Erstkontakt - Wie könnte es ablaufen?

  • Wie würdet Ihr Euch einen Erstkontakt mit Aliens vorstellen? Und was würde sich für Euch persönlich ändern?

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Ich denke der Mensch ist die am meist entwickelte Kreatur im Universum.
    Der Mensch wird weiteres Leben entdecken und es für sich nutzen ,
    egal wie es aussieht. Eigentlich wie auf der Erde , alles zum wohle der Menschheit.

  • Ich würde fragen was die so für Musik hören und ob sie überhaupt Musik hören. Und wie sie Sex haben. Also Aliensex :halloweengrin: also ich hätte eine Menge Fragen und würde mit denen reden, wenn das geht

    the demons who love me never sleep

  • Crow


    total spannender thread: muss mich grad hier einklinken ^^^


    das problem das sog. "ausserirdische" mit uns haben (die sehr wohl um
    uns "herum" sind - im nah-/bzw. nachtodlichen bereich können wir das sehen/
    wahrnehmen) ist: dass wir momentan (noch) auf einer sehr materiellen
    ebene miteinander kommunizieren


    bedeutet: die ausdrucksweise über sprache vermittels organe
    während sie: über schwingungen sich mitteilen ...
    diese schwingungunsorgane tragen wir aber bereits in uns sie sind lokalisiert
    in der stirnmitte - nah-/nachtodlich schaut man das als glühender ball
    der von ball zu ball bzw. sich auflösender ball informationen weitergibt ...


    viele der heutig als z.b. "hyperaktiv" bezeichneten kinder und jugendlichen
    haben bereits die fähigkeit sich so mitzuteilen - das bedeutet ständig in
    bewegung zu sein - missverstanden im "aussen" ...
    was müsste denn anders sein damit wir diese kommunikation verstehen?
    was - könnte man sich vorstellen - will das uns mitteilen/wünschen?


    *glg von snowflake*

    "... me and my monkey ..." (R. W.)

  • Ich vermute eher, wenn sie es überhaupt schaffen hierher zu kommen, dass sie eher an unseren Rohstoffen interessiert sind, als daran uns etwas Gutes zu tun. Daher stelle ich mir den Erstkontakt nicht so friedlich vor. Aber das sage ich als alter Pessimist. ;-)

  • Ich bezweifle es sehr stark (wie übrigens viele Astrophysiker und Astrobiologen), dass uns eine so hochentwickelte Spezies (die mit hoher Wahrscheinlichkeit intergalaktische Reisen schon lange beherrschen würde) überhaupt annähernd als intelligente Lebewesen wahrnehmen oder akzeptieren würde.


    Wir wären (im besten Fall) sowas wie Nutzvieh oder eher wie entbehrliche Insekten für solche Kreaturen, die uns evolutionär vermutlich um hunderttausende oder Millionen Jahre an Entwicklung überlegen wären. Von Kommunikation (im engeren Sinne) könnte da sowieso nie die Rede sein, da solche hochentwickelten Lebenwesen wohl kaum noch auf materielle, sensorische Weise kommunizieren würden, sondern viel eher auf irgendeiner höheren Bewusstseinsebene (durch Gedankenübertragung, Telepathie, auf rein digitaler Ebene, etc.), zumal es sich wohl kaum noch um biologische, organische Lebensformen handeln würde. Vermutlich würde es sich auch eher um ein gigantisches Kollektiv bzw. eine zentral gesteuerte Super-KI handeln, die von beliebig formbaren Subeinheiten oder Nanobots (sofern überhaupt sensorisch wahrnehmbar) genutzt werden könnte. Die ganzen naiven Ufo-Geschichtchen aus Filmen und Literatur (mit irgendwelchen zweibeinigen ETs mit großen Äuglein..) sind in der Hinsicht jedenfalls der größte Unfug, den man sich nur vorstellen kann...



    “It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.”

    Jiddu Krishnamurti

    3 Mal editiert, zuletzt von Rainman ()

  • Ich glaube zwar nicht an andere Lebensformen außerhalb unseres Planeten.
    Aber nehmen wir mal an, da würde was kommen.
    Dann würde vermutlich in erster Linie das Militär seine Präsenz zeigen.
    Und das wiederum könnte dann falsch verstanden werden.
    Ich weiß ja nicht ob bei Außerirdischen, einen ähnlichen Militärischen Aufbau gibt.
    Aber vermutlich wäre ihre Strategische Herangehensweise bei Fremdkontakt,
    eine andere als bei den Menschen.
    Deswegen sehe ich da einen sehr kritischen Konfliktpunkt. :wikinger::alien:
    Wie so eine Begegnung letzendlich ausgehen würde ist schwierig.
    Aber ich vermute, dass beide Seiten einen Vorteil für ihre Spezies ansteuern.
    Entweder Rohstoffe für die Aliens,
    sowie Technologischer Fortschritt für die Menschheit.
    Also wird die Habgier den Verlauf des Schicksals eindeutig prägen.
    Falls es nicht schon beim Erstkontakt eskaliert.


    Kleiner Tipp, wenn es tatsächlich so weit kommen sollte, schnappt euch so ein Raumschiff und abfahrt... :ufo:

    ...

  • Wenn wir von Erstkontakt reden, dann davon das sie hier sind oder hierher kommen. Viel wahrscheinlicher wäre ja eine Kontaktaufnahme über em-wellen, aber wie dem auch sei. Das würde heißen das die über eine aberwitzige Technologie verfügen müßten. Wozu uns die Vorstellungskraft fehlt. Da könnte es überhaupt keinen Konflikt geben in dem wir eine Chance hätten.
    Und es ist selten von Vorteil entdeckt zu werden ;)

  • Ich seh das ähnlich wie @Sonnenlicht. Wenn die uns entdecken sollten und nicht gerade einen vulkanischen Pazifismus mitbringen, dann war es das mit uns.


    Das menschliche Genom unterscheidet sich in etwa 1% vom Genom des Schimpansen. In einem Buch, an dessen Titel ich mich nicht erinnern kann, wurde mal die – zugegeben – beängstigende Frage gestellt, wie unbegreifbar intelligent Wesen sein müssen, die sich noch mal um ein weiteres Prozent in die richtige Richtung von uns unterscheiden.


    Wenn wir dazu noch in Betracht ziehen, was allein nur 200 Jahre technologischer Fortschritt auf der Erde bedeuten, möchte ich mir nicht ausmalen, was 1000 oder 10000 Jahre Vorsprung von Aliens bedeuten, die zudem noch über dieses eine (metaphorische) Prozent effektiverer "Denk-Genetik" verfügen.


    Eigentlich können wir nur hoffen, dass wir die Ersten oder Einzigen bleiben. Oo

  • Diese Außerirdischen würden uns bevor Sie Kontakt aufnehmen vorher aus der Ferne oder wenn es geht "unbemerkt" untersuchen. Allerdings wird es wahrscheinlich viele Alien-Spezies geben und sich jeweils anders verhalten. Ich habe schon sehr viele UFO's von weiten und nahen beobachten können, allerdings war es fast immer Nachts und dunkel gewesen. Es gibt auch höchstwahrscheinlich hochentwickelte "Weltenfahrzeuge" (Drohnen, Raumschiffe) von den USA und etc. die als vermeintliche Außerirdische "Weltenfahrzeuge" zu erkennen scheinen. Meine Vermutung liegt nahe, dass es schon Menschenkontakt mit Außerirdischen gab und sich einer Fraktion angeschlossen haben oder sich Technologisch-informationell austauschen. Der Großteil der Öffentlichkeit kriegt davon nichts mit oder es wurde bis vor kurzem größenteils als Lächerlichkeit abgetan. Die Außerirdischen werden auch vermutlich visuelle Tarnvorrichtung und die Möglichkeit haben, sich durch Wurmlöcher, Warp oder andersweitig vorran zu bewegen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!