Wie werdet ihr eure Wut los?

  • Früher: Sport, tanzen, Bewegung.


    Heute: meistens brülle ich laut los. Auch für mich alleine. Oder schrei in ein Kissen, wenn ich die Nachbarn nicht stören will oder ich werde Dinge an die Wand, deren Verlust mir nicht weh tut. (alte Tassen usw.)

  • Ich habe meinen boxsack. Ansonsten spazieren gehen oder Musik hören

    Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen. Albus Dumbledore

  • Nicht wütend und frustriert werden??? Vllt in einem bestimmten Zeit fenster wütend sein? :D Ablenkung, in jeglicher Form gegenüber dem Wut Auslöser?


    Oder *Wissen* hilft, sicher muss man dabei denken, nachdenekn, aber es hilft, je mehr man sich bewusst macht warum man wütend geworden ist u die spuren der Wut zurück verfolgt desto mehr sollte man auf den nenner kommen das es sich nicht lohnt lange wütend zu sein, es bringt nix zu schreien!! Denn wut, angst, gewalt lösen grundsätzlich Gegenreaktionen aus bei Mensch, Tier u Pflanze....meist nie gute ;)


    Man kann ruhig wütend werden aber alles in einem Intellektuellen Rahmen, nur ganz bestimmte spezifische dinge da darf man auch ruhig mal länger wütend sein :)


    LG DL

  • Mein Therapeut hat mir neulich einen sehr guten Tipp gegeben, den man bei Flashbacks aber auch bei Angstzuständen und starker Wut anwenden kann:
    Kognitive Skills.
    Man beschäftigt das Großhirn, damit das Emotions- und/oder Erinnerungszentrum ruhig gestellt wird.


    Im Internet findet man da wohl sehr viele verschiedene Methoden, aber meine zwei die ich benutze sind
    1. Von 1000 in 7er Schritten rückwärts zählen.
    und
    2. Tier, Städte, usw. -Kette, also zB. ein Tier nennen und das nächste muss dann mit dem letzten Buchstaben des vorherigen beginnen (sowas gibt es auch hier im Forum in verschiedenen Formen)


    Was ich auch manchmal mache, ist einen wütenden Brief an die betreffende Person schreiben und ihn dann wieder löschen.

  • Bei mir ist es Musik. Ist aber bei mir Mittel gegen alles. Funktioniert auch häufig.


    Früher fand ich in ein Kissen schreien noch sehr hilfreich, aber das mache ich mittlerweile nicht mehr. Ist irgendwie nicht effektiv und da fehlt mir dann auch die Kraft zu, da ich so eine Wut in reiner Form selten habe...dafür bin ich zu ruhig und auch lieb. Teilweise sogar schon zu abgestumpft. Für den Rest reicht Musik meistens aus. Bevorzugt dann etwas härteres.
    Glasscheiben (oder auch Spiegel) kaputt machen stelle ich mir aber auch sehr hilfreich vor. Oder etwas anderes was mit wenig Aufwand in tausende von Einzelteilen zerspringt. Das kann sehr beruhigend sein und einem den Frust/die Wut nehmen. ^^
    (Aber eher untauglich für den Alltag.)

  • Ich versuche es, indem ich (per Kopfhörer natürlich!) laut Black Metal höre und dabei in meinem Zimmer auf und ab laufe. Dauert zwar ein wenig bis die Wut nachlässt, hilft aber oft.


    Ansonsten habe ich leider nicht wirklich Möglichkeiten gefunden...
    (SvV ist ja nicht gerade die beste Lösung... :halloweenno: )

  • Zuhause (etwas leise oder eher unbemerkt) Wut und Aggression abbauen ich versuch es mal:

    • Eine Hefeteig machen, kneten und schlagen
    • Putzen etwas zu tote polieren
    • Wilde Musik hören dazu stumm mit schreien
    • In den Poster schlagen, hineinschreien
    • aufschreiben was einem Wütend macht und dann das Papier extrem klein zerreißen
    • etwas malen

    ja ich glaub was war das erste Ergebnis meines Brainstormings. Funktionier halt nicht alles für jeden.

    Leider kann ich darauf nicht mehr so zurück greifen, ein paar der Dinge habe ich früher mal gemacht. Jetzt höre ich meinst nur mehr Musik. Leider fühle ich mich eher zurzeit mehr verletzt als wütend.

  • so gut wie gar nicht
    man denkt halt so lange nach bis man sich das so zusammengebastelt hat das es irgentwie zu ertragen is die ganze sch.....
    das ist leise und man geht niemanden auf die nerven mit seiner exsistenz und darum geht es ja in dieser welt - am besten gar nicht exsistieren - (besonders in mietshäusern) - musik mit kopfhören - hobbies kann man ja nicht mehr nachgehen in der neuen wohnung wie Schlagzeug spielen (hab es verschenkt nach dem Umzug) E Gitarre .... Verstärker brauch man dazu - ohje is schon scheiße das Nachbarn ebenfalls leben - das war so das wo man die Wut etwas abbauen konnte ohne Schaden zu nehmen - das einzige was man noch hat sind die beiden Keyboards - Kopfhörer rein 100% Volume und Ohren kaputt machen, is eh scheißegal


    Ansonsten werd ich Wut durch verändertes Eßverhalten etwas los.
    Je mehr Wut je weniger Hunger, denn Essen ist Leben und das Leben tut einen jeden Tag nur weh - man hat es sooooo satt sich weh tun zu lassen, also hört man auf zu essen und es ist am Ende eh scheißegal. Dann is irgentwann vielleicht endlich mal Ruhe mit Leben und dann passt es ja. Und Nachbarn können aufatmen, wieder ein dummer irrer Mensch kaputt.


    Man würde seine Wut los werden, wenn Menschen endlich lernen würden zusammenzuhalten,aber dafür is diese Gesellschaft nicht fähig. Es geht klar,aber bei Menschen die man mag und die sind nicht unbedingt in der unmittelbaren Nähe wo es eigentlich wichtig wäre (Bsp. Hausgemeindschaft,Arbeitsplatz ect.). Aber zum Glück gibt es diese Menschen und naja das bringt die Wut auch etwas nach unten.


    Krass ist nur das es die Menschen sogar in einer Traumaklinik zum größten Teil nicht begreifen das gemeindschaftlich/gesellschaftlich was falsch läuft, aber klar Redite kann man damit nicht machen wenn man für andere Menschen was empfindet. Hier zählen in dieser Welt schon lange die falschen Werte.


    ohje wieder zu viel arkeiblablablabla *das.man.das.aber.auch.nie.lassen.kann - is.doch.egal* :(


    Fazit: Es is wie es is - man muß versuchen das beste daraus zu machen.

  • @arkei31
    danke für diesen text
    er hat mich zum nachdenke. angeregt und du hast mir wortwörtlich aus der Seele gesprochen. danke dafür!
    es ist nie zu viel text :)
    ich danke dir für deine Gedanken

    The music is all around us, all you have to do is listen..

  • Wenn ich Wütend bin und ich schaffe es Rechtzeitig, dann hänge ich mich an meine Klimmzugstange.
    Wahnsinn wie viel mehr Leistung man unter Strom hat...
    Also habe ich versucht Außerhalb meiner Wohnung meine Wut zu bündeln, (was auch nur Stückweise
    Funktioniert) Jedenfalls lass ich es dann beim Sport raus.
    Aber man muss erstmal feststellen was am besten Funtioniert.
    Joggen, Radfahren, Kraftsport, Tanzen naja ist auf jeden Fall, kein kurzer Weg bis dahin.
    Aber es wird besser und nach und nach baut man die Wut kontrollierter ab.
    Jedenfalls zum Teil, aber auch ein kleiner Erfolg ist ein Erfolg, und gibt Freiraum für Hoffnung.

  • Ja, es hilft auch meistens.
    Nur beim Holz hacken, muss man echt aufpassen , dazu muss man seine Wut wirklich gut lenken können, sonst landet die Axt nicht in den Jahresringen des Baumes sondern in den Handlinien...und man will ja keine gespaltene Herzlinie , kein gutes Omen für die Zukunft.^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!