Aus für 500-Euro-Schein: Kommt jetzt das Ende des Bargelds?

  • Die Europäische Zentralbank schafft den 500-Euro-Schein ab. Ist das der Durchbruch im Kampf gegen die organisierte Kriminalität? Oder der Anfang vom Ende des Bargelds? Fünf Fragen, fünf Antworten.


    16 Zentimeter lang, 8,2 Zentimeter hoch und eine Farbe, in der vierjährige Mädchen ihr Kinderzimmer streichen würden: Rein äußerlich ist der 500-Euro-Schein nicht besonders aufregend, doch in den vergangenen Wochen ist er zu einer Art neuem deutschen Nationalheiligtum geworden.


    Die Banknote gibt es seit 15 Jahren, nun soll es ihr an den Kragen gehen. An diesem Mittwoch hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossen, dass der Schein weg muss. Noch nicht sofort, aber doch bald. Die Entscheidung war absehbar, die Empörung darüber auch. Von Linken-Politikern über Verbraucherschützer bis zum Bundesbank-Präsidenten, vom Bäckerverband bis zum Sparkassen-Chef: Fast alle wollen den 500er behalten. Auch wenn ihn nur die wenigsten Bürger jemals im Portemonnaie hatten. Laut einer Umfrage der EZB haben 56 Prozent der Euro-Bürger einen solchen Schein noch nicht einmal gesehen.


    Weiterlesen auf: www.spiegel.de

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • An diesem Mittwoch hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossen, dass der Schein weg muss.

    ... und die EZB kann sich gleich noch mit verpissen.
    Nun gut Spaß bei Seite.


    Fragestellung: Wird das Bargeld irgendwann ganz verschwinden?


    Aber klar doch auf jeden Fall und die die jetzt nur schon mit der Kreditkarte bezahlen kanns egal sein ob die damit noch mehr Daten sammeln können. Da die meisten ja kein Problem haben mit Daten zu bezahlen, jetzt schon....


    Ich werd solange es geht nur mit Bargeld bezahlen und nie mit Karte, was ich wann wo und warum kaufe ist verdammt noch mal meine Sache ihr..... von der ......


    Klar doch als nächstes pflanzen sie mir einen RFID Chip ein.
    Mein Arsch wird diesen Leuten nie gehören.


    Danke Crow fürs reinstellen, dieser News.
    Mein Tip: Jeder der so eine beschissene Kreditkarte besitzt sollte sie zerschneiden bevor es zu spät ist und diesen beschissenen Chip zerkratzen bis es nich mehr zum aushalten ist.


    Aber nein neeeeeiiiiin Amazon und Ebay das is soooooooo geeeeiiiiilll.
    Ein(en) Scheißdreck ist das.
    Aber ok passt ja alles am Ende irgentwie zusammen.


    Und noch mal meine Geldtransaktionen - das geht diesen Leuten einen Scheißdreck an.



    Fast alle wollen den 500er behalten. Auch wenn ihn nur die wenigsten Bürger jemals im Portemonnaie hatten.

    Arrogante ....................................................................................
    Sowas dummes. Was für ...................................................
    0% Zinspolitik
    100% Briefkastenfirmen
    ach halten doch die ...................
    sorry nu öhm ich hab ja schon so wie alles weggepunktet ... aber das musste einfach mal (nicht wirklich) raus
    denn naja man weiß ja nie wer so mit am lesen is.


    Schönen Gruß ihr..... von der.... und so weiter..... F.... u NWO

    Hoffentlich is es irgendwann einfach nur vorbei,man is so müde von dem ganzen Mist.

    Einmal editiert, zuletzt von arkei31 ()

  • Ich bezahle auch immer nur mit Bargeld. Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das Bargeld irgendwann komplett verschwindet. Stellt euch mal vor. Dagobert Duck springt in ein Meer von Kreditkarten? Nein! Allein wegen Dagobert und die herrlich überspitzte Darstellung seiner Gier auf Geld werden wir das Bargeld niemals verlieren. Der gemeinsame Glaube wird uns durch dunkle Zeiten führen .. bis die Wolken sich verzogen haben und wir einer goldenen Zukunft entgegen reiten.


  • Ich bezahle auch grundsätzlich mit Bargeld.
    Auch weil ich da eine bessere Übersicht habe. Ich hole das Geld vom Konto, das ich übrig habe und gebe das dann nach und nach aus.
    So laufe ich nicht in Gefahr, das plötzlich kein Geld mehr auf dem Konto ist wenn Abbuchungen erfolgen.


    Allerdings kaufe ich auch einiges im Internet ein.
    Das bezahl ich dann durch Bankabbuchung oder PayPal.
    Jeweils am Monatsanfang.
    Das hat nicht nur mit Bequemlichkeit zu tun, sondern auch weil es dis Sachen (In der Regel CDs) nicht in den Geschäften hier erhältlich sind.


    Ich denke, das es nicht so einfach sein wird das Bargeld abzuschaffen.
    Da wird extrem viel Gegenwind erst mal kommen.

  • Ich glaube, die komplette Abschaffung des Bargelds wird noch eine ganze Weile dauern, wenn sie denn überhaupt kommt.
    Es gibt einfach Situationen, in denen aktuell eine bargeldlose Bezahlung noch gar nicht möglich ist.
    Hat sich mal jemand Gedanken über sowas wie Flohmärkte gemacht?
    Letzendlich müsste jeder Mensch dort ein Kartenlesegerät besitzen, um das Bargeld komplett abschaffen zu können.
    Und möchte ich überhaupt, dass jemand Fremdes auf einem Flohmarkt meine Kreditkarten-Daten in seinem Gerät hat?
    Und verschenken wir Geld zu Geburtstagen dann per Überweisung? :D
    Mein Friseur hat bisher auch noch keine Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung.
    Wir hier in Deutschland sind einfach noch lange nicht so weit und ich fände die komplette Abschaffung nicht gut.
    Soll ich dann später meine Kinder mit meiner Kreditkarte zum Einkaufen schicken und ihnen sobald sie selbst über erstes Taschengeld verfügen ein Konto mit Prepaid-Kreditkarte einrichten? Kinder müssen etwas in der Hand haben, um es zu begreifen. Ein Stück Plastik verdeutlicht ziemlich schlecht, wie viel Taschengeld man zur Verfügung hat und dass es weg ist, wenn man sich davon etwas kauft. Und bedenkt mal, wie oft Großeltern ihren Enkeln einfach mal ein oder zwei Euro zustecken. Sowas wäre dann auch schon nicht mehr möglich.


    Andere Länder sind aber im Bezug auf bargeldloses Bezahlen schon ein ganzes Stück weiter.
    Ich war im Februar / März für einige Wochen in Oslo und konnte den Fortschritt dort sehr gut beobachten. Bezahlung mit Kreditkarte an jeder Ecke, ich wurde schon komisch angeschaut, als ich Geld holen wollte, um etwas trinken zu gehen. Im Supermarkt fingen dort Vertreter von Banken an, MobilePay zu bewerben.


    Mir persönlich ist das alles zu viel. Ich habe zwar eine Kreditkarte, habe mir diese aber auch nur für meine Oslo-Aufenthalt angeschafft, um dort kostenlos Bargeld zu besten Wechselkursen abzuheben.
    Ich bezahle einfach bevorzugt mit Bargeld, nur manchmal mit Karte, was aber eher daran liegt, dass ich keine Bank direkt vor Ort habe, bei der ich von meinem Konto Geld abheben könnte.
    Ich brauche einfach den Überblick über mein verfügbares Geld.

    >> Sie redet nicht mehr, weil niemand sie versteht.
    Ihre Hoffnung stirbt, weil der Winter nicht mehr geht... <<


    [Nevada Tan/Panik]