Amoklauf in München

  • Mehrere Großeinsätze in München: In einem Einkaufszentrum im Norden der Stadt sind Schüsse gefallen, auch im Zentrum gibt es einen bestätigten Einsatz. Es gibt mehrere Tote.


    Live-Ticker

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Manchmal wundert mich echt nichts mehr,...


    Komm ja eig. aus Bayern, da ist München nicht weit weg von meinem ehemaligen Wohnort.


    Hab einige Bekannte in München bzw. die auch öfters in München sind. Hoff nur denen gehts allen gut -___-


    Glaub aber nicht wirklich das es en Terroranschlag ist, in Bayern drehen die auch so gern Mal durch :( :(

  • Als ich den 18-jährigen Amokläufer auf dem Parkdeck reden hörte, empfand ich Mitleid.
    Die Leute, die ihn aus dem Haus gegenüber anplärrten, waren münchner Stadtbauern voller Hass und Widerlichkeit (finde dafür keine passenderen Worte, ansonsten bitte genau hinhören, was dort gerufen wird).
    Es tut mir leid für die Nichtsahnenden. Vor allem für die Kinder, die ich in einem Video sah.
    Aber was passiert ist, war nicht die letzte Antwort auf das, was hier falsch läuft.

  • Sollte einen Tag davor da noch hin, mit dem Jugendamt.


    Hab auch das Bild von einer Leiche gesehen…Ich glaube ich kenne ihn…
    War erstmals geschockt. Aber es ändert ja nix, ob ich ihn kenne oder nicht. Er ist Tod. Hoffe nur, dass er es nicht ist…


    Meine Eltern wurde gefragt, ob es Ihnen gut geht.
    Nach mir hat niemand gefragt. Warum auch?
    Ok, ist vielleicht auch nicht wirklich notwendig nach einem Amoklauf danach zu fragen, da die warscheinlichkeit schon gering ist…


    Die Tat war schrecklich,
    aber das wir nicht mehr sicher sind ist Quatsch!
    Vor solchen Menschen darf man sich nicht einschüchtern lassen (auch wenn ich selbst dazu gehöre, und den Täter sehr gut verstehen kann, ich auch schön öfters solche Gedanken hatte), dass macht sie so mächtig!
    Pass auf wenn du raus gehst, es könnte ein Meteorit auf die Erde Aufprallen!

  • Na gut, gering ist es womöglich, aber wenn jemand direkt in München wohnt und dort öfters ist, macht man sich schon Sorgen denk ich.


    Ich bin auf jeden fall froh dass du dort nicht warst @Schicksalsschlag . :umarmen:


    Ich kannte "zum Glück" niemanden von den Opfern, da ich in dieser Altersklasse nicht wirklich jemanden kenne die sie bekannt gegeben haben.


    Aber es gibt so eine Seite auf FB, da kann man die Leute fragen die in München sind ob sie sicher sind und ihnen nichts passiert ist. Aber weiß nicht ob die noch "online" ist die Seite. Müsstest du Mal schauen @Schicksalsschlag falls du in FB bist und du die Person als Freund in der Liste hast.


    __________________________________________________________


    Hab Mal geschaut, das ist der Link: https://www.facebook.com/safet…many-shooting-jul22-2016/ , hoff er funktioniert, aber musst dich halt erst anmelden.

  • Mich hat das alles auch sehr mitgenommen.
    Ich wohne ja quasi nebenan mit S-Bahn Anbindung an München und habe dort einige Bekannte.
    Allerdings keinen Kontakt mehr so wirklich.
    Dennoch hatte ich gestern ein ganz seltsames Gefühl und heute auch noch.
    Kann es auch nicht beschreiben.


    Mir tut es aber vor allem für die Hinterbliebenen leid.
    Egal, wie man selber sich dabei fühlt, es gibt Menschen, die dadurch einen geliebten Menschen verloren haben und diese müssen sich schrecklich fühlen. Jemanden so zu verlieren.. völlig ohne Vorwarnung...
    Ich denke an all die, die es betrifft und wünsche ihnen einfach Kraft.

  • Egal wie oft ich das lese, es erschrickt mich noch immer.
    Eine Freundin von mir war in München bis einschließlich gestern. Ich hatte echt Angst um sie, als ich das mitbekommen habe, was da Freitag passiert ist.
    Gott sei Dank ist ihr nichts passiert.
    Es ist schrecklich

    'The tiger and the lion may be more powerful but the wolf does not perform in the circus.'
    ~unknown

  • Tommiiibär666,
    Hier läuft sicherlich Vieles falsch.
    Man kann versuchen zu verstehen,was in dem Täter vor sich ging.


    Aber das entschuldigt nichts.
    Kein Täter,egal in welch blindem Haß er handelt,
    ist berechtigt Menschen zu töten.
    Menschen,die er nicht kennt,Kinder.


    Wer seine totale Verblödung,seinen Unwillen nachzudenken,seine
    eigene Intelligenz einzusetzen,
    aus Bequemlichkeit seinen Hirnschiss über Alles zu stellen,
    Menschen tötet,hat kein Mitleid verdient.


    Das sollte eher Denen gelten,die als Eltern weiterleben müssen,
    deren Kinder sinnlos und brutal umgebracht wurden.


    Für mich,in einer anderen Beziehung ist es leider ein alter Hut,
    der Täter erlangt auch Verständnis,man versucht sein Verhalten zu erklären und verstehen.
    Das Opfer muß sehen,wie es für den Rest seines Lebens klarkommt.


    Nach neuesten Erkenntnissen ist "Begrapschen"einer Frau kein gesetzlicher Strafbestand.
    Es wird auch sofort festgestellt,in absoluter Unkenntnis der Tatsachen,
    zum Zweck der Selbstdarstellung,daß es sich niemals um Flüchtlinge gehandelt
    haben kann.
    Ein Versuch der Volksverblödung.
    Ebenso das ständige Widerkäuen,daß nicht alle Flüchtlinge schlecht sind.


    Das heißt,meine Regierung hält mich für blöder als ich von Natur aus bin.


    Da muß sich Niemand über einen tödlichen Rechtsruck wundern......


    Ratte

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!