Raspberry Pi - einfachstes Arbeitsbetriebssystem?

  • Hi Leute,
    ich bastele im Moment mein Raspberry um (habe eine ersatz SD Karte gefunden :) ). Ich wollte fragen welches System das einfachste zum Arbeiten (Office Arbeiten) ist und für Linux Anfänger am besten geeignet ist. Ubuntu habe ich probiert, fand ich ich aber nicht so toll. Irgendwie hat das Teil mir den Root Speicher so klein angelegt, dass ich meine Programme nicht updaten konnte. Das stank mir irgendwie.
    Derzeit lade ich mir NOOBS (Raspian ) runter. Kann man das empfehlen?
    Im Grunde suche ich nur ein Zweitsystem zum Arbeiten für daheim und unterwegs. Mein primäres Betriebssystem zum Zocken habe ich noch, taugt aber nicht fürs Arbeiten ( Retropie *hust*).
    Hat da jemand Ahnung von?

    Es kann ebenso Alltag sein, wenn man nicht mehr weiß wo das Ich aufhört und das Du beginnt und sich alle Gedanken im Raume zu drehen scheinen.

  • Raspbian ist für den RasPi eigentlich schon das beste. Raspbian hat halt den Vorteil, dass es genau darauf ausgelegt ist, auf dem RasPi zu laufen. :)
    Ich habe zwar noch kein anderes darauf getestet, aber am PC habe ich bereits mehrere getestet (hier hat mir OpenSUSE bisher am besten gefallen, ist aber Geschmackssache)


    PS: über kurz oder lang würde ich dir eine Kommandoreferenz für Linux empfehlen, wenn du Linux häufiger nutzt ;) hat mir auch schon viel geholfen ;)

    Die Menschen reden zu viel. Man sollte sich wieder mehr darauf konzentrieren, etwas zu sagen!


    „How can you just be yourself // When you don't know who you are?“ (aus "Song of Myself" von Nightwish)

  • Danke für die Antwort. Ja die Kommandozeile nutze ich teils schon, aber als Einsteiger muss man ja leider irgendwo mal klein anfangen. Werde gelegentlich wohl mal ein Buch drüber lesen. Habe mir jetzt erstmal NOOBS geholt. Hoffe das taugt was.

    Es kann ebenso Alltag sein, wenn man nicht mehr weiß wo das Ich aufhört und das Du beginnt und sich alle Gedanken im Raume zu drehen scheinen.

  • Hat jemand ne Ahnung wie ich die Software aktualisiere? Habe den Software Updater (wie bei Ubuntu) irgendwie nicht gefunden? Gibt es keinen ?

    Es kann ebenso Alltag sein, wenn man nicht mehr weiß wo das Ich aufhört und das Du beginnt und sich alle Gedanken im Raume zu drehen scheinen.

  • Thx Bro, du rettest mir meine Freizeit :)
    Muss da zufällig noch ein sudo vor? Oder geht der Befehl auch ohne?
    Kannst mir vielleicht Literatur für Einsteiger empfehlen?
    Ich bin kein Mensch der alles googled. Ich eigne mir solches Wissen lieber über Bücher an.

    Es kann ebenso Alltag sein, wenn man nicht mehr weiß wo das Ich aufhört und das Du beginnt und sich alle Gedanken im Raume zu drehen scheinen.

  • Wenn du als root angemeldet bist, dann brauchst du kein Sudo, ansonsten kannst du das noch vor den Befehlen hinschreiben.
    Du kannst Befehle auch "kombinieren", z. B.:


    sudo apt-get update && apt-get upgrade


    Dann hast du alles in einer Zeile.


    Buchtechnisch weiß ich grad nichts, bin da eher im Serverbereich, aber ich kann dir den Kanal SemperVideo sehr empfehlen:


    Raspberry Pi - YouTube

  • Allgemein als Linux-Referenz kann ich dir das Buch "Linux Kommandoreferenz" von Michael Kofler im dem Verlag "Rheinwerk Computing" empfehlen. :)
    Ansonsten einfach mal in einer Buchhandlung schauen, manchmal kann man dort schon in die Bücher hinein schauen.

    Die Menschen reden zu viel. Man sollte sich wieder mehr darauf konzentrieren, etwas zu sagen!


    „How can you just be yourself // When you don't know who you are?“ (aus "Song of Myself" von Nightwish)

  • Raspbian hat Debian als Grundlage und was gibt es besseres? Das Paketsystem ist einfach am komfortabelsten.
    Ubuntu basiert ebenfalls darauf, weswegen sich deren Wiki zumeist übertragen lässt: Startseite › Wiki › ubuntuusers.de
    Vieles kann man zudem an und aus den Manpages erfahren.
    Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Shell, welche einem viel Arbeit abnehmen kann.