Native Americans

  • Gerne, wer Fragen hat, nur zu. Es gibt auch ein paar Bücher zum Thema "aktuelle Lage der NA" und als Tipp - wer noch weitergehendes Interesse hat, kann Dank www mal versuchen persönlichen Kontakt aufzunehmen. Die Vorsichtsmaßnahmen in Sachen Kontakte gelten aber auch hier. Ich hab damals... etwa ab 2001... auf dem Weg 4 Brieffreundschaften bei den Blackfeet, Katzee First Nation, Lakota und Navajo sowie einen (Ex)Verlobten bei den Navajo gefunden, aber auch ein Negativbeispiel. Ein älterer Herr der Lakota hat mich öfter mal nachts völlig betrunken angerufen, bis ich die Nummer gewechselt habe. Das mit dem Kontakt klappt würde ich sagen aber nur, wenn man Interesse hat an aktuellen Themen und aktuelle Kultur die NA betreffend. Spirituelles bzw. schamanisches Wissen wird man so nicht bekommen. :-)
    LG
    Rabe

    "VG ist kein S*x - denn wenn Dir einer mit 'ner Bratpfanne eines überzieht, würdest Du das auch nicht als Kochen bezeichnen."


    "Der Weg zur Depression ist mit hohen Ansprüchen gepflastert!"

  • Hallo an alle, die Geschichte der Indianer und ihre Lebensweisen sind sehr Interessant und Unterschiedlich, aber das "Bild" aus den "Western von den Indianern" glaube ich, darf man nicht Anwenden! die Indianer haben Naturnah Leben können, da die Einwohnerzahl der Indianer bei 3mil. lag für die gesammte USA, das ist als ob in Deutschland 200000 Einwohner wären(soweit ich Info habe)! Ich hole mir die Zeitschriften und Bücher immer übers ebay kleinanzeigen, ist zwar nicht das heutige Datum, aber Billig und Ungelesen! Vor einiger Zeit war ein Thema über Indianer, entweder in ZEIT GESCHICHTE oder ? !

  • Auch wenn Hombre hier nicht mehr aktiv ist, möchte ich richtigstellen, dass vor Kolumbus 100.000.000 "Indianer" in Amerika lebten.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Mich interessieren die Alternativ Amerikaner auch. Vor allem die Cayennes.
    Ein aktueller Sänger Robert Mirabell. Straßen Musiker WayraNan oder so.
    Schamanismus. Karten der Kraft plus Buch. Ich hatte auch eigene Naturritualle erfunden für mich die den derer ähnlich waren und gefeiert. Ich hatte auch mal Literatur aber weis nicht mehr wie die hieß. Hast du den inzwischen Literatur dazu gefunden?


    Was keiner geglaubt haben wird - was keiner gewusst haben konnte - was keiner geahnt haben durfte - das wird dann wieder das gewesen sein - was keiner gewollt haben wollte. Von Erich Fried. Viele Grüße von Snake.

  • @Crow Die Zahl bezieht sich auf Nord- und Südamerika oder?


    Was für mich allerdings viel Interessanter ist, was um alles in der Welt ist passiert.
    Das dort von einmal so ein Massensterben statt gefunden hat?
    Habe ich das richtig mitbekommen, dass zum größten Teil.
    Die Bakteriellen Krankheiten der Europäer,
    einfach mal 80 - 90 Prozent,
    der damaligen Ureinwohner getötet haben? :Halloweenshocked:

    ...

  • Eine gute Einstiegslektüre zur Geschichte der nordamerikanischen Indianer ist auf jeden Fall Dee Browns "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses". Es gibt aber auch sehr interessante Dokus, welche ich nach und nach mal raussuchen werde.

    Sehr interessantes Thema. Das Buch wohl leider zu anspruchsvoll für mich :(.
    Danke dennoch.

    "One of my biggest mistakes in life
    is thinking people will show me the same love that I've shown them." -Heath Ledger (1979-2008)

  • @Venere
    Hast Du schon ins Buch reingelesen? :halloweenhappy:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Weil das Buch sehr einfach verständlich geschrieben ist. Es behandelt primär die letzten Tage, Wochen und Monate des Untergangs der einzelnen Stämme und liest sich super flüssig. :halloweenhappy:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • @Crow Die Zahl bezieht sich auf Nord- und Südamerika oder?

    Ja, die Zahl ist eine Schätzung für beide Kontinente.

    Ja, Krankheiten, Vertreibungen und Mord haben viele Stämme in kürzester Zeit für immer verschwinden lassen. Nur ihre klangvollen Namen sind der Nachwelt noch erhalten geblieben. :halloweensad:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Darf man noch Indianer sagen?


    Darf man noch "Indianer" sagen?
    Ja. Das mag überraschen, denn das Wort stammt aus der Kolonialzeit und ist eine Fremdbezeichnung. Doch das sind nicht die einzigen Kriterien. Von Gábor Paál |…
    www.swr.de


    Da es zu dem Thema immer wieder Verunsicherungen gibt, finde ich den Artikel doch sehr hilfreich. :halloweenhappy:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Danke ja der war hilfreich,nur hab ich nun die Frage ob es sie stört für mich etwas abgeändertes gefunden zu haben wie ich die Jahreszeiten feiern möchte und der Mutternatur danke. Und wir Schutztiere aussuchen und aktuell schauen was die Karten der Kraft uns sagen.


    Leider hat die Zerstörerin bei uns das Buch mit den Karten entsorgt.


    Vieleicht besorgen wir es neu.


    Was keiner geglaubt haben wird - was keiner gewusst haben konnte - was keiner geahnt haben durfte - das wird dann wieder das gewesen sein - was keiner gewollt haben wollte. Von Erich Fried. Viele Grüße von Snake.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!