Was ich dir gerne sagen würde...

  • Ich vermisse dich noch immer so sehr... Diese Gefühle und Gedanken kommen stärker wieder, wenn ich mit ihm zusammen war... Und ich weiß nicht, was ich davon halten soll... Du würdest mich verachten, wenn du davon wüsstest... Aber wahrscheinlich weißt du nicht mal mehr, dass ich überhaupt existiere... Dabei würde ich alles tun und geben, um dich noch einmal sehen zu können... Noch einmal deine Lache zu hören... Deine unsichere Art zu erleben... Dich noch einmal in den Armen zu halten...


    Ich vermisse dich so unfassbar sehr...

    Is it terrifying?

    No. I don't think so. It's the way it is, you know? Everything must come to an end, the drip finally stops.

    See you on the other side.

    Oh, Bojack, no, there is no other side. This is it.

  • Du hast nichts falsch gemacht. Nein, ganz sicher nicht. Es tut mir Leid; so unfassbar Leid. Es war einfach die falsche Zeit für uns.


    „Es ist gut, wenn Sie einen für verrückt halten, sie widersprechen dann nicht.“

  • Ich wiederhole mich, aber ich vermisse dich... Ich vermisse diese eine Nacht so sehr, in der wir uns in den Armen lagen... Ich deinen Kopf gekrault habe und wir einfach nur entspannende Geräusche im Hintergrund liefen lassen... Ich würde so gerne mit dir irgendwo hinfahren und im "umgebauten" Auto den Sonnenaufgang und/oder -untergang betrachten... Es tut mir so leid, wie es damals gelaufen ist... Es zerreißt mir immer noch unfassbar das Herz, dich wohl nie wieder sehen zu können... Egal wie sehr ich es mir auch wünsche... Du weißt nicht mal mehr, wer ich bin...

    Ich wünsche mir so sehr diese Zeit zurück... Ich wünsche mir dich so unfassbar sehr zurück...

    Is it terrifying?

    No. I don't think so. It's the way it is, you know? Everything must come to an end, the drip finally stops.

    See you on the other side.

    Oh, Bojack, no, there is no other side. This is it.

  • (Hatte grad was anderes gechrieben aber seh grade hier gehts um Partner vermissen oder sowas und man kann die Beiträge ja nicht ganz wieder löschen also...)


    Okay also dazu hab ich zu sagen: Ich hör langsam auf dich zu vermissen, ein Glück, dachte schon das geht jetzt ewig so weiter.

    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Du weisst nicht, wie enttäuscht und verletzt ich war, als ich mich dir das erste Mal anvertraut habe, als es mir wieder so richtig schlecht ging, mich die Gedanken an Selbstmord erdrückt haben und du mich bloss mit einem "ach, das wird schon wieder" beruhigen wolltest. Aber da du an diesem Abend getrunken hast, wirst du das ohnehin vergessen haben oder es auf den Alkohol schieben. Ja, ich trinke leider auch noch sehr viel, aber jedes Mal, wenn es dir richtig mies ging, war ich für dich da, egal wie blau ich war. Wie oft habe ich alles stehen und liegen gelassen, damit ich mich voll und ganz auf dich und deine Probleme konzentrieren konnte. Aber wenn ich es ein einziges beschissenes Mal tue und in diesem Moment hätte ich dich wirklich gebraucht, dann war es offensichtlich zu viel verlangt.

    "Wer zu seiner Lebzeit nach Perfektion strebt, wird diese erst im Tod finden."

  • Ich habe Angst, aber ich habe auch Angst Ihnen davon zu erzählen. Ich weiß nicht was dann passieren wird. Diese Angst ist einfach schwierig und könnte von Ihnen leicht falsch verstanden oder falsch aufgenommen werden. Aktuell traue ich mich deshalb nicht Ihnen davon zu erzählen. Vielleicht schaffe ich es in Zukunft mal... Tut mir Leid.

  • Tja, P., heute ist das mit dir nun 15 Jahre her... Was würdest du heute darüber denken? Die Oktoberrevolution wurde es nun nicht gerade...


    Mein Verstand denkt inzwischen wieder öfter, wenn ich an deinen Fall denke, an deine Bekannte aus dem Dunstkreis von YouTube, die damals auch zu "meinem" Bekanntenkreis im Netz gehörte. Ich hoffe, ihr geht es gut. Wo auch immer sie auf der Welt ist... Ich hoffe, es fällt ihr nicht regelmäßig jedes Jahr auf den Kopf; dass sie dich gleichzeitig aber auch nicht vergessen hat und irgendetwas lehrreiches aus der Sache für sich ziehen konnte.

    Für einige Diskussionen und -themen, die sie damals mit meinem früheren Ich geführt hat, bin ich nämlich heute nämlich dankbar, weil ich dadurch ein oder anderes mehr weiß, was in Bezug auf den jetzigen Zeitgeist und aktive Persönlichkeiten definitiv von Vorteil ist.

    (Ob du dazu wohl einen Beitrag geleistet hattest mit deiner Einstellung?)


    ...Genauso wie bei den anderen deiner Sorte fällt es dem Verstand schwer, sich dich vorzustellen wie du wohl mit Anfang 30 wärst. Was würdest du z. B. jetzt zu dem Krieg denken? Hättest du gedacht, dass es noch mal so kommt? Und... was würdest du über die Haltung deines Heimatlandes dazu denken? Immerhin gehört jenes zu denen, die Paranoia schieben, auch noch mal ein Wiedersehen mit russischen Truppen zu machen...

    ...Oder hättest du dich irgendwann doch umdrehen lassen und hättest eine gewöhnliche kleinbürgerliche Existenz angefangen, so wie die meisten, und würdest dich nunmehr am meisten darum sorgen wie du deine Rechnungen bezahlen kannst?

    Oder wärst du... ein weiterer Extremist unter vielen auf diesem Planeten geworden...?


    Nun... was ich wohl versuche, zu sagen, ist: Auch wenn so einige Jahre keinen Gedanken daran verschwendet - mein Hirn erinnert sich an dich.

    Und gerade das Vergessen ist es, was Aktionen und Todesarten wie deine auf lange Sicht so sinnlos macht...

  • Danke für alles. Es tut mir leid, dass ich keine gute Freundin bin und niemals war. Vielleicht finden wir irgendwann wieder zueinander... Bis dahin wünsche ich dir alles Glück der Welt. Dir und deiner Familie. Ich hab dich unfassbar lieb. Mach's gut...

    Is it terrifying?

    No. I don't think so. It's the way it is, you know? Everything must come to an end, the drip finally stops.

    See you on the other side.

    Oh, Bojack, no, there is no other side. This is it.

  • Ich würde gerne allen, die hier im Forum und auch außerhalb unterwegs sind, gerne etwas sagen. Wir alle hier haben unsere Probleme und unsere Päckchen mit uns herum zu tragen. Diese Last kann leider manchmal so überwältigend sein, dass man darunter erdrückt wird. Dass man aufgeben möchte. Dass man einfach weglaufen will, vor sich selbst. Oder dass man sogar die Notbremse ziehen, sich hinlegen und nicht mehr aufwachen will. Ich weiß, dass viele hier diese Notbremse schon einmal gezogen haben und ich hoffe, dass meine Worte besonders bei diesen Menschen ankommen, die heute trotzdem noch hier sind. Allen Betroffenen und nicht Betroffenen hier, möchte ich daher sagen: das habt ihr gut gemacht. :)


    Dass ihr bis heute durchgehalten habt, dass ihr bis heute immer wieder aufgestanden seid und einen schier aussichtslosen Kampf weitergekämpft habt, und das unter unseren erschwerten Bedingungen, ist eine Leistung, auf die ihr stolz sein könnt. Denn ich bin stolz auf euch. :)


    Ein Leben wie wir es führen ist besonders hart und schwer. Das weiß jeder von euch selbst am besten. Andere mögen das als lächerlich abtun, aber sie verstehen nicht, wie schwer es für uns ist. Und trotz dieser Tatsache immer noch hier zu sein, das habt ihr wirklich toll hinbekommen. Und ich glaube an euch, dass ihr es auch in Zukunft schaffen werdet, irgendwann euer Glück im Leben zu finden, selbst wenn ihr nicht daran glauben mögt.


    Jeder einzelne Tag, den ich hier im Forum verbringe und sehe, wie fertig euch euer Leben macht, schmerzt mich, weil ich finde, dass niemand solche Dinge fühlen sollte. Aber im gleichen Zuge gibt es mir Kraft zu sehen, dass ihr euch trotz der ganzen Qualen nicht klein kriegen lasst. Und das motiviert mich und vermutlich viele andere hier ebenfalls, weiterzukämpfen und nicht aufzugeben.


    Das macht ihr alle wirklich echt gut. Ich mag euch und ich bin stolz auf euch. <3

  • TheWeirdOne

    Danke für deine Worte. Dass du sie nicht nur denkst, sondern hier aufgeschrieben hast.

    "Sometimes I remember the darkness of my past
    Bringing back these memories I wish I didn't have
    Sometimes I think of letting go and never looking back
    And never moving forward so there'd never be a past
    "
    (Linkin Park - Easier to run)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!