Unklare Bindung?

  • huhu.


    Möchte mit ein bisschen was von der seele schreiben, was mich etwas belastet... vllt hat der ein oder andere einen Rat, ohne mich zu verurteilen..


    Ich hab letztes jahr jemanden über die Arbeit im Rettungsdienst kennen gelernt. Er heißt K. Ein Arbeitskollege der auf den 1. Okt 2016 bei uns gekündigt hat... hat in einem anderen Rettungsdienstkreis angefangen.
    Wir kennen uns nun ca ein 3/4 Jahr.
    Was soll ich sagen... eig hat er mich echt gefangen... seit geraumer Zeit läuft da mehr. Kann mich einfach nicht von ihm lösen. Wir verbringen viel Zeit zusammen. Er schläft hier oder ich bei ihm... allerdings ist nichts ausgesprochen. Nichts definiert.
    Ich date andere. Sobald irgendjemand aber in meine Wohlfühlzone tritt, weich ich zurück. Geht garnicht... fühl mich zu keinem hingezogen. Nur zu K. Deswegen hab ichs dann auch gelassen.
    Allerdings gestaltet es sich schwierig...
    Er ist 48. Hat eine 12 Jährige Tochter. Nicht verheiratet oder vergeben. Führt ein eigenständiges Leben...
    Haben die selben Interessen.
    Ich liebe das Mittelalter. Damit kann er nichts anfangen, fand es aber interessant und kommt nun im August mit auf ein Lager..


    Aber es ist eben nichts ausgesprochen. Was ist das zwischen uns?
    Wie kann ich damit umgehen?
    Hab das Gefühl ich bekomm auf das keine Antwort... einfach so ansprechen kann ich nicht.


    *ratlos*

    ' Es gibt Dinge die wir akzeptieren müssen, von verkraften war nie die Rede.'


    'Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.'


    'Es gibt keine wirklichen Lösungen. Und auch keine wirkliche Antworten. Am Besten atmet man tief ein und aus.... und hofft, dass der Schmerz nachlässt.'


    :nagori.:


    :hirn1:

  • Warum meinst du es nicht direkt ansprechen zu können? Alternativ könntest du es ihm auch schreiben, Facebook, Whatsap, Brief, etc. Offenbar scheint es für dich sehr wichtig zu sein zu klären, was ihr für eine Bindung habt und wie er es empfindet und definiert. Deswegen denke ich schon, wenn das für dich so wichtig ist, dass du einen Weg finden solltest es zu klären.


    Lg Fae.

  • ich hab irgendwie so das Gefühl, dass ich damit viel kaputt mach.
    Viel wirbel irgendwo verursache, wo nichts sein könnte...

    ' Es gibt Dinge die wir akzeptieren müssen, von verkraften war nie die Rede.'


    'Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.'


    'Es gibt keine wirklichen Lösungen. Und auch keine wirkliche Antworten. Am Besten atmet man tief ein und aus.... und hofft, dass der Schmerz nachlässt.'


    :nagori.:


    :hirn1:

  • @Nagori. Es liest sich aber so als sei da sehr viel da.
    Also ihr seit ja schon weit über das ich fühle mich zu dir hingezogen hinaus. Übernachtet beieinander, fährt vielleicht zusammen auf ein Lager. Wusste er davon das du andere Männer getroffen hast, und wenn ja wie hat er reagiert. Kommt von seiner Seite nichts keine Andeutungen? ( allgemein gemeint)

  • ja, wusste er.
    Gestern lagen wir zusammen im bett. Haben dann geredet.
    Kurzer dialog:


    K.: ich bekomm morgen besuch
    Ich: von wem denn?
    K.: bist du eifersüchtig?
    -kurze stille-
    Ich: nein.
    Er: nur von meinem chef. Ich hab gekündigt.
    [.......]
    K: ey, du hast mir vorgeworfen ich hätt ne andere *lach* (hab ich zum spaß - nicht ernsthaft, den chatausschnitt häng ich unten rein bzw hier nen spoiler...)


    Ich: war ja nicht ernst gemeint. Spinner.
    K: na dir rennen die kerle ja auch hinter her. Und mit denen wo du dich triffst ... könntest mit jedem davon was anfangen. Also brauchst du da ja mal nichts sagen.
    Ich: nur gut, dass ich nicht will
    -stille-

    ' Es gibt Dinge die wir akzeptieren müssen, von verkraften war nie die Rede.'


    'Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.'


    'Es gibt keine wirklichen Lösungen. Und auch keine wirkliche Antworten. Am Besten atmet man tief ein und aus.... und hofft, dass der Schmerz nachlässt.'


    :nagori.:


    :hirn1:

  • Das sieht nach Unsicherheit auf beiden Seiten aus, es ist wahrscheinlich Garn nicht auszuschließen das er ähnliche Zweifel oder wünsche wie du hat Das wird dann wahrscheinlich so lange gehen bis einer was sagt oder es einem zu blöd wird.... Ich denke er liebt dich so wie du ihn liebst, was glaubst du würde passieren wenn du ihm sagst das du keine anderen Männer mehr treffen willst, weil er dich erfüllt. Es wäre nicht gelogen es ist etwas was du definitiv für dich festgestellt hast, die Antwort könnte dir Klarheit bringen...

  • Vllt interessiert es ja den ein oder anderen....
    An dem Verhältnis hat sich nichts geändert (außer einer kleinen Unterbrechung). Es ist nach wie vor undefiniert... nur alles intensiver.
    Wir hatten oft geredet, aber kam nie was greifbares raus.
    Egal was es ist. Es scheint wohl zu funktionieren. ..^^

    ' Es gibt Dinge die wir akzeptieren müssen, von verkraften war nie die Rede.'


    'Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.'


    'Es gibt keine wirklichen Lösungen. Und auch keine wirkliche Antworten. Am Besten atmet man tief ein und aus.... und hofft, dass der Schmerz nachlässt.'


    :nagori.:


    :hirn1:

  • hauptsache es funktioniert :)


    ich denk manchmal ist es auch besser, es einfach mal laufen zu lassen ohne es klar zu definiieren, - solange es funktioniert ^^

    Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig, die Gegenwart zu genießen.
    Autor: unbekannt