Mediale Kontakte

  • Ich war bei einem sogenannten Medium.
    War nicht seriös.
    Ich habe auch nicht Kenntnis von seriösen Medien die ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Meine Schwester hat sich die über 300 Euro mal angetan. Mit so viel Geld muss man da schon rechnen, je nach dem wie "bekannt/angesehen" das Medium ist auch mit noch viel mehr.


    Da fing das Kuriose schon mal damit an, dass sie ihre Fragen an das Medium ein paar Tage vorher schriftlich formulieren und auch selber beantworten musste, und das dann abgeben. Keine Ahnung wozu das gut sein sollte. Sponane Fragen waren während der Sitzung jedenfalls nicht erwünscht.


    Und dann kriegt man meist genau das erzählt was man auch in jedem Esoterikbuch lesen kann. Und so ein Buch ist deutlich billiger als so eine Stunde bei einem Medium dafür dass man genau das selbe erzählt kriegt. Allein deswegen würde ich das schon nicht machen.


    Und dann kriegt man gerne noch Geschichten aus seinen früheren Leben erzählt. Kann stimmen, muss nicht, keiner kann das überprüfen. Die sind auch meist sehr geschickt darin deine Ausstrahlung zu analysieren und wenn du ne depressive oder traumatisierte Ausstrahlung hast dann kannst du dir sicher sein dass du ne schlimme Geschichte aus deinem früheren Leben erzählt kriegst und dann denkst du "hey, genau, so fühl ich mich auch!"
    Das sind die selben psychologischen Tricks wie sie diese Fernseh-Astro-Leute anwenden oder irgendwelche Zauberkünstler, Geistheiler usw. wenn die plötzlich scheinbar alles über einen wissen siehe auch die Serie Sherlock, diese Techniken kann man auch ganz ohne spirituellen Überbau nutzen.
    Ich empfehle zu diesem Phänomen das Buch "Unterwegs in die nächste Dimension" von Clemens Kuby.
    Man kann auch wirklich dadurch Heilung erfahren, kommt eben ganz darauf an ob man so stark daran glaubt dass das alles wahr ist, dass dadurch die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Es gibt da auch noch ein besseres Buch vor allem zum Placeboeffekt, aber da fällt mir grade der Name nicht ein.


    Jedenfalls arbeiten auch Geistheiler, Schamanen und Medien nach diesem Prinzip und hoffen dass es einen entsprechend beeindruckenden Effekt beim Patienten hinterlässt, und wenn sie das schaffen dann kann das auch wirklich helfen einen Wendepunkt im Leben zu initiieren.



    Das klingt jetzt vielleicht als wäre ich selbst voll naturwissenschaftlich materialistisch unterwegs, aber das Gegenteil ist der Fall. Ich denke nur dass die echte geistige Welt und die echte nächst höhere Dimension ganz anders ist als wir uns das vorstellen und als irgendwelche Esoteriker und Medien uns verkaufen wollen. Ja "verkaufen". Und ich sage, wirkliche Hilfe aus der echten geistigen Welt gibt es immer vollkommen umsonst. Sie ist ein Geschenk dass du dir mit Liebe erwerben kannst. Wer sie dir diese Liebe verkaufen will um sich selbst daran zu bereichern ist in meinen Augen schon per se ein Scharlatan. Auf jeden Fall aber ein Mensch mit einem sehr sehr großen Ego. Und ich habe noch nie ein Medium oder Geistheiler gesehen, gehört oder getroffen der nicht ein sehr sehr großes Ego gehabt hätte und sich und seine Aussagen für der Weißheit letzten Schluss gehalten hätte.
    Allein wer schon behauptet Jesus oder Erzengel Michael persönlich zu channeln oder am besten gleich Gott selbst, da kennt der Größenwahn echt keine Grenzen mehr.


    Ich empfehle zum Thema Channeln das Buch "Gespräche mit Seth" von Jane Roberts.
    Da wird einem nebenbei noch das gesamte Unversum von hinten bis vorne erklärt, wer das gerne so glauben möchte. Ich hab es selber nicht gelesen, hab es nur weil da im ausführlichen Vorwort ziemlich viel über die Technik des Channelns selbst drin steht aus drei verschiedenen Sichtwinkeln beschrieben (vom Geistwesen, vom Medium und von einem Beobachter), weil ich mich selbst schon lange mit dem Thema beschäftige und das ist da wirklich hervorragend beschrieben.


    Aber um noch mal auf die Eingangsfrage zurück zu kommen: Es gibt meiner Meinung nach keine mehr oder weniger seriösen Medien. Es gibt nur Medien. Sie sind alle gleich, machen alle das selbe und channeln zu 95% die selben geistigen Inhalte egal wie sie das Geistwesen nennen was sie angeblich channeln . Es gibt lediglich einen Unterschied darin wie bekannt/berühmt das Medium ist und wie professionell es zusätzliche psychologische Tricks anwendet um mehr Staunen und Aha-Effekte beim Klienten auszulösen.


    Darüber hinaus ist die Sache inzwischen auch schon wieder etwas aus der "Mode" gekomme, der größte Hype war in den 90ern irgendwann. Ist gar nicht so leicht heute noch jemanden von der Sorte in Deutschland zu finden der das offiziell anbietet, die meisten Heilpraktiker oder Geistheiler haben das heute nur noch "mit im Programm" und bezeichenen sich nicht mehr ausschließlich und hauptsächlich als Medium. In Russland, England und Brasilien z.B. ist das deutlich verbreiteter.


    Ich würde mich von solchen Leuten jedenfalls fern halten. Nicht weil ich nicht an das channeln an sich glauben würde, sondern weil die Leute die damit in der Öffentlichkeit auftreten um Geld damit zu verdienen (300 Euro die Stunde?!?!) aus meiner Sicht eine moralische Katastrophe sind.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Nun ja, das mit dem Geld ist schon so eine Sache, ich denke aber das diese Leute auch
    von etwas leben müssen. Und wenn sie wenig verlangen würden, könnte es passieren,
    daß sie die Türen eingerannt bekommen, stelle ich mir zumindest so vor.
    Wobei, 300 € finde ich auch zu viel, selbst Beträge über 100 € finde ich zu viel; ich habe
    dazu auch schon recherchiert und bin auf drei bekantere Medien gestoßen (Rita P., Pascal V.
    und Jana H.). Merkwürdig kamen mir alle irgendwie vor, muß ich selber zugeben.
    Aber alles Blödsinn, was die machen? Weiß nicht.



    Das klingt jetzt vielleicht als wäre ich selbst voll naturwissenschaftlich materialistisch unterwegs, aber das Gegenteil ist der Fall. Ich denke nur dass die echte geistige Welt und die echte nächst höhere Dimension ganz anders ist als wir uns das vorstellen und als irgendwelche Esoteriker und Medien uns verkaufen wollen. Ja "verkaufen". Und ich sage, wirkliche Hilfe aus der echten geistigen Welt gibt es immer vollkommen umsonst. Sie ist ein Geschenk dass du dir mit Liebe erwerben kannst. Wer sie dir diese Liebe verkaufen will um sich selbst daran zu bereichern ist in meinen Augen schon per se ein Scharlatan. Auf jeden Fall aber ein Mensch mit einem sehr sehr großen Ego. Und ich habe noch nie ein Medium oder Geistheiler gesehen, gehört oder getroffen der nicht ein sehr sehr großes Ego gehabt hätte und sich und seine Aussagen für der Weißheit letzten Schluss gehalten hätte.



    Wie könnte denn Deiner Meinung nach die nächste höhere Dimension aussehen? So wie Dalibor Stach in seinem Buch, daß zur Zeit auch verfilmt wird? Begehen wir irgendwann die Astralebene? Oder ist es vielleicht sogar so im Leben und mit unserem Bewußtsein, wie in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" (Den ernsten Filmbeitrag mit ähnlicher Handlung möchte ich hier nicht nennen)?

    Darüber hinaus ist die Sache inzwischen auch schon wieder etwas aus der "Mode" gekomme, der größte Hype war in den 90ern irgendwann. Ist gar nicht so leicht heute noch jemanden von der Sorte in Deutschland zu finden der das offiziell anbietet, die meisten Heilpraktiker oder Geistheiler haben das heute nur noch "mit im Programm" und bezeichenen sich nicht mehr ausschließlich und hauptsächlich als Medium. In Russland, England und Brasilien z.B. ist das deutlich verbreiteter.


    Ich würde mich von solchen Leuten jedenfalls fern halten. Nicht weil ich nicht an das channeln an sich glauben würde, sondern weil die Leute die damit in der Öffentlichkeit auftreten um Geld damit zu verdienen (300 Euro die Stunde?!?!) aus meiner Sicht eine moralische Katastrophe sind.

    Na ja, jedenfalls wenn das Interesse dazu bleibt, und wenn ich nicht alles mit mir selber ausmachen möchte, werde ich wohl weiter erst einmal die Augen offen halten müssen.

  • Ich sag ja nur dass "ich persönlich" mich inzwischen von so Leuten fern halten würde weil ich so Leute inzwischen schon zur genüge kenne. Wenn du solche Leute noch nicht kennst aber da ein großes Interesse daran hast, dann solltest du sie dir vielleicht wirklich mal anschauen und dir ein eigenes Bild davon machen.
    Man kann auch mal zu so Esoterikmessen mit Vertragsprogramm hingehen, da sind eigentlich auch öfters mal Medien dabei, dann kann man ganz unverbindlich mal einen Blick drauf werfen. Oder sich die entsprechenden youtube Videos reinziehen. Nicht ganz leicht die zu finden aber ein paar gibt es da schon.


    Wie meiner Meinung nach die nächst höhere Dimension aussieht möchte ich hier glaub ich nicht öffentlich diskutieren. Zumal man darüber eh nur anhand sehr vager Indizien spekulieren kann, seriöser Weise. Es sei denn man ist eben ein supertolles Medium oder heißt Castaneda oder Steiner und weiß angeblich ALLES über nicht nur die nächst höhere Dimension sondern über gleich ALLE Dimensionen.
    Ich finde immer man tut gut daran sich von Leuten fern zu halten die behaupten ALLES zu wissen und meinen einem ALLES erklären zu können. Zumal da ja dann auch jeder wieder was anderes behauptet und für welche angeblich ultimativ allgemeingültige Wahrheit über alle Dinge entscheidest du dich dann?


    Am ehesten tendiere ich was die nächst höhere Dimension bzw. besser gesagt die Astralebene angeht, zu dem was William Buhlman schreibt, da das auch jeder bei entsprechender Gelegenheit (Klartraum, Astralreise, Nahtoderfahrung) selbst erfahren und überprüfen kann und das weltweit und in allen Kulturkreisen übereinstimmt. Die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr groß dass man da nur in seinem jeweils eigenen Astralleib rumgeistert und eben noch nicht in der nächst höhren wirklich "überpersönlichen" Dimension ist. Wie aber auch immer, weiter als bis zu der Ebene kommt man vorerst eh nicht und die reicht auch vollkommen aus um den Rest seines Lebens damit verbingen zu können die zu erforschen. (Meine persönliche Meinung.) Wenn du dich für sowas interessierst kannst du ja mal ins Thetawaves Forum reinschauen.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.