Zentrum der Welt

  • hmmm, da jeder seine eigene Realität erlebt wäre man theoretisch auch das Zentrum eben dieser, dass Zentrum seines eigenen Universums


    natürlich kann man die Frage auch anders betrachten
    aber ich weiß natürlich nicht, ob das deine Absicht war, hmm

    Das Leben nach dem Tod, ist ein Märchen, für diejenigen die Angst vor der Dunkelheit haben. Stephen Hawking

  • . . . Jeder erlebt seine eigene Realität, auch ich, von innen heraus nach außen betrachtet.
    Aber irgendwie ist das doch merkwürdig, dadurch nicht nur formal das (oder ein) Zentrum zu sein,
    sondern es auch zu empfinden.
    Ich habe mich oft gefragt, was daran merkwürdig ist, komme allderings zu keinem eindeutigen
    Ergebnis. Entweder ist die Empfindung merkwürdig oder das Überlegen darüber, warum das so
    ist.
    Jedenfalls, wenn ich überlege, so wie hier, kommt mir das irgendwie unheimlich vor und denke,
    da gibt es einen Horizont, über den ich nicht schauen kann.

  • Die Aussage, dass Jeder seine eigene Realität, sein eigenes Universum erlebt/ist finde ich sehr treffend und deckend mit meinen Überlegungen. Es gibt so vieles was wir schlicht nicht verstehen können, wie auch schon gesagt wurde ist es wie bei einem schwarzen Loch ein Horizont hinter/über welchen man nicht hinweg sehen kann. Unwissenheit ist meiner Meinung nach so ziemlich das einzige Wissen was Mensch wirklich hat und davon ausgehend ist eigentlich praktisch alles möglich was wir uns vorstellen können oder vor allem aber eben auch nicht vorstellen können. Ich habe eben eine interessante Doku angeschaut die mich fasziniert hat und wie ich finde hier recht gut passt. [extendedmedia=https://www.youtube.com/watch?v=uD4izuDMUQA,fa-youtube-square][/extendedmedia]