Welchen Namen würdet ihr euch selbst aussuchen?

  • Es gibt ja schon einen ähnlichen Thread bezüglich der Benennung der eigenen Kinder bzw. des eigenen Kindes und ich dachte mir hier einen zu erstellen bei dem man sich selbst einen Namen aussuchen kann. Welchen Namen würdet ihr euch selbst aussuchen, wenn ihr dazu juristisch in der Lage wärt?
    Welche Namen findet ihr schön?


    Ich beginne mal:


    Ich schwanke zwischen einigen Namen. Einerseits finde ich, dass ich eine Alice bin und gleichzeitig auch eine Amy.
    Japanische Namen finde ich ebenfalls sehr schön und dachte daher an:
    Yukio = der Schnee
    Nozomi = Hoffnung
    Arisu = Alice
    Mika = der neue Mond
    uuund
    Leiko = Arrogant :D

  • Im echten Leben würde ich Reza
    nehmen.
    Er klingt schön und bedeutet grob übersetzt:"Zufriedenheit."
    Zufriedenheit ist das Ziel was ich anstrebe.
    Es ist eine der Wichtigsten Tugenden die es gibt.


    Und falls ich ein künstler Namen bräuchte b.z.w einen wählen kann.


    Da tendiere ich zu Amygdala.

  • Ich habe einen sehr schönen und ungewöhnlichen Vornamen, an dem ich so nichts ändern wollte.


    Auch an meinem Nachnamen hänge ich sehr.


    Mit meinem Spitznamen "Waschi" bin ich auch sehr zufrieden.


    Ich wollte als Kind immer den Namen meiner Schwester haben, weil ich den schöner fand und es leid war meinen Namen immer buchstabieren zu müssen :009:
    Und dann gab es Phasen wo ich "Michelle" oder "Mary Lee" heißen wollte.


    Zum Glück hatte ich darüber keine Entscheidungsgewalt...l


    Wischili Waschili

  • Ausgehend davon richtig geboren worden zu sein, wäre es wohl...


    Boris
    Jonathan (englische Aussprache)
    Leon (englische Aussprache)


    Mit meinem weiblichen Menschennamen bin ich zufrieden ; )

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

  • Als ich klein war hab ich meiner Phantasieidentität den Namen Akris gegeben, inspiriert von Animes und der kleinen Mädchen so innewohnenden Liebe zu Kristallen, ausserdem klang es so hart wie ich mich fühlte phonetisch.
    Mein richtiger Vorname klingt ja auch eher hart, wobei ich fast eine Chantal geworden wäre, wenn meine Mutter diesen Namen bei meiner Geburt schon gekannt hätte.


    Dürfte ich mir jetzt irgendwelche bescheuerten Witze drüber anhören, aber seis drum, ich hab mir grad hohe Stiefel gekauft, insofern...


    Aber wenn ich nicht ich wäre, würde ich wohl Daisy heissen wollen, einfach weil ich kurz eine Frau kannte, die mich sehr beeindruckt hat und so hieß und weil ich Gänseblümchen mag.
    Leider glaube ich nicht, dass der Name zu mir passen würde, wobei ich lieber das Schicksal einer Daisy hätte, wenn Namen soviel Einfluss auf einen Menschen habe, wie ich meine.