Die ewige Suche die zum Wegschmeißen führt

  • ich hatte in meinem alter noch nie eine beziehung und werde diese auch nie führen können. ich hatte phasen in denen ich so auf der jagd war um menschliche nähe spüren zu können und habe diese personen immer wieder ganz schnell fallen gelassen oder dinge getan, unbewusst, dass die personen mich nie wieder sehen wollten. ein leben in der einsamkeit. ich habe mich damit mittlerweile arrangiert. der stachel sitzt tief.

    Ich reife in der Finsternis und sprieße ich an die Oberfläche, bin ich wie ein Pilz der atomaren Gattung.



    :greyreaper:schwarzer Geist

  • was macht dich so sicher das du nie eine bezieung führen kannst?
    wie ich deinem text entnehme deine destriktiven verhaltensmuster gegenüber deinen liebsten.
    ... die frage die sich nun stellt ist wovor du angst hast? warum lässt du deiner ausage nach die menschen die dich lieben so schnell wieder fallen?


    und das aller wichtigste was kannst ändern um aus diesem teufelskreis auszubrechen?

  • angst habe ich keine...nur jedesmal, egal wie ich es versuche, scheitert es,
    einfach weil da ganz tief in mir unbewusst es vermeiden will; da muss ich ran. vor allem bin ich auch keine 20 mehr. die muster sind schon so tief eingefahren, dass es extrem harter arbeit bedarf um so etwas wieder raus zu bekommen.
    ich habe keine probleme auf menschen zuzugehen. entweder ich treffe auf menschen die selber so massiv so gestört sind, ich aber selbst so instabil bin, oder empfinde ganz schnell einen hass auf die personen; einen ganz tiefen hass.
    wie ich aus dem teufelskreis ausbrechen kann? ich muss mit mir selbst ins reine kommen. klingt einfach, ist es aber nicht.


    auch sage ich mir: lass es bleiben, versuch nicht kramphaft zu jagen. arbeite an dir selbst, erst dann hat es überhaupt sinn, sich darüber wieder gedanken zu machen.


    nachtrag: vor allem drehen meine gefühle extrem durch, was dann in selbstzerzöerischem verhalten endet.

    Ich reife in der Finsternis und sprieße ich an die Oberfläche, bin ich wie ein Pilz der atomaren Gattung.



    :greyreaper:schwarzer Geist

    2 Mal editiert, zuletzt von schwarzer Geist ()

  • Lieber @Schwarzer König
    Hast du schon mal versucht das Gefühlschaos und den Druck der dadurch entsteht mit Skills zu lindern?
    Im Unterforum SVV ist eine vielfältige Sammlung angepinnt.
    Ich stimme dir zu es ist schwer lang antrainiertes Verhalten abzulegen oder umzulenken.Möglich ist es trotzdem und es lohnt die Mühe :halloween-18:
    LG Gandalf

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Vielen Dank für deine Antwort, vor allem auch für den Mut den Du aussprichst, dass es möglich ist. Ich war bis vor kurzem noch in einer amb. Skillsgruppe, habe mich dort aber wie ein Ar...och verhalten, was mir erst wieder rückblickend einleuchtete. Ich kann dort nicht wieder hin. Nun versuche ich durch das Lesen mir die Dinge selbst anzueigenen. Auch in der nächsten Einrichtung die ich im Herbst besuchen werde wird mit DBT gearbeitet.

    Ich reife in der Finsternis und sprieße ich an die Oberfläche, bin ich wie ein Pilz der atomaren Gattung.



    :greyreaper:schwarzer Geist

  • die Problematik kommt mir von mir selbst wahnsinnig bekannt vor....
    Ich hatte zwar schon ernste Beziehungen.... 2... aber die letzte ist inzwischen ungefähr 2.5 Jahre her..... und seither ist irgendwas in mir dermassen kaputt, dass ich mich genauso verhalte, wie du es beschreibst...


    Ich lerne jemanden kennen, bin einen Moment lang sehr stark auf diese Person fokussiert (Gedanken, Zeit, alles) - komme aber viel zu schnell und viel zu schmerzlos dann wieder weg von ihr, als dass man es.... überhaupt irgendwas .... oder irgendwas anderes als friends with benefits nennen kann.... ^^''
    Ich bin einfach nicht mehr in der Lage zu lieben... oder mich überhaupt zu verlieben..... die Nähe zu anderen Menschen brauche ich aber dennoch aus irgendeinem Grund.....
    .... was definitiv nicht immer fair ist, weil sich durch mein Verhalten auch gerne mal irgendjemand in mich verliebt....... aber ich kann es einfach nicht.


    die längsten Beziehungen, die ich inzwischen noch führen kann, sind rein freundschaftliche, mit Menschen die sehr ähnlich denken wie ich (nicht... dass sie in diesem Zusammenhang gleich kaputt sind...... aber halt so, dass ich mit ihnen über wirklich alles sprechen kann, ohne seltsam angeschaut zu werden oder davor Angst haben zu müssen)



    ... sorry
    ich bin irgendwie ziemlich abgeschweift.... ^^''

    "Ich bin

    Ich bin wie ich bin

    Und ich hab' dich nicht drum gebeten, mich zu versteh'n!"

    ~Nachtmahr~

  • Passt schon :-). ausser dass ich noch nie eine Beziehung , abgesehen von ganz kurzen Tingeleien hatte, geht es mir ganz genau so. Ich bin extrem überschwenglich, ziehe die Leute in meinen Bann, wenn mir aber was zu doof wird oder ich die Bestätigung habe die ich irgendwie gesucht habe, dann - ciao oder ich dreh irgendwie so durch, dass die Leute sich denken: sag ma´ hat der sie noch alle (aber das hatte ich ja in etwa schon so geschrieben) Mit freundschaftlichen Beziehungen versuche ich jetzt einfach mir so einen großen "oberflächlichen" Kreis aufzubauen, damit ich wenigsten nicht alleine bin.Mal sehen wie es voran geht.

    Ich reife in der Finsternis und sprieße ich an die Oberfläche, bin ich wie ein Pilz der atomaren Gattung.



    :greyreaper:schwarzer Geist

    Einmal editiert, zuletzt von schwarzer Geist ()

  • Das ganze kommt mir sehr bekannt vor…


    Ich distanziere mich immer mehr…
    Ich will Nähe, Zuneigung aber ich brauche auch meinen abstand…
    Ich bin langweilig, mit mir kann man keinen Spaß haben…
    Ich werde nie einen Freund haben, dass weiß ich jetzt schon.…
    Werde ständig ersetzt…
    Verletze Menschen nur, dabei will ich das doch garnicht!… :yellowsad: oder sie verletzen mich.
    Ich bin das Problem, dass beseitigt werden muss…
    :banghead:

  • lass das so kpiert einfach mal von meiner seite aus stehen, bis auf die tatsache dass ich eine, wenn auch sehr kurze Beziehung gehabt habe.
    Wobei ich inzwichen mir ziemlich sicher bin dass es gut ist dass ich keine Partnerin mehr haben werde. Ich glaube ich muss mich eh vor anderen schützen. ob es dass ist was ich will oder nicht, ist dabei nicht von belang.

  • Zitat von martienju

    . Ich glaube ich muss mich eh vor anderen schützen. ob es dass ist was ich will oder nicht, ist dabei nicht von belang.

    Das geht mir oft genauso, werd sowieso nur verletzt, was mich noch mehr runterzieht.Mir geht es aber auch darum andere vor mir zu schützen…

    letzteres wollte ich eigentlich auch ausdrücken. Ist mir aber wohl misslungen
    Ich bin nicht so gut mit Worten