Ultraschallkurs: Studentinnen sollten an eigener Vagina üben

  • Eine US-Hochschule steht wegen eines beschämenden Medizin-Kurses in der Kritik: Studentinnen mussten ihren Körper zur Verfügung stellen, damit Kommilitonen mit Ultraschallstäben üben konnten. Zwei Betroffene klagen nun.


    Schwere Vorwürfe gegen eine staatliche Hochschule in Florida: Am Valencia College mussten Medizinstudentinnen als Teil eines Ultraschallkurses Untersuchungen an ihrer eigenen Vagina durchführen lassen, berichtet der Fernsehsender CNN. Zwei Studentinnen klagen nun gegen die Hochschule. Sie halten die Praxis für unangemessen.


    Weiterlesen auf www.spiegel.de

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Das wirklich krasse ist doch, dass die aktiv dazu gedrängt wurden, mitzumachen, desweiteren in Gegenwart von männlichen Studenten und benachteiligt wurden, wenn sie sich weigerten - zumindest laut dem Artikel.
    Das ist fernab von "selber Schuld" und ich finde solche Aussagen auch sehr, sehr bedenklich, um es höflich auszudrücken.


    Wenn du den Ehrgeiz hast, Mediziner zu werden, ist das eine Aufgabe, die dein gesamtes Leben einnimmt, für privates bleibt da wenig bis keine Zeit.


    Allerdings traue ich dem SPIEGEL neuerdings nicht mehr über den Weg, da dort seit einiger Zeit ein ehemaliger BILD-Redakteur als Chefredakteur sitzt...das merkt man leider auch nur allzu deutlich.