Selbstbedienungsladen "Freundschaft" - Waschi

  • Dass es auch Idioten auf dieser Welt gibt, ist mir klar.
    Aber dennoch werden manche Frechheiten so nah an mich herangetragen, dass ich diese gar nicht mehr ignorieren kann.


    Die angeblich beste Freundin meiner Schwägerin Sabse, die Steffi, nutzt ihre Bekanntschaften und Freundschaften aus, ohne etwas zurückzugeben.
    Find ich ja generell schon mal "klasse".
    Bisher war mir das gleichgültig, weil es nicht meine Probleme sind und ich genug Abstand dazu habe, da sie in Würzburg wohnen.


    Dass sie, wenn wir uns mal sehen, nachfragt wie es mir geht, mich dann aber nicht ausreden lässt/oder überhaupt auf eine Antwort wartet/oder zuhört, war mir eigentlich immer egal. "Soll se mich doch!" dachte ich immer.


    Neulich schrieb mir Steffi aber eine Nachricht über Facebook.
    So von wegen "Du malst doch gerne, oder? Du kannst das doch auch gut?"
    Und ich so "Ja, ich hab aber wegen meiner Augenerkrankung seit über einem Jahr nix gezeichnet. Worum geht es denn?"
    Dann schrieb sie, ob ich nicht für sie ein Familienbild mit ihr, ihrem Freund und dem Sohnemann zeichnen könnte.
    Dann schrieb ich zurück, dass ich es gerne versuche, dass es aber etwas kostet. 35 € nehme ich für Freundschaftsarbeiten, je nach Schwere.
    Mache ich bei jedem. Da mache ich bei ihr auch keine Ausnahme.
    35€ für ein fotorealistisches Portrait ist sehr günstig, so am Rande.


    Dass sie immer alles gratis haben will, wusste ich bereits beim Verfassen meiner Antwort.


    Jedenfalls hat sie dann gar nichts mehr geschrieben.


    Nach einem Monat habe ich noch mal nachgefragt, wie es aussieht, ob sie noch Interesse hat.


    Dann, so zwei Wochen später, sagte sie zu SABSE, die ja nun gar nichts damit zu tun hatte, dass ihr Auto kaputt wäre und sie nicht antworten konnte und auch kein Geld für ein Portrait hätte.


    Sie, als gut verdienende Frau.
    Mit ungefähr 10 Smartphones in der Nähe, mit denen man hätte antworten können.


    Dumme Ausrede.


    Also so etwas feiges und freches habe ich lange nicht mehr erlebt.


    Die will immer alles für lau haben.
    Ich kenne sie kaum, sie darf meine Arbeit bezahlen.
    Da bin ich eisern.
    Ich bin ja schließlich der - wohlgemerkt - SCHWERKRANKE Hartz 4 Empfänger.


    Das hat mich sehr aufgeregt...


    Ich meine, ich lasse mit mir reden.
    Wenn man sagt "Oh, das ist mir dann doch zu teuer" bin ich gar nicht böse. Man muss ja bei mir nix kaufen.
    Aber ich kann nicht für jeden alles gratis machen.
    Zumal ich Geldprobleme habe, was ihr ja auch bekannt ist.
    Aber sie heult rum, weil ihr Auto kaputt ist. Na danke.
    Ich bin blind und kann gar kein Auto fahren.
    Bei anderen Zeichnern zahlt sie locker das doppelte. Oder dreifache.


    Und mich ärgert, dass sie keinen Arsch in der Hose hat, um mir das selber zu schreiben.
    ZU SCHREIBEN.
    Sie hat es ja bequem, sie muss es mir ja nicht mal persönlich sagen, aus der Entfernung.
    Nein, sie zieht noch Sabse mit hinein in die Sache.
    Fand ich echt einfach total bescheuert.


    Um den falschen Frieden zu wahren, habe ich gar nicht mehr drauf reagiert.
    Nur Sabse gesagt, dass ichs scheiße fand und Steffi nicht unbedingt ne gute Freundin ist.
    Aber das weiß sie ja selber...



    Es ist mir in der Vergangenheit so oft passiert, dass ich mich für meine Freunde ins Zeug gelegt, aber nie etwas zurückbekommen habe.
    Deswegen lasse ich mich nicht mehr ausnutzen.
    Vor allem nicht von Menschen, bei denen ich genau weiß, dass sie sich alles nehmen, was sie haben wollen, ohne etwas zurückzugeben.



    Manchmal würde ich gewissen Menschen gerne einfach direkt ins Gesicht kotzen, wirklich.




    Waschi

  • Hallo Waschi,


    Dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte ihn trotzdem nicht einfach unbemerkt lassen.
    Deine Wut über diese Person ist sehr gut nachvollziehbar.


    Deine Bilder sind Kunst, Arbeit die gewürdigt und anerkannt werden sollte.
    Sie für umsonst zu erwarten ist eine bodenlose Unverschämtheit!
    Und 35€ ist ja nun wirklich kein hoher Preis für ein Portrait.


    Leider sind viele Leute so. Nehmen, nehmen, nehmen.
    Auch mal an andere zu denken oder sich in sie hinein zu versetzen, völlig ausgeschlossen.
    Aber dass du das erkannt und für dich beschlossen hast, dich nicht mehr auf solche Leute einzulassen und von ihnen benutzt zu werden finde ich sehr bemerkenswert und richtig.
    Du kannst nicht nur geben, du verdienst auch etwas zurück.
    Selbstlosigkeit kann sich schnell sehr negativ auf einen auswirken, wenn sie zur Aufopferung wird.


    Ich wünsche dir viele Menschen in deinem Leben, die dich respektieren und anerkennen als wertvolle Person. :Bat6:


    Liebe Grüße
    LIlly

  • Das finde ich absolut verständlich und würde mir auch so gehen.


    Mich nerven Leute, die nur von anderen profitieren auch sehr. Ich gebe gerne. Aber wenn ich merke, dass die anderen nur nehmen, dann ziehe ich mich zurück.


    Ich finde 35 Euro nicht viel für so ein Portrait. Man muss sich nicht unter seinem Wert verkaufen.


    Lieben Gruss
    Venere

    "One of my biggest mistakes in life
    is thinking people will show me the same love that I've shown them." -Heath Ledger (1979-2008)

  • Leider melden sich die meisten nur, wenn sie etwas von einem wollen.
    Einfach so Kontakt suchen ist nicht mehr wie ich finde oder sehr selten.
    Wenn mich jemand aus meinem Umfeld anschreiben, frage ich gleich was sie wollen. Das drum rum gerede kürze somit gleich ab. Am besten soll man auch gleich springen.
    Aber wehe man selbst möchte etwas!

  • Joa, seid nich allein damit...
    Die meisten "Freunde" taugen nur für Sonnenscheinmomente, sind nutzlos, wenn's dir mies geht oder du echt Hilfe brauchst, meinen du wärst als Freundin so ein "Tu alles für mich ohne Gegenleistung" und manchmal werden sie geradezu parasitär.
    Wurden oft ausgenutzt und dann fallen gelassen, wenn's uns mies ging oder wir was brauchten.
    Eissplitter hat mal was getan, das weder Straftat war noch irgendwie wen was angeht, weil's nur uns betraf. Niemand war dabei und involviert als er es tat, es war absolut notwendig, es hat unser aller Leben für immer verbessert, aber es war halt sehr krass und unorthodox, wäre für jeden anderen Menschen außer Eissplitter unmöglich oder lebensgefährlich gewesen.
    Eine "Freundin" hat uns danach übelst verurteilt, fertig gemacht, dann ohne Abschied die Freundschaft beendet.
    Wir haben alles für sie getan, ihr in Krisen beigestanden und vermutlich wäre sie ohne uns tot gewesen!
    Zählt alles nix wohl.


    Echte Freunde sind verflucht selten. Wir haben nur eine Person, die echt nice is, alle hier finden Sie wenigstens gut. Eissplitter mag sie zwar nich, weil er kein Herz hat, kann er es nich, logo, aber sie verstehen sich tatsächlich und sie sieht nich eine Art Monster in ihm, weswegen sie sich gegenseitig respektvoll behandeln und auf komische Art schätzen.


    Aus unsrer Schulzeit is niemand übrig mehr, überhaupt is "Freundschaft" so'n Thema hier, da die meisten nich mit uns klar kommen sobald sie checken, dass wir halt ne krasse Vergangenheit und ein paar harte Probleme haben.


    Gebt nich auf, gibt tatsächlich noch Menschen, die ne faire Freundschaftwollen und auch für miese Zeiten taugen.

    Kämpfe selbst im Leid/ Kämpfe für die Zeit/ In der du bist befreit/ Und erkennst Schönheit/ In der Wirklichkeit/ Die du erstritten/ :flower123:
    "Bewerte jede Information nüchtern um zu erreichen, was dir verwehrt oder genommen wurde"