In eigener Sache:

  • Liebe (ehemalige) Mitglieder, Sponsoren und Freunde des KdN,
    lange haben wir überlegt, ob wir wirklich reagieren möchten. Leider scheinen sich in unserer schnelllebigen Zeit nur noch wenige Menschen für die Wahrheit zu interessieren. Vielleicht mag es bequemer sein zu glauben, als die Wahrheit zu erfragen. Wer sich in seinem Kaninchenbau glücklich fühlt, sollte die nächsten Zeilen somit einfach ignorieren.


    Wir möchten mit aller Deutlichkeit folgendes klarstellen:


    - das KdN wurde niemals aus Lustlosigkeit aufgegeben, sondern wurde Opfer von Hackangriffen, welche einen kompletten Verlust der Datenbank nach sich zogen


    - eine Rundmail oder Infoseite war uns zu keiner Zeit möglich, weswegen wir nur über die damals spärlich besuchte Facebookgruppe informieren konnten


    - aufgrund der Rechtslage können wir auf keinerlei Fragen bezüglich des damaligen Verkaufs eingehen.


    Vielleicht ist es an der Zeit, die Urheber dieser Gerüchte mitsamt ihren Motiven zu hinterfragen. Wer etwas in den Raum wirft sollte sich wenigstens gerade machen und dazu stehen.


    Ihr könnt uns weder verletzen noch aufhalten, da es uns egal ist ob wir all unser Herzblut für 20 oder wieder 7000 Mitglieder geben. Uns ging es noch nie um Zahlen oder Erfolge. Doch erwarten wir zumindest einen fairen Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen, welche nicht mit bösen Gerüchten von uns ferngehalten werden sollten. Die Motive dafür sind so offensichtlich, dass die Verantwortlichen sich schämen sollten.


    Wir wünschen uns einfach nur ein faires Miteinander und sehen in anderen Selbsthilfeforen keinerlei Konkurrenz, was unsere lange Liste mit weiteren Selbsthilfeangeboten ausreichend dokumentieren dürfte. Hört endlich auf, mit den Gefühlen von hilfsbedürftigen Menschen zu spielen. Führt nicht weiter, was so viele Menschen erst krank gemacht hat und werdet Euch endlich Eurer Verantwortung bewusst.


    Das KdN Team