• Nachdem ich nie weiß, was ich kochen soll, habe ich mir gedacht ich mache ein Thema auf, in das alle ihre Lieblingsrezepte (oder prinzipiell alle Rezepte ^^) stellen können.
    Hoffe so ein Thema gibt es noch nicht und ich habe es übersehen.


    Dann fang ich mal an:


    Basilikumpesto
    Frischen Basilikum zusammen mit Knoblauch mit einem Pürierstab vermixen. Olivenöl dazugeben, bis es schön "matschig" ist. Dann in saubere Gläser füllen, nochmal Olivenöl drauf bis alles bedeckt ist und am in den Eiskasten. Hält bei mir ca. 2Monate :)

    Don't dwell in the past,
    Don't dwell in the future,
    Concentrate your mind in the present moment.

    :~Clavicula~:

  • Ich find das eine gute Idee :)


    Weiss auch immer nicht was ich kochen soll und meist find ich viele Rezepte viel zu lang und zu kompliziert ^^


    Von einer Freundin hab ich Mal ein einfaches Rezept bekommen, was lecker schmeckt und einfach & schnell geht.



    Blätterteig-Auflauf

    Auflaufform einfetten und den Blätterteig in die Form legen, damit alles bedeckt ist.


    Je nach Geschmack kann man eigentlich alles in die Auflaufform mit Blätterteig machen was einem schmeckt.


    Ich mach es meist mit: Schinken, Pilze, Porree, Paprika, Mais und Gouda (o. Emmentaler).


    (Geht auch vegetarisch z.B. mit Paprika, Oliven, Feta-Käse, Zwiebeln)


    Dann 1 Becher Sahne mit 2 Eier verrühren. Salz, Pfeffer und Schnittlauch hinzugeben und das ganze dann über die anderen Zutaten in die Auflaufform geben.


    Dann alles in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 40 min. backen!


    Fertig! :)

  • Gnocchi mit Tomaten-Mozzarella-Sauce



    Gnocchi wie auf der Anleitung beschrieben kochen.
    Währendessen 1 Zehe Knoblauch (wer mehr mag, gerne auch mehr - ich nehme immer mehr vom Knoblauch ^^) zerkleinern, in Olivenöl anrösten. Dann kleine Cocktailtomaten halbiert dazugeben, bis diese zerfallen. Basilikum (frischen) klein schneiden/zupfen und auch dazu rühren.
    Dann die Gnocchi dazu geben und klein gewürfelten Mozzarella (1 Packung/Stück) unterrühren. Ganz am Schluss noch einen Schuss Sahne, Rahm oder Cremé fine dazu geben - fertig :D


    Gestern gekocht, super schnell fertig, simpel und total lecker!

    Don't dwell in the past,
    Don't dwell in the future,
    Concentrate your mind in the present moment.

    :~Clavicula~:

  • @Anders_Andersson


    Guck Mal, hab ich gefunden



    Hähnchen Blech


    Kartoffeln schälen und würfeln (ca 1cm Würfel) und auf ein Blech geben, dazu je nachdem was einem schmeckt knobi Stücke, Karottestücke, Zwiebeln (geviertelt) und Lauch Stangen (möglichst unter die Kartoffeln, brennt sonst an)
    Darauf werden sie gewaschenen und gewürzten Hähnchen Schenkel gelegt (je nach Blech passen 4-6, geht aber auch mit 2) und wenn man mag ein wenig Butter auf Hähnchen und über Kartoffeln und Gemüse, das ganze bei 180 Grad Umluft ca 45 min in den Ofen bis alles knusprig ist.


    Durch die Hähnchen und den austretenden sagt werden die Kartoffeln sehr lecker und man hat am Ende nur ein Blech zu spülen :Halloween_Smiley_48:


    Bild von Google, ich hab kartoffelwürfel, ich finde das geht schneller und wird knuspriger und ich nehme deutlich weniger Karotten, aber das kann ja jeder machen wie er mag


    http://static.chefkoch-cdn.de/…henschenkel-vom-blech.jpg

  • Was ich die Tage öfter gemacht habe, Gnocchi in käse Schinken Soße


    Milch im Topf warm machen, Schmelzkäse dazu (ich nehme meisten 3-4 Scheiben von dem einzeln in Plastik verpackten) wer mag statt der Milch auch Sahne, wer mag kann auch noch anderen käse rein tun (was halt so übrig ist.
    Dann Schinken dazu , wenn die Soße abgeschmeckt ist, Salz, Pfeffer, Muskat und ich mag gerne Thymian drin die Gnocchi in die Soße geben und in der Soße kochen.
    Ich habe als Variante auch schon ohne Schinken gemacht oder am Anfang Speck gewürfelt und angebraten, danach erst die mich dazu gegeben. Kommt drauf an was im Kühlschrank ist

  • Ich mache hin und wieder ganz gerne Chili con Carne.


    Zuerst dünste ich Zwiebeln in der Pfanne an, tue dann 125g gewürfelten Speck und die kleingeschnitten Chilischoten hinein. brate das ganze leich an. Dann kommt 500g Rinderhack hinzu, Brate es durch. Dann kommt ne Prise Salz, ne Ordentlich Menge Paprika gewürz, 1-2 EL Tomatenmark, 1 Schuss Ketchup und BBQ Sauce und dann alles verrühren. Danach kommen dann 500 ml Passierte Tomaten rein und alles aufkochen lassen. Zum schluss kommt dann noch jeweils 1 Dose Kidney Bohnen und 1 Dose Mais dazu. Dann nurnoch alles verrühren und abdecken. Jetzt nurnoch das Ganze Ca 30 Minuten Köcheln lassen und gelegentlich umrühren.


    Von der Menge her sollte das Ganze für Ca. 4 Portionen ausreichen.

  • Hallo Zusammen,
    Wer kennt Sous Vide ?
    Habe ich gestern ausprobiert und klappt echt super gut.
    Ideal geeignet für Steak und dicke Fleischsorten wie T Bone Steak , Schweine Karre aber auch Spare Ribs.


    Für Spare Ribs diese einfach gut würzen , habe da die Gewürzmischung Pull That Piggy von Ankerkraut, was teuer dafür 100% natürlich und das riecht man auch.
    Dann die Ribs , übrigens die richtig langen und dicken, nicht die kleinen Dinger, vakumminieten. Hierzu nehme ich die Folien von Caso. Extrem Reiß fest und beständig.
    Danach ein langes Gefäß mit Wasser füllen ( ich nehme einen Behälter GN 1/1 mit Deckel, einfach mal googeln) auf 55 Grad bringen und ein Sous Vide Stab befestigen ( Anova 4.0) und entsprechend einstellen. Dann drei Tage die Ribs schwimmen lassen. Hin und wieder nach dem Wasserfüllstand schauen.
    Nach drei Tage raus nehmen und auf den Grill legen, 170 Grad und mit BBQ Sauce einpinseln ( Baby Ray Honey and Brown Sugar). Warten bis es was antrocknet und dann nochmal Sauce drauf. Das Fleisch zieht sich was zusammen und die Knochen schauen was raus. Dann nochmal einpinseln und kurz warten und dann servieren. Mit Pommes oder Wedges. Richtig lecker. Geht auch mit Steak. Wird garantiert echt so wie man es haben möchte, da man die Temperatur einstellen kann und damit garantiert immer Medium usw. hinbekommt. Dann kurz auf den Grill zum anbraten oder in den Beffer für paar Sekunden und fertig. Würzen kann man mit Beef booster von Ankerkraut. Auch super lecker.

  • Rezept für sagenhaft leckere Pfirsichmarmelade :hungry6:


    1 kg gehäutete und entkernte Pfirsiche
    200g Birnenfruchtfleisch
    200ml Apfeldirektsaft
    1 Packung Tonkazucker
    1 Prise Meersalz
    1 TL Curcuma


    abwiegen und ausreichend Gelierzucker dazugeben
    Ordentlich vermischen
    1Stunde ziehen lassen
    aufkochen und dann pürieren
    durchkochen bis Flüssigkeit klar wird,dann sofort in Gläser einfüllen und verschließen.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Mal was einfaches, wenig gesundes, das länger dauert, aber wenig Arbeitszeit braucht und hier viele mögen :halloweenhappy:


    Krosse, aber fettarme Kartoffelspalten
    - Kartoffeln (Größe egal, auch unterschiedlich)
    - etwas Öl
    - Wunschgewürze
    - Küchenrolle


    1. Spalten schneiden (Viertel/Sechstel)
    2. Vorkochen kurz (10+min etwa nach Dicke)
    3. Auf Backpapier bei 120° 45min in den Ofen
    wichtig: Tür einen Spalt offen lassen
    4. Kurz abkühlen lassen, Ofen auf Ober-Unterhitze 220° stellen
    5. Dünn Öl bestreichen und immer mit Küchenrolle abtupfen um überschuss zu entfernen
    6. In den Ofen bis schön gebräunt
    7. Würzen nach Belieben

    Kämpfe selbst im Leid/ Kämpfe für die Zeit/ In der du bist befreit/ Und erkennst Schönheit/ In der Wirklichkeit/ Die du erstritten/ :flower123:
    "Bewerte jede Information nüchtern um zu erreichen, was dir verwehrt oder genommen wurde"


  • Kürbisssuppe:
    1 kleiner Hokaidokürbis
    -> in Würfel schneiden das Innere in den Biomüll geben
    2 rote Zwiebeln
    -> in Würfelchen schneiden in etwas Butter anrösten
    1Stange Lauch
    -> in dünne Scheiben schneiden
    4 Möhren
    -> in dünne Scheiben schneiden
    6 Kartoffeln
    -> in Würfelchen schneiden


    Eine Handvoll Pinienkerne ohne Fett mit etwas Salz in der Pfanne vorsichtig anrösten.


    Das Gemüse in einem großen Topf in Wasser garkochen.Wer es mag kann Ingwerscheiben dazugeben,ansonsten kann man mit Gemüsebrühe,Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
    Zum anrichten die Pinienkerne und Petersilie darüberstreuen.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer