Indianische Weisheiten und Zitate

  • Ein Sammelthema für indianische Weisheiten.


    "Wir müssen bezahlen für die Sünden unserer Großväter und Großmütter, denn seit langem sind wir eine Gesellschaft, die ihre Enkel tötet, um ihre Kinder zu nähren." (Stalking Wolf)

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • “Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen.”


    (Black Elk)

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • "Ihr könnt von den Flüssen ebenso gut erwarten, dass sie rückwärts fließen, wie ihr von einem Mann, der frei geboren wurde, erwarten könnt, dass er zufrieden ist, wenn man ihn einsperrt und ihm die Freiheit verwehrt, zu gehen, wohin er will."


    (Chief Joseph)


    Als Chief Joseph am 21. September 1904 in Gefangenschaft starb, gab der Arzt der Agentur als Todesursache "gebrochenes Herz" an. :halloween-12:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • „Was ist das Leben? Es leuchtet auf wie ein Glühwürmchen in der Nacht. Es vergeht wie der Hauch des Büffels im Winter. Es ist wie der kurze Schatten, der über das Gras huscht und sich im Sonnenuntergang verliert.“


    (Crowfoot) :gruebel:

  • Ein Indianer (weiß nicht, welchen Stammes) soll einmal zur Idee des Grund- bzw Landbesitzes gemeint haben:


    Wenn zwei Menschen darüber streiten, wem ein Land gehört ist das so, als ob zwei Flöhe darüber streiten, wem der Hund gehört.

  • Die Natur erneuert sich unaufhörlich.
    Tausende von vergangenen Tagen kehren in neuer Gestalt zurück.
    Lerne die Ewigkeit in jedem Augenblick zu erfassen.
    Die Ewigkeit des Augenblicks ist wie ein reiner unveränderlicher Edelstein im Herzen der Welt.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Du sagst das du mich liebst, doch wenn es regnet versteckst du dich im Zelt,
    Du sagst das du mich liebst, doch wenn es Stürmt bist du nicht draußen,
    Du sagst du liebst mich doch wenn die Sonne scheint versteckst du dich im Schatten.


    Verstehst du nun warum ich Angst habe vor deiner Liebe?


    (Cherokee)



    ^^ ungefähr so ging es,genau weis ichs ned mehr aber es ist beeindruckend weil es mehrer Dinge aufzeigt.


  • "Lausche aufmerksam den Geräuschen in der Natur;
    auf deine eigenen Gedanken
    deine inneren Empfindungen
    auf die Emotionen und Reaktionen in deiner Umgebung
    ohnen Gewalt und mit Liebe und Verehrung.
    so wird dein Geist sich öffnen wie eine Blüte in der Morgensonne."



    -indianische Weisheit Verfasser unbekannt-

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Es ist zwar keine Weisheit, aber die Indianer haben absichtlich Fehler in ihren Schmuck eingebaut, weil sie damit ausdrücken wollten, dass nichts auf der Welt perfekt ist. Find' ich irgendwie schön.

    Ich habe Angst davor, nicht genug Zeit zu haben. Nicht genug Zeit, um die Menschen zu verstehen, wie sie wirklich sind.
    Ich habe Angst vor den Vorurteilen, mit denen jeder in dieser Welt lebt und vor den Fehlern, die jeder macht.
    Denn man hat nicht genug Zeit, um diese auszubessern.