Ich bereue, dass...

  • Hallo!
    Ich weiß nicht, ob es bereits so ein Thema oder ein ähnliches hier gibt, ich bin zumindest nicht fündig geworden... Deswegen starte ich das hier einfach.


    Ich bereue, dass ich durch meine Depressionen und andere Probleme mir vor allem früher viele, eigentlich gute, Freundschaften und Beziehungen verbaut habe bzw. gar zerstört habe. Durch diese ganzen Probleme war ich früher sehr unausgeglichen und habe die Schuld immer in anderen gesucht, was (verständlicher Weise) niemand wirklich lange ausgehalten hat. Ich bereue diese Taten und wünschte, ich hätte es vorher bemerkt und damit auch vorher aufgehört.

    Ich habe Angst davor, nicht genug Zeit zu haben. Nicht genug Zeit, um die Menschen zu verstehen, wie sie wirklich sind.
    Ich habe Angst vor den Vorurteilen, mit denen jeder in dieser Welt lebt und vor den Fehlern, die jeder macht.
    Denn man hat nicht genug Zeit, um diese auszubessern.

  • Das ich so spät mit dem Sport angefangen habe.
    Das ich zu schwach war um den einen oder anderen zu helfen.
    Das ich mich irgendwie immer in den den falschen Mädchen oder Frauen
    verliebt habe oder hatte.
    Das die eine Beziehung länger gehalten hat, als sie halten sollte.
    Das ich die eine oder andere Gelegenheit verpasst habe.
    Das ich eine ganz gewisse Situation vermasselt habe.
    Das ich so Egoistisch war und es teilweise noch bin.
    Das ich mit dem Rauchen angefangen habe.


    Ich bereue so viel! so viele fehler, so oft falsch verhalten.
    Am schlimmsten sind jedoch die Situation gewesen an dem
    ich die Kontrolle komplett abgegeben habe.
    Die Situationen die ich in keinster weise verwenden konnte.
    Um daraus zu lernen oder etwas in ihnen zu erkennen.


    Die größten Schicksale sind tatsächlich die dinge die man
    nicht getan hat.
    Denn damit hat man nicht nur verpasst sein Mut zu beweisen,
    oder ein Emotionalen Höhepunkt nicht gelebt zu haben.
    Sondern man hat es sich zu schulden kommen lassen,
    mögliche Ehrfahrungen zu verwerfen.

  • ... ich mich so oft geschnitten habe und jetzt nicht mehr, ohne komische Blicke zu ernten, meist von älteren Leuten, mit kurzem Shirt und kurzer Hose oder Rock auf die Straße gehen kann oder gar mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kann. Ich mach es aber trotzdem, denn ich will im Sommer nicht schwitzen, zumindest nicht am Oberkörper, kurze Hosen und Röcke hab ich eh äußerst selten an.

    Laut Statistik ist eine von fünf Personen verrückt.
    Wenn um dich herum vier Leute sind, die dir normal erscheinen,
    sieht's schlecht aus.


    [Jean-Claude van Damme]

  • Ich bereue, dass ich nicht vorher mit Spanisch angefangen habe. Aaaaah. >.<

    Ich habe Angst davor, nicht genug Zeit zu haben. Nicht genug Zeit, um die Menschen zu verstehen, wie sie wirklich sind.
    Ich habe Angst vor den Vorurteilen, mit denen jeder in dieser Welt lebt und vor den Fehlern, die jeder macht.
    Denn man hat nicht genug Zeit, um diese auszubessern.

  • Ich bereue...


    ..., dass ich meinen ältesten Bruder aufgegeben habe weil ich zu schwach war um den Kampf um ihn und seine Festigung noch länger austragen zu können.


    ..., dass ich nicht mal ansatzweise die gute Tante geworden bin, die ich zu sein vorhatte.


    ..., dass ich permanent nicht gut genug bin um all den Ansprüchen zu genügen.


    ... jeden Herzschmerz den ich je verursacht habe, indem ich unfähig war das Gleiche zu empfinden.


    ... es an manchen Tagen, überhaupt geboren zu sein.

  • Ich bereue, dass ich immer so nachsichtig bin. Zu nett.

    Ich habe Angst davor, nicht genug Zeit zu haben. Nicht genug Zeit, um die Menschen zu verstehen, wie sie wirklich sind.
    Ich habe Angst vor den Vorurteilen, mit denen jeder in dieser Welt lebt und vor den Fehlern, die jeder macht.
    Denn man hat nicht genug Zeit, um diese auszubessern.