Teddybären und das „Internet of Shit“

  • Hm...ein Babyphone aus den 90ern hätte es sicher auch getan. Ich glaube auch, dass es dutzende Eltern gibt, die sich den Gefahren des Internets (Datendiebstahl) nicht bewusst sind und ein "unser System ist zu 100% sicher" einfach so hinnehmen ^^. Auf der anderen Seite hätte dem Unternehmen die Sicherheitslücke klar gewesen sein, die durch unregelmäßige Wartung entsteht. Die andere Frage, die mich beschäftigt, ist, was man mit Daten aus einem Kinderzimmer anfangen will, wo die Gespräche wahrscheinlich von Personen zwischen 1-5 Jahren und ihren Eltern aufgezeichnet wurden...

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

  • Mit den Daten sollen die Eltern dazu verleitet werden ihren Kindern etwas zu kaufen.
    Die Puppen sind nämlich auch in der Lage zu reden und Werbung vor den Kindern zu machen. Die möchten dann natürlich dieses bestimmte Produkt haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!