auf morgen umsetzen.

    Da ich finanziell beschränkt bin und ich auch noch meine persönlichen Probleme habe, wird dies nach und nach entstehen und sich erst mal einzig allein auf den Kauf des Beckens und der Technik beschränken.


    Ich brauche Fisch-Smilies Melu - kannst du mir welche organisieren? :blumen:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

    2 Mal editiert, zuletzt von Soul pain ()

  • Licht ist eine Sache,

    Jedenfalls LED, schon einfach wegen den Energiekosten.

    Und wenn ich schon dabei bin, es wird ein geschlossenes Aquarium werden. Auch wenn ein offenes viel mehr Spielereien zulassen würde, so möchte ich auf den Energiehaushalt des Beckens achten. Daher werden auch diesmal die Rück sowie die Seiten -Wände isoliert. Aber wenn ich recht überlege... ein offenes ist schon sehr verlockend.. Ahhhh, hab ja noch Zeit zum überlegen :halloweengrin:



    Soul pain

    Such dir welche und schick sie mir per PN ^^ Ich weiß doch nicht, was dir gefällt :zungerausstrecken:

    Danke, ich werde mal in Ruhe schauen :knuddeln:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Interessantes Projekt :greygrin:. Ich war auch viele Jahre Aquarianer, zuerst Goldfische, später dann Warmwasserfische. Am liebsten waren mir die Guppys, weil sich diese immer sehr schnell vermehrten und die Farbenpracht bei den Männchen immer eine Überraschung war. Überschuss hatte ich meinen Kumpel überlassen, welche als Lebendfutter für seine Barsche dienten,... ja nicht schön, aber das Leben ist grausam. Wichtig ist auch der Standort des Aquariums, in Fensternähe war aus meiner Erfahrung ein schlechter Ort, weil sich da extrem viel Algen gebildet hatten. Das ganze ist gute 20 Jahre her, seitdem habe ich nur noch Katzen als Haustiere. So viel ich noch in Erinnerung habe sollte man das Aquarium mit Wasser befüllen und ein paar Wochen stehen lassen bis man neue Fische vorsichtig einsetzt.

  • Wichtig ist auch der Standort des Aquariums, in Fensternähe war aus meiner Erfahrung ein schlechter Ort, weil sich da extrem viel Algen gebildet hatten.

    Stimmt, aber nur zum Teil.

    Gehen tut tatsächlich vieles. Es gibt Aquarianer, die Fensterbank Aquarium pflegen. Funktionieren tut das, aber unter gewissen Voraussetzungen und entsprechender Pflege und Zuwendung. Aber allgemein gesprochen, ist externer, willkürlicher Lichteinfall in einem Aquarium, den man nicht oder nur schwer kontrollieren kann, natürlich eine zu vermeinende Störquelle. :halloweenyes:


    So viel ich noch in Erinnerung habe sollte man das Aquarium mit Wasser befüllen und ein paar Wochen stehen lassen bis man neue Fische vorsichtig einsetzt.

    Allgemein gesprochen stimmt auch dies, den der Nitrit-Peak in der Einlaufphase nach 2-4 Wochen tötet Bewohner.

    Ein erfahrener Aquarianer und einer, der meint es kontrollieren zu können, muss diese Zeit nicht unbedingt abwarten.

    Das kann aber, nach eigener Erfahrung, schnell in ein Wasserwechsel-Marathon enden und man wundert sich, wie schnell das Nitrit wieder ansteigen kann.

    Und gibt es oft den Fall, das der Peak viel Später ausfällt. Ein Neuling kann sich nicht immer sicher sein, ohne das er in der Zeit regelmäßig gemessen hat, das der Peak "überstanden" ist. Und selbst wenn ein Peak messbar nachgewiesen worden ist, bedeutet es nicht automatisch, das nach dem Abfall des Peaks, das Nitrit nicht wieder ansteigen kann. Der Unerfahrener wundert sich, wieso die neu eingesetzten Tiere nach 2 Tagen nach Luft schnappen..


    Deswegen, abwarten und Tee trinken und alles kontrollieren :halloweenyes:



    Habe ja selbst 2 Aquarien und plane auch ständig in Gedanken.^^

    I know :halloweenyes::doppeldaumen1:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Hey, da bin ich aber mal gespannt. ^^

    Vor 22 Jahren hatte ich auch mal ein Aquarium, nur ein kleines. Leider hatte ich kein Händchen dafür, obwohl ich mich genau nach Plan gehalten hatte :(

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.


    (Franz von Assisi)

  • obwohl ich mich genau nach Plan gehalten hatte :(

    DEN einen Plan gibt es einfach nicht.

    Es gibt so unterschiedliche Methoden, um ein Aquarium zu betreiben, das es oft nicht das Falsch oder Richtig gibt.

    Ein Aquarium ist ist ein kleines Ökosystem. In der Regel, je kleiner es wird, desto Anfälliger wird es auch.

    Man muss eben ein gewisses Händchen dafür haben, ist wie mit Blumen/Pflanzen - kann auch nicht jeder :greylol:



    Mein geplantes ist auch nicht groß, zwar etwas länger, aber dafür nicht tief/hoch.

    Anfangs habe ich über ein 400L Becken nachgedacht - wenn das Geld nicht wäre ;)


    Wobei ich mir mit dem geplanten Maß noch immer unsicher bin.

    Ich werde am Wochenende mal zum "größtes Zoofachgeschäft der Welt" fahren und mir weitere Inspirationen holen :eureka:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Nein, den EINEN Plan gibt es nicht.

    Als ich vor ca. 3 Jahren wieder damit begonnen habe, habe ich trotz meines Wissens auch viel probieren müssen, ehe es richtig geklappt hat.

    Auch sind viele Beschreibungen von Verhaltensweisen der Tiere nicht immer zutreffend.

    Es gibt bei Wasserbewohnern genau so große und vielschichtige Unterschiede innerhalb einer Spezies, wie beim Menschen.

    Zb. geht mein Feuerkrebs gern mal aktiv auf die Jagt nach Guppys.^^ Das macht diese Spezies laut allen Beschreibungen, die ich kenne, nicht.

  • Ich hab es jetzt mal nur Plan genannt. ^^

    Hatte nur ein recht kleines Becken. Weiß gar nimmer wieviel Liter das waren.

    Hatte Neonfische, Guppys und Welse.

    Es war wirklich sehr schön anzuschauen und auch beruhigend, dem zu zuschauen und dann das geblubber usw.... aber nach jedem Sauber machen, hatte auch immer nur die Hälfte Wasser gewechselt, wurde die Wasserqualität schlechter. Der Aquarist hat mir Zubehör gegeben und Teststäbchen und erklärt, wie ich das wieder hinbekomme. Leider erfolglos :(

    Hätte so gerne wieder eines.... aber ich hab Angst davor, wieder was falsch zu machen.

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde? Der Hund blieb mir im Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.


    (Franz von Assisi)

  • Neuigkeiten!


    Ich bin nach wie vor planloser denn je.:halloweengrin:

    Würde das liebe Geld nicht sein, sofort, alles.

    Aber leider muss ich mich den Gegebenheiten beugen und schauen, wie ich beides unter einen Hut bekomme.


    Also erst mal ist der Flur als Standort raus gefallen. Oder doch nicht?

    Denn in keinem anderen Raum als im Flur, halte ich mich am wenigsten auf.

    Daher wäre es blöd. sich dort ein Aquarium hinzustellen. :halloweenyes:


    Also bin ich im Wohnzimmer und stelle fest - kein Platz. :banghead:

    Bis auf eine Stelle, dort würde perfekt ein 90x45x45 Becken passen.


    Aber ich bin mir so unsicher, ob ich wirklich ein "so großes" Becken haben möchte.

    Zudem es auch echt teuer ist..

    Hab das mal groß überschlagen. Alleine das Becken mit der Technik würden ca. 500€ verschlingen und dann ist da noch kein tropfen Wasser, geschweige denn irgendwas anders im Becken..


    Habe Angst das ich an diesem Hobby früher oder später die Lust verliere.. Dann wäre es mehr als schade, um das Geld.


    Vielleicht doch ein kleines, zum Anfang?

    Wenn es mir in nem Jahr noch immer Spaß macht, könnte ich dann noch erweitern.


    Dennerle hat ein schönes Aquascaping Becken im Programm, mit 70 Litern.

    Kostet allerdings auch schon 110€, nur das Becken.

    Für 50 mehr würde ich schon das oben genannte, "normale" Becken bekommen.


    Dafür ist natürlich die Techink bei dem kleinen etwas günstiger und auch die Bepflanzung sowie der Besatz wäre um einiges günstiger.

    Dieses "müsste" dann allerdings doch im Flur stehen, da ich den Platz im Wohnzimmer gerne freihalten möchte, für ein eventuelles 90x45x45.:gehässig:



    Bin seit Tagen am schauen und googlen - mich hat das Fieber gepackt.

    Aber ich kann mich nicht entscheiden was ich will :banghead:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Soul pain Nur so eine Idee von mir:

    Wenn Du Dir unsicher bist und Dich zunächst für ein kleines Aquarium entscheidest, dann kaufe es doch in der Größe so, dass es neben dem Wohnzimmer auch in den Flur passt.

    Auf diese Weise hast Du, wenn Du Dich später für ein größeres Becken entscheidest noch ein Ersatzbecken für kranke Fischis oder für Zuchtversuche, Lebendfutter oder....


    Ja, die Anschaffung ist recht teuer. Ich habe für meine beiden Becken insgesamt mit aller Beckentechnik, Interieur und externer Technik für Wasserwechsel usw. rund ´nen Tausender hingelegt. Allerdings habe ich hohe Ansprüche gehabt und mir mehr gekauft, als ich benötige. Ich liebäugle ja auch nach einem größeren Becken. So etwa 350 -450 L. Für dieses habe ich nun schon erste Einrichtungsgegenstände.


    Der Aquariumbetrieb an sich ist dann sehr billig. Mal eine neue Pflanze oder Wurzel, selten mal ein paar neue Fische. Das Futter für 10 Euro reicht ewig.

    Der Strombedarf ist auch sehr überschaubar. Ich selbst habe überall LED. Die LED machen zwar weniger Wärme, als normale Lampen, aber bei mir reicht es aus, um 22°C-25°C zu halten. Eine Heizung hab ich zwar sicherheitshalber drin, die brauchte ich aber bisher nicht.

  • Ich denke dass ich mein Aquarium gefunden habe.:banana:



    Ein Blau Cubic Panoramic 80 Liter.

    Ist zwar nicht mehr Nano, aber immer noch klein genug für "den Anfang" und groß genug, für mein Besatzwunsch.

    Es hätte ein klein wenig tiefer aber dafür nicht so hoch sein können.

    Aber diese abgerundeten Ecken, wie bei Dennerle, sehen einfach klasse aus! :verliebt:

    Und ist ein bisschen günstiger:kaffee:



    Online ein GLAS-Aquarium kaufen? :vogelzeigen2::panik2::gruebel::panik3:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Hab mir eine Plexiglasscheibe mit den Außenmaßen des Blaus zugeschnitten,

    um einen Eindruck von der Größe zu bekommen und um zu schauen, wie es sich im Flur macht.


    Gefällt mir, könnte ein schönes, großes, Nelenbecken werden :halloweenyes:


    Zudem werden es höchstwahrscheinlich Boraras brigittae werden, die ich in die Pfanne werfe.. Ins Aquarium meinte ich :Halloweenwink:

    Wenn die innere Flucht nicht mehr funktioniert, dann wird es Zeit in den Kampfmodus zu wechseln.

    Smaragdrot


    Und durch das Dunkel hallt es:
    Vernunft ist nichts! Gefühl ist alles!

  • Zudem werden es höchstwahrscheinlich Boraras brigittae werden, die ich in die Pfanne werfe.. Ins Aquarium meinte ich :Halloweenwink:

    Hihi. Für die Pfanne sind sie wohl doch ein bisschen zu klein. Ich hab auch einen kleinen Schwarm dieser Minifische in meinem Becken.

    Es gibt sie ja von Transparent über Gelb/Orange bis richtig tief rot. :-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!