Positive Beziehungen zerstören - zerstörerische suchen

  • Hallo in die Runde,


    ich wollte mal nachfragen, wer von euch das auch kennt.
    Ich suche immer wieder Aufmerksamkeit von Menschen, die mir wehtun und zerstöre umgekehrt Beziehungen zu Menschen, die mir guttun, oder denen ich wirklich was bedeuten könnte oder die mir wirklich helfen wollen oder mich eben mögen/gut finden und lasse mir oft gar keine Zeit herauszufinden, ob ich die auch mag.
    Oft vertraue ich gerade denen, die mir ganz fürchterlich wehtun, am meisten.
    Also das ist zumindest die Kurzversion, von dem, was mir meistens passiert.
    Ich wüsste gerne, wie ich es hinkriege, Menschen zu finden, die mich so mögen wie ich bin und die ich so mag wie sie sind, nachdem ich mich jahrelang verbogen und angepasst habe und immer noch nicht weiß, wer ich eigentlich bin und irgendwie auch wenig über die Menschen in meinem Leben weiß, weil ich oft nichtmal eine vernünftige Unterhaltung hinbekomme und vor den Menschen, die ich mag wegrenne, weil ich Angst habe, die könnten mich nicht mögen (was ja auch schon oft genug passiert ist...gefühlt irgendwie immer...)
    Ach keine Ahnung, ob das hier wer versteht, oder von sich selber kennt.

  • Das kennt man ziemlich gut. Man wohnt zum Beispiel immer noch in den "alten Kreisen" und muss sich das aus verschiedenen Gründen weiterhin antun, mit diesen (bescheuerten, irren, unguten,...) Leuten oft zutun zu haben. ...Eigentlich immer. Ja, immer. Weil man auch mit dieser Sorte zusammenwohnen muss. Ich würde eigentlich schon sagen, diese "Beziehungen" sind absolut und unwiderruflich zerstört. Aber das hat auch gute Gründe. Dennoch, obwohl der (gezwungene) "Umgang" mit diesen Leuten einem ganz und gar nicht gut tut, hält man ihn weiterhin aufrecht - muss ihn weiterhin aufrecht erhalten. (Aus verschiedenen Gründen, das würde hier den Rahmen sprengen.)


    Hier gibt es kein "Vertrauen". Jedenfalls nicht in Form der "positiven" Variante.
    -Wenn man mit Leuten zutun hat, von denen man weiß, dass sie sehr schädlich für einen sind, vertraut man höchstens darauf, dass sie es nun mal sind. Man weiß es.


    Beziehungen zu Menschen, die einem nichts böses wollen, die einem gut gesinnt sind... Irgendwas wird immer dazu beigetragen, dass sie den Bach runtergehen...



    Yo... Das hilft ungemein...

    Steh auf und siehe hoch. Schau nicht nur geradeaus. Schau nicht nur auf den Boden.
    Glaub mir, da ist mehr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!