20 jährige in Berlin vor U-Bahn geschubst.

  • 20-Jährige vor U-Bahn gestoßen: Tatverdächtiger ist wohl schuldunfähig - n-tv.de


    Gestern Abend passiert. Die Station ist an meiner Uni. ich steige da täglich um.
    Berlin ist erschüttert. Kamerateams ohne Ende vor Ort.


    Ich hab eh schon immer Angst in der ubahn und am Gleis. Ich schau immer wer neben mir ist.
    Kranke Welt.

  • Wie ich immer speziell über Berlin sage "Berlin/*Stadt XY* ist Indianerland !"


    Wenn ich so sehe was in den letzten Jahren über die Berliner U-Bahn berichtet wurde,Leute wurden auf Gleise gestoßen,abgestochen,überfallen und zusammengeschlagen,ausgeraubt und und und...in 1.000 Jahre würde ich da keine U-Bahn mehr benutzten,schon gar nicht spät Abends oder in der Nacht,da würde ich lieber durch die ganze Stadt laufen.


    Ich verstehe nicht warum man da nicht endlich mal durchgreift,verstärkte Polizeipräsenz,funktionierende Kameras,Alarmschalter (ggf. Sicherheitsdienst) oder die U-Bahn mit Schranken absperren durch die man nur kommt wenn man ein Fahrschein besitzt (rumlungern in der U-Bahn würde wegfallen) usw,da gibt es mehr als genug Möglichkeiten.


    Und bei so Sachen beschwert man sich noch über verstärkte Überwachung,muss man sich mal an London ein Beispiel nehmen,in dem Bereichen wo eine starke Kameraüberwachung stattfindet,ist die Zahl der Straftaten danach deutlich zurückgegangen.


    Aber im Zeitalter der Camgirls und Facebook wird ja jede Form der Überwachung mit der Stasi gleichgestellt,weil sich jede Papnase einbildet wer weiß wie wichtig und interessant für Gott und die Welt zu sein und dann wird rumgeheult wenn irgendwer wo abgestochen wird und die Kamera an der Hauswand ausgeschaltet war.

  • Ich kann deine Antwort absolut unterschreiben in allen Punkten!


    London und Mailand sind meiner Meinung nach Vorbilder, was ubahn angeht. Eine Absperrung fände ich ich auch sinnvoll. Dann würde man sich auch nicht immer so belästigt fühlen von den Obdachlosen.


    und was Kameras angeht: absolut! die Leuten stellen freiwillig ihr ganzes Leben online aber da überwacht werden wollen sie nicht, absurd.

  • "Der in Deutschland geborene Hamin E. mit iranischen Wurzeln, der erste einige Stunden vor der Tat aus Hamburg nach Berlin kam, wird in einer psychiatrischen Anstalt auf Schizophrenie untersucht. Bislang schweigt er zu den Tatvorwürfen. Der 28-Jährige ist den Hamburger Sicherheitsbehörden bekannt. Mit 14 Jahren soll er in der Hansestadt einen Mann niedergestochen haben und musste dafür für zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis."


    Das ist wieder so eine Sache die mich sauer macht.Irgendwo wird ein Mensch brutal ermordet und das 1.was gemacht wird "Oh lassen wir ihn erts mal ärztlich untersuchen ob er noch ganz dicht ist,am besten gleich warmes Bett geben und was leckeres zu Essen,damit er sich auch wohl fühlt !".
    Da ist ein Mensch brutal ermordet wurden,da sollte man den Täter eigentlich erst mal in den Knast stecken und dann gucken wie er so im Kopf tickt,ABER trotzdem eine harte Strafe aussprechen.
    Das ist der größte Scheiß überhaupt das es immer wieder erst danach geht wie sich der Täter so fühlt und Hauptsache er wird gut behandelt,was mit den Opfer ist,ist ja egal.


    Ist genauso wie derzeit mit den flüchtigen Sexualstraftäter der kürzlich beim Freigang abgehauen ist.Da fragt mans ich wie ein Mensch der solche Verbrechen verübt hat,überhaupt sowas wie Freigang bekommen kann,besonders weil in dem Fall ja noch nicht mal ein Entlassungstermin bekannt war.Hauptsache den Verbrechern geht es gut,die Opfer sind ja egal.

  • @Night's Watch


    mei ich kann des so gut verstehn was Du schreibst: hey mir geht auchs hutschnürli hoch ...
    Du und ich denk: das jetzt erstmal beginn der fahnenstange: die meisten die nun "neu" kommen:
    sind ja zum grössten teil absolut nicht i-wie "einschätzbar" - ohjee ...


    fand des auch so bewegend: das maitli wo U-bahn opfer war: hat scheints 2 minuten vorher seinem
    mami ein SMS geschrieben "bin gleich bei Dir. ich hab Dich lieb." - hey weisst ???
    die ganze familie hat in ihrer not an die pfähle der U-bahn station zettel gehängt: "Wir lieben Dich!
    Wir vermissen Dich! Du fehlst uns! Das tut uns so leid dass wir Dir nicht öfter gesagt haben: was Du
    für ein wunderbarer Mensch bist ... Du bist das Schönste und Wertvollste was wir kennen ..."


    schaut vielleicht mal jemand auf diese familie?
    auf diesen unsagbaren schmerz den sie durchmachen?


    :greentroest::hearts2::greentroest:

  • Ich hab eh schon immer Angst in der ubahn und am Gleis. Ich schau immer wer neben mir ist.
    Kranke Welt.

    Tja so siehts aus wenn ein Menschenleben ein scheißdreck zählt in dieser Welt.
    Die Menschen begreifen folgendes einfach nicht:


    "Es wird erst Frieden geben auf der Welt
    wenn WIR Menschen und als


    WIR


    begreifen."


    So lang das nicht so ist.... wird Gewalt immer der Gewinner am Ende bleiben.
    Denn ein Mörder bekommt sogenannte Bewehrungshilfe....
    Prima und wenn man nicht umgelegt wurde.... Gewalt überlebt hat wird draufgeschissen.
    Warum das so ist klar. Die Überlebenden sind keine Gefahr - der (verurteilte) Mörder schon. Denn wenn man einmal diese Grenze überschritten hat, kommt man nie wieder zurück von dern anderen Seite - die Gefahr geht dann potenziell immer mehr von so nem Menschen aus wie von jemanden der sowas nicht getan hat.


    Es geht nur um wem auch immer.... der Rest is scheißegal.
    Das muss sich ändern oder die Menschheit fährt in die Hölle - im Vorhof sind wir nun langsam angekommen.
    Aber das was jetzt passiert ist erst der Anfang. Diese Gesellschaft ist Scheiße so wie sie im großen Teilen ist und endlich beginnt das Scheißhaus zu explodieren. Aber es bessert sich nix da es die meisten Menschen (80%) immer noch nicht begriffen haben.


    Na dann Prost Neujahr!




    @Night's Watch


    typisch Presse: ""Der in Deutschland geborene Hamin E. mit iranischen Wurzeln"


    Ohhh das Übel an der Wurzel is Iranisch..... oooooha.
    Da sind wir wieder bei dem Thema... der is in Deutschland geboren....
    Das is krank..... böser Ausländer..... böööööööööser verdammt noch mal raus mit dem. Das er in Deutschland geboren is. Naja.... das is typisch für eine manipulative LobbyPresse.

    Hoffentlich is es irgendwann einfach nur vorbei,man is so müde von dem ganzen Mist.

    Einmal editiert, zuletzt von arkei31 ()

  • ja ich weiß was du meinst Arkei.
    Heftig. Ich stand gerade dort und wartete auf die ubahn und hab mir die Briefe durchgelesen. Da ist auch ein Brief ihrer Schwester und ihrer Großeltern.
    sehr bewegend.


    die Zeugen, die dabei waren und den Täter festhielten, bis die Polizei kam, werden auch iwie nicht erwähnt. die müssen ja auch traumatisiert sein.
    ich find das alles immer noch heftig. und dass man mir sagt, man kann Menschen trauen, Menschen seien nicht schlecht, ich habe nur zu viel Angst.
    Kopf schüttel.
    natürlich wird in der Presse selten was positives gezeigt, aber ich weiß schon warum ich seit Jahren wenig Nachrichten schau.
    gerade die Bilder von Gewalttaten traumatisieren meiner meinung nach schon.

  • Was ist daran typisch Presse ? Lies dir mal solche Artikel durch,da werden so gut wie immer Name und Herkunft genannt,bei ein "Tobias K." leuchtet es nur von selbst ein das er aus Deutschland kommt usw,da wird dann aber häufig trotzdem der Wohnort genannt.


    Nirgendswo in den Artikel ist auch nur ansatzweise was vom bösen Ausländer zu lesen.Da könnte ich mich ja nun auch darüber beschweren das die Beate Zschäpe jeden Tag von der Bild als "Nazi-Braut" bezeichnet wird und in Verbindung mit der Tatsache das sie Deutsche ist,die Deutschen alle diskriminiert werden.


    Nichts gegen dich jetzt,aber ehrlich,mir geht es mittlerweile echt gegen den Zeiger das man jeden Tag um jeden Preis die ganzen Ausländer in Schutz nehmen muss und es wirklich so darstellt wird als würden grade die ja überhaupt kein Mist bauen.Deutschland gehört in Europa heute zu den Staaten wo die Rechten nach wie vor eine Minderheit bilden,in vielen anderen Staaten ist es mittlerweile Normalität das die mit in der Regierung sitzen.Wir sind bei uns nicht wirklich für Rassismus in Diskriminierung bekannt und grade unsere Presse hat weltweit einen sehr guten Ruf.


    Unter den Ausländern gibt es genau so viel Kriminalität und all sowas,wenn dann aber mal irgendwo als Zusatz die Herkunft genannt wird,muss das noch lange kein Rassismus sein.Bei welchen unserer Politiker die ausländische Wurzeln haben,wird das ebenso des öfteren genannt,beschwert sich auch keiner.Wenn ich irgendwelche Unterlagen von Behörden ausfüllen muss,wird oft auch nach der Nationalität gefragt,beschwere ich mich auch nicht.Was man sich aber vielleicht mal angucken sollte,Knast-Dokus,besonders welche über JVA's in Deutschland,ich finde es oft schon erstaunlich wenn man sieht wer da so sitzt,es ist keine rechte Propaganda oder übertrieben,aber geht man allein nach der Hautfarben usw,haben in manchen JVA's etwa 2/3 der Häftlinge ausländische Wurzeln,besonders arabische und afrikanische,besonders was Jugendgefängnisse betrifft und das obwohl unsere Gerichte ebenfalls nicht für ihren Rassismus bekannt sind.
    Hört sich auch wieder rassistisch an,ist aber auch traurige Realität,die bekanntesten Straftäter bei uns im Ort,die z.B. wegen Drogendilekte,Gewalttaten usw vorbestraft sind und das mehrfach,so also auch diesen Bekanntheitsgrad bei uns haben,haben ausländische Wurzeln,überwiegend arabischer Raum,nennt man die Namen und den Wohnort,die kennt so gut wie jeder hier,als ich ein mal angezeigt habe wegen Körperverletzung musste ich bei der Polizei nicht viel sagen,der Beamte wusste gleich wen ich meinte als ich den Vornamen genannt habe.
    Man sollte also nicht so tun als seine Ausländer automatisch friedlicher oder sonst was,nur weil sie Ausländer sind.


    Glaube gestern oder vorgestern war das in den Medien,in Schweden soll die Polizei wohl gezielt Straftaten von Ausländer verheimlicht haben bzw machen es immer noch,da fragt man sich dann schon,wenn nun nur 1 von 10 Ausländer eine Straftat verüben würde,hätte man doch gar kein Grund sowas zu verheimlichen.Ebenso wenn aus den Stastiken vielleicht sogar hervorgeht das die Ausländer speziell de Asylbewerber,weniger Straftaten verüben als die Schweden selbst.Bei uns in Deutschland ist auch schon ähnliches durchgesickert von Beamten,das die Realität wohl leider derzeit deutlich schlimmer ausschaut,als sie von offizieller Seite,also Politik und Medien,dargestellt wird.


    Ich finde es gar kein Problem wenn erwähnt wird das Straftäter ausländische Wurzeln haben und warum ? Weil ich nicht so dumm bin und es verallgemeinere,nur weil vielleicht irgendwo 5 Türken eine Tankstelle überfallen,laufe ich nun nicht rum und meinen ALLE Türken sind so und das türkische Volk besteht nur aus Verbrechern,ganz im Gegenteil,was die Türken angeht habe ich derzeit viel Respekt vor den weil die Putin die Stirn bieten und das mehr als es in Europa getan wird.Nur ein Idiot läuft nun rum und meint weil ein Ausländer (genau genommen nur mit ausländische Wurzeln) aus Hamburg eine Straftat begangen hat,sind deswegen alle so.Wenn man dann noch bedenkt das die Rechten auch bei uns,wie gesagt,nach wie vor eine Minderheit darstellen,wird es wohl im Großteil der Bevölkerung genauso aussehen.


    PS.Lobbypresse,wenn das stimmen würde,würde unsere Presse nicht jeden Tag bevorzugt Wirtschaftsbosse und Großunternehmen und sogar Politiker kritisieren,2 Beispiele dafür sind einmal die Bild-Affäre von Wulff damals,wo dieses Trash-Blatt unseren Bundespräsidenten gestürzt hat oder in jüngerer Zeit die Abgas-Affäre von VW.Ebenso wo vor ein paar Jahren die Steuergeschichte von Uli Hoeneß jeden Tag durch die Medienlandschaft ging.Grade unsere Journalisten sind nicht grade dafür bekannt den Schwa** einzuziehen oder das sie nur Artikel bringen die die Politik und Wirtschaft positiv hinstellen,grade das macht ja die freie Presse aus.

  • Was ist daran typisch Presse ?

    das man das einfach mal sein lassen kann wenn er in deutschland geboren is draufrumzuhacken das er iranischer herkunft ist. der hass reicht doch so schon....


    ach und das es oft so ist das es bei politiker erwähnt wird das sie da und da herkommen können sie genau so lassen. das interessiert nicht.


    Thema JVA... klar warum sitzen da viele mit auländischen hintergrund.... meine fresse... is halt so wenn man in ner gesellschaft lebt wie es überall auf der welt ist wo der einzelne scheißegal is und armut immer mehr wird und brutaler wird... nunja dann ist das die erste gruppe die es nicht mehr schafft sauber zu bleiben - keine sau fragt wie man den unterhalt bezahlt - keinen job weil blablabla - kein geld - obdachlos oder kriminell so siehts aus und da is der deutschstämmige zum glück nicht so gefährtet es sein denn er isn Assi. Höre mir nur mit dem Thema JVA auf und andere Nationalitäten.... das is logisch das wie in den USA da sinds die schwarzen.... diese gesellschaft schafft sich ihre eigenen Gangster durch Armt und und und.... egal........


    und die nazibraut blabla bild das is doch eine assizeitschrift - so einen dreck lese ich gar nicht -
    von der kann man nix anders erwarten


    aber von anderen blättern verlang is mehr.
    und wie die presse als instrument benutzt werden kann um stimmungen zu verstärken egal in welche richtung sollte doch verdammt noch mal bekannt sein seit gewissen 12 jahren im letzten jahrhundert. das is doch heut genauso.... egal in was für eine richtung es geht.


    es is doch scheißegal wo der mensch herkommt
    wenn er scheiße baut muß er die konzequenzen tragen und klar nebenbei noch n klischee bedienen und gewisse subjekte hüpfen vor freude....


    gut die presse kann informieren,aber ab n gewissen punkt is schluss
    aber öl ins feuer gießen wie auch in deinem Bsp mit dem NSU is einfach zum kotzen
    die presse könnte doch einfach mal die fresse halten


    nebenbei nehm ich niemand in schutz
    aber was solls... es kotzt mich einfach nur an das die menschen nach wie vor einfach zu dumm sind über grenzen zu denken. jeder der scheiße baut sollte gnadenlos die konzequenzen tragen... dem ist aber nicht so und da brauch man nicht mal das thema ausländer als bsp zu bringen. es wird immer mit zweierlei maß gemessen und das hasse ich so sehr. alles was nicht gleich ist, dem wird gnadenlos in dieser asozialen leistungsgesellschaft die fresse eingeschlagen.... ja und da stehen ausländer gaaaaaanz oben auf der abschussliste.... und psychisch kranke.... und und und


    das steckt dahinter , aber ok dann geh ich aufn zeiger damit.
    ......................


    ach und ausländer sind nicht friedlicher wie andere das hab ich nie gesagt
    nur die menschen die hier her kommen haben es schwerer als wir und auf die wird noch mehr geschissen als auf uns.
    ich denk es immer so das wie es wäre wenn ich in nem fremden land wäre.... denn ich wollte als bäcker in afrika (namibia) arbeiten.... dann wäre ich das weißbrot und dann sieht alles anders aus.


    aber sich in des anderen menschens lage zu versezten da scheißt doch die gesellschaft als 1. nachhaltig drauf.


    Und das die Realität wohl leider derzeit deutlich schlimmer ausschaut als sie von offizieller Seite also Politik und Medien dargestellt wird is die logische Konzequenz wenn wir in einer Gesellschaft leben wo ein Menschenleben ein Dreck zählt.


    ach und wenn du hier in ungnade fällst nimmt die presse doch jeden auseinander den sie hochgelobt hat.
    pressefreiheit hahaha viel mehr wie bei den russen.... aber hier gibts nix freies. denn wenn jemand warum auch immer nicht mehr passt der erst gepasst hat - wird der sehr schnell von der presse auseinander genommen und wir wissen gar nich was so hinter den kulissen abgelaufen ist.

    Hoffentlich is es irgendwann einfach nur vorbei,man is so müde von dem ganzen Mist.

    6 Mal editiert, zuletzt von arkei31 ()

  • Ihr Lieben :halloween-18:


    ich versteh euch sowas von gut und kann die argumente sowas
    von nachvollziehn ...


    das was wir momentan erleben ist ja erst die spitze des eisbergs:
    wenn man prognosen einbezieht so kommt da noch viel gewaltigeres
    auf uns alle zu: wie sollen wir das bewältigen?


    (zu dem noch dazu was wir alle ohnehin schon buckeln täglich stündlich ...)


    es sind für alle seiten kulturschocks grössten ausmasses ...


    mir kommts aber auch an darauf: dass man für das einsteht was man getan hat:


    das geht ja schon im kindergarten los (schreibe da aus eigener erfahrung)


    kind A beisst kind B immer wieder und ist aber daheim "das engelchen"
    na klar versuchst dann erstmal als erzieherin die möglichkeiten die du dann so hast
    (trösten/ablenken/neu ins freispiel integrieren/in der beobachtung und nachbesprechung
    klären etc.) und wenn das nix bringt: A immer wieder B und andere beisst etc.:


    elterngespräch: O-ton: "unser kind beisst nicht - das muss an ihnen liegen" -
    hab sogar selbst erlebt: eine mutter sagte: "sie frau snowflake haben das kind gebissen:
    so hat mir mein kind das immer wieder gesagt ..."


    wir haben dann als erzieher immer nur noch zu zweit geschafft in jeder handlung
    so dassmer sofort einen zeugen bei allem hat ...
    was aber macht eine erzieherin in ner viel zu grossen gruppe allein? (regelfall)


    was ich damit sagen will ist: das lernen einzustehn für das was man getan hat ist ganz wichtig
    es ist auch wichtig zu lernen dass das folgen hat und was das bedeutet für den andern
    dem man etwas angetan hat - das beginnt für meine begriffe in erziehung und elternhaus ...


    ich mein eben auch: dieser Hamin E. - der ja noch ein ganz junger kerle ist -
    der kann ja jetzt garned das i-wie abbüssen verarbeiten - wenn er eingeknastet wird für
    das was er begangen hat - dann hockt er halt ein und weiss was und wofür -
    (die schlimmste strafe ist oftmals noch die reaktion der mit-insassen oO)


    so aber: kanns ihm geschehn (was häufig der fall ist):
    dass das gesicht dieser jungen frau ihm immer wieder verfolgt - da kanner garnichts
    machen: das kann unweigerlich kommen egal was und wo er ist ...
    nicht wenige täter stellen sich sogar jahre später noch freiwillig und bitten dass man
    sie bestraft: weil sie sonst ganz irre werden an sowas was sie selbst begangen haben ...


    *danke fürs mit-lesen und keine angst: ich "beisse" nicht ...* :grin: