Wieviel gebt ihr ohne Trinken für Essen pro Monat ca. aus?

  • Huhu.


    Crows Frage was das Essen angeht hat zu dem Beitrag hier geführt.
    Wenn die Frage nich ok is dann kann mans ich verschieben ins unsichtbare Archiv.
    Aber es ist so.... Crow fragte so viel wie man das Essen in den Alltag einbindet und da is mir halt die Frage hier eingefallen.


    Wieviel Euro gebt ihr im Monat für Essen aus?


    bei mir is das 2x pro Monat 30 - 40 € und das reicht dann den ganzen Monat.
    Manchmal auch 50€.... also Getränke mal nicht mit eingerechnet.


    AllesGute
    arkei

  • Kann ich nicht genau sagen, da ich Kassenzettel nicht aufhebe und auch nicht immer auf den Preis schaue beim Einkaufen.
    Ich denke es sind auch so 2 x monatl. 30-40 €


    Kann nicht viel sein - das meiste gebe ich wohl für Trinken und Tee aus.


    Waschili

    "Wie steht es schon in der Bibel:
    LECK MICH!"


    (H. Simpson)

  • Magst du mir verraten wie du von 1 € pro Tag satt wirst?

    Die Frage war, wie viel wir alle für Essen pro Monat ausgeben, nicht ob wir davon satt werden.
    Allerdings kann ich Dir diese Frage gerne beantworten. Ich habe sehr begrenzte finanzielle Mittel (derzeit).
    Meine Prioritäten sind, meine laufenden Rechnungen, wie beispielsweise Miete, Fahrkatze, Strom, Wasser und mein Handyguthaben bezahlen zu können. Da meine Auswahl an Nahrungsmitteln die ich einigermaßen vertrage relativ gering ist und ich generell meist nur einmal am Tag esse geht das. Ich denke das reicht zur Beantwortung Deiner Frage.


    Oh und: Ich gehe nie essen und bestelle mir auch nichts und wenn ich mir was bestellen würde dann würde ich länger davon etwas haben oder eben an anderen Dingen sparen müssen.

  • Ne Zeitlang hatte ich ziemlich wenig Geld und hatte nach Abzug der Miet- , Telefon- , Versicherungs- und Stromkosten halt noch knapp 190 Euro über. Davon musste ich aber noch für den Semesterbeitrag sparen, meine Katze ernähren und die Waschmarken zahlen. Und Luxus wie Tabak (ja,ja..voll dumm und so, zu rauchen. Ich werde es nicht aufgeben. Will ich nicht. Punkt.), Koffeinhaltige Kaltgetränke (Ich mag keinen Kaffee) sowie halbwegs vernünftige Körperpflegemittel.
    Für Essen blieben da dann noch etwa 30-40 Euro über. Viele Kartoffeln, viele Nudeln. Einmal im Monat mal ne Tiefkühlpizza oder was Frisches vom Bäcker.


    Heute habe ich mehr. Wie viel für essen bleibt, ist schwer zu sagen. Zu Zweit mit zwei Katzen und zwei Hunden geben wir für Essen, Trinken, Pflege, Putzzeug und Katzenstreu etwa 450 Euro im Monat aus. Für die Tiere geht da schon in etwa die Hälfte drauf (inkl Streu und Extras wie Impfungen, Wurmkuren), was derzeit auch nötig ist, da sie eine gute Ernährung haben sollten. Aber ich kann mir trotzdem ab und an vegane oder vegetarische Ersatzprodukte leisten, auch mal frisches Gemüse. Damit kann ich gut leben. Das hatte ich lange Zeit nicht, weil Bafög und Miete sich sehr, sehr verschieden entwickelt haben. Bafög gar nicht und Miete stieg quasi um 100%.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!