Die große Freundschaftsumfrage

  • Wie steht es um eure Freudschaften? 52

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Da man hier im Forum ja immer wieder liest dass viele angeblich gar keine Freunde haben und die einsamsten Menschen der Welt sind, würde mich mal interessieren wie es wirklich damit aussieht und wo vielleicht die Gründe dafür liegen könnten.


    Da mit der Umfrage mehrere Aspekte gleichzeitig abgedeckt sind hat jeder 3 Auswahlmöglichkeiten. Hoffe das reicht.


    Ihr könnt eure Auswahl nachträglich noch ändern oder immer mal wieder anpassen die Umfrage läuft unbegrenzt.
    (Falls es so eine Umfrage schon gibt, hab jetzt nicht alles nachgeguckt, dann gibt es jetzt eben ne neue, falls das okay ist.)



    Und natürlich dürft ihr auch ausführlich was dazu schreiben.


    LG


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Meine absolute FAVORITEN Antwort lautet eindeutig:
    "Ich hab 1000 Facebookfreunde und 10.000 Follower!"
    :greyrofl: :greyrofl: :greyrofl:


    Meine FAV AW Nr.2:
    "Ich bin bereits erleuchtet, ruhe vollkommen in mir selbst und brauch daher keine Freunde mehr"
    :greyrofl: :greyrofl:


    Meine FAV AW Nr.3:
    "Ich habe bereits ein Partnerhaustier, eine geliebte Zimmerpflanze oder imaginäre Freunde, die sind eh besser als Kontakte zu anderen Menschen."
    :greyrofl:


    Und auch diese Ausasage is echt Klasse:
    "Falls es so eine Umfrage schon gibt, hab jetzt nicht alles nachgeguckt, dann gibt es jetzt eben ne neue"


    Humor hast Du ja liebe Drachentränen, das muss man Dir lassen... zu geil ey :doppeldaumen1::greyrofl:
    You've made my day :greyclap2:

  • Hey @Trevor, diese Umfrage ist ernst gemeint. Ich muss doch sehr bitten. :schulterzucken:


    Aber freut mich dass du dich amüsierst.


    Rebellion allein macht noch keinen Menschen. Sie ist nur ein erster Schritt auf einem langen, schwierigen und nie endenden Weg
    zur Überwindung der Furcht vor der Freiheit, ein eigenes Selbst und ein menschliches Herz zu haben.

  • Meine 3 Antworten:


    Ich hatte früher ein paar Freunde aber seit es mir so schlecht geht will keiner mehr was mit mir zu tun haben.


    Ich fühl mich selbst nicht dazu in der Lage eine Freundschaft aufrecht zu halten.


    Ich habe bereits einen Partner/eigene kleine Familie und brauch daher keine Freunde mehr.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Also ich kann @Trevor nur beipflichten und das will allein schon was heißen... @Drachentränen die Antworten sind der Brüller :jubeln: hab mich köstlich amüsiert
    Wobei: "Ich habe bereits ein Partnerhaustier, eine geliebte Zimmerpflanze oder imaginäre Freunde, die sind eh besser als Kontakte zu anderen Menschen." ja echt niedlich und zudem noch ulkig ist... "geliebte Zimmerpflanze"... herrlich.


    Find' ich super. Das hat mir jetzt den Tag gerettet.
    Da musst ich direkt auch mal mitmachen.


    :kaffee: faszinierende Verteilung die man schon erkennt.

  • Meine Antwort war:
    "Ich hab einen großen Freundeskreis wo sich alle super untereinander verstehen, wir reden täglich miteinander und treffen uns so oft es geht."


    Das war die Antwort die am ehesten die richtige ist. Allerdings haben wir nicht jeden Tag Kontakt und ich muss auch sagen das es manchmal Streitereien untereinander gibt das ist aber normal in Sozialen Gefügen. Meiner Meinung nach. So oft wie es es geht treffen ist auch gut gesagt. Weil wir einige Menschen mit Schichtdienst im Freundeskreis haben, das macht es uns dann manchmal einfach schwierig alle zusammen zu bekommen. Manchmal klappt es. Mir persönlich ist es sehr wichtig Kontakt zu "meinen Menschen" zu haben. Sie geben mir sehr viel. Und auch schon der Fakt das ichi mit meinem besten Freund in einer WG wohne und noch einen dritten Menschen mit dazu habe spricht für sich. Ich mag es unter Menschen zu sein. Und bei meinem Freund bin ich auch sehr gerne, selbst wenn er auf Arbeit ist, ist seine Mama dann da mit der ich sehr gut zurecht komme. Ich wäre ohne meine Freunde heute nicht da wo ich jetzt bin und ich danke ihnen sehr das sie immer an meiner Seite stehen.

  • als ich den Fragebogen zum 1. mal gelesen habe,
    begann ich diesen auszufüllen, aber spätestens bei
    Frage 7 habe ich abgebrochen,
    auch weil mir die Vorposter allesamt die Erklärung hierfür bereits
    hinterließen.


    Nein, ich fand witzig, aber ich verstehe durchaus dein anliegen,
    doch ich wollte damit keinen verletzen,
    versteh bitte auch so die Poster,
    und auch mich, den nicht so auszufüllen...


    buddl1, du hast damit eine andere Wertigkeit verbunden und diese bei einigen genau anders erzeugt.

  • Ich habe angekreuzt,dass ich einige gute Freunde habe die aber sehr weit weg wohnen und darum nur telefonisch/schriftlich Kontakt da ist.


    Vielleicht hat auch nicht jeder das gleiche vor Augen,wenn man von Freundschaft spricht.


    Für mich ist ein Freund nichts was unnötig wird sobald man einen Partner hat- das löst in mir den Eindruck aus,dass man den Freund als Pausenfüller hernimmt bis der ersehnte Partner am Horizont erscheint.
    Ich habe das in meinen direkten Umfeld und ich finde das sehr verletzend.


    Für mich ist eine Freundschaft etwas ganz anderes als eine Partnerschaft .Wenn ich Partner hatte waren meine Freunde trotzdem immer sehr wichtig für mich.


    Für manche sind Freunde nur Helfer oder Typen mit denen man Spass haben kann.Diese Menschen werfen die Freundschaft weg sobald man eben nicht mehr der allseits einsatzbereite Helfer sein kann der alle aufmuntert.


    Freundschaft ist für mich eine Art Geschwisterliebe,wenn sie eng ist.Diese Liebe vergeht nicht einfach und es muss sehr viel schlimmes über einen langen Zeitraum passieren um mich dazu zu bringen mich äusserlich zu distanzieren.


    Das wollte ich dazu gesagt haben...ist nur meine eigene persönliche Einstellung zu dem Thema.

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Kinder der Nacht lieb hab. Diese Liebhabmenschlis ist das was am längsten da war.
    Und dann noch 3 Menschlis aus einer anderen Stadt 20km weit weg auch lieb hab.


    Öhm mir fällt das schwer was anzuklicken.
    Deswegen schreibt ma mal wie das so aussieht.


    Hm in unmittelbaren Umgebung ist man allen scheißegal.


    Öhm ich kann ja noch ma guggen. Vielleicht passt ja doch was.

  • Aww doch
    es ging was zu wählen.


    Aber

    Zitat

    Ich habe bereits einen Partner/eigene kleine Familie und brauch daher keine Freunde mehr

    Boah ich find so eine Einstellung abartig. Irgentwie triggert das derbe Sachen von der Gegenwart und Vergangenheit hoch. Bei solchen Leuten sorry ich will nix böses wünschen müsste es so sein das die die Family verlieren. Wie abartig aber das is ja weit verbreitet. Wie ich Menschen abartig finde denen alles was sie nicht betrifft scheißegal ist.

  • @arkei31
    ich glaube,dass man in dieser Aussage nichts böses herauslesen sollte.das heisst ja nicht,dass einem alle egal sind oder man nicht für andere da sein mag :halloweenhappy:

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen wenn wir gehen.


    Albert Schweitzer

  • Aber
    Boah ich find so eine Einstellung abartig. Irgentwie triggert das derbe Sachen von der Gegenwart und Vergangenheit hoch. Bei solchen Leuten sorry ich will nix böses wünschen müsste es so sein das die die Family verlieren. Wie abartig aber das is ja weit verbreitet. Wie ich Menschen abartig finde denen alles was sie nicht betrifft scheißegal ist.


    Ich war einer der Leute, die das angeklickt haben und mag dir mal eben erklären, was ich darunter verstehe, damit du mich vielleicht nicht mehr so abartig findest ^^
    Nur weil dort angegeben wird, dass man keine Freunde mehr braucht, heißt das nicht, dass ich mich gegenüber neuen Freundschaften verschließe. Für mich sagt diese Option vor allem aus, dass ich happy bin so wie es ist. Ich habe meinen engen Kreis (Freunde mit eingeschlossen!) um mich herum und brauche jetzt nicht zwangsläufig noch jemanden - nehme ihn aber, wenn er mir über den Weg läuft und es passt.
    Und ich denke auch nicht, dass du unterschreiben würdest, dass Crow und mir alles scheiß egal wäre, was uns nicht direkt betrifft. Daher mag ich dich bitten solche Urteile vielleicht noch einmal zu überdenken, bevor sie Hals über Kopf im Forum landen und unter Umständen falsch verstanden werden. Ich kann verstehen, dass du dich erfahrungsbedingt getriggert fühlst, aber bitte versuche ein wenig besser zu differenzieren.
    Und jetzt seh ich mal ganz gechillt darüber hinweg, dass du mir den Verlust meiner Familie gewünscht hast ^^

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • damit du mich vielleicht nicht mehr so abartig findest ^^

    Du bist lieb. Never hab ich Dich gemeint damit - weil siehe next Text.




    Ich war einer der Leute,

    WAR

    Und jetzt seh ich mal ganz gechillt darüber hinweg, dass du mir den Verlust meiner Familie gewünscht hast ^^

    Du hast im 1. Satz geschrieben das Du so warst. Aber Du bist nich mehr so. Wünsch dir nix schlimmes weil Du lieb bist. Aber Menschen die es nicht verstehen sorry ich sag jetz ma nix dazu denn das wird richtig übel. Das 2 Wort deines Textes ist das wichtigste in dem Zusammenhang.



    Und ich denke auch nicht, dass du unterschreiben würdest, dass Crow und mir alles scheiß egal wäre, was uns nicht direkt betrifft.

    Ihr seid lieb aba weil Euch eben nich alles scheißegal (geworden - warum auch immer/durch was auch immer - es is eine freie Entscheidung) ist.


    Menno wie soll ich das nu erklären. Also es brauch bei mir nur einen Hauch von solchen Sachen und da bin ich weg. Denn es nimmt die Sicherheit weg .... obwohl die gibts nicht. Nicht bei Menschen - man immer Angst hat das es irgentwann wie auch immer wird..... sag ma zu dem wie auch immer - einfach unberechenbar wird. Das es am Ende egal ist.


    Aber das bei Euch nich so sein kann da ihr ja lieb seid und Euch das nich egal is was Euch lieb macht - sonst gebs das Forum nicht. Aba das is Euere Entscheidung die ihr mal getroffen habt. Genug Menschen scheißen aber genau darauf bis sie selbst im Arsch sind und so kommt es dann auch oft dazu das die sich wieder verpissen wenn sie das haben was sie wollen. Das macht ihr nicht. Bei Euch is man sicher - wie bei so vielen Kindern der Nacht (nur n Teil der arkeibirne versteht das nicht). Aber hier gibts bestimmt auch einige wo man eben nicht sicher ist. Am Ende weiß ma nich ma ob man selber anderen Sicherheit geben kann so wie man will.


    Das macht Angst


    Ich kann verstehen, dass du dich erfahrungsbedingt getriggert fühlst, aber bitte versuche ein wenig besser zu differenzieren.

    Das schafft man einfach nicht flächendeckend.
    Ja und man kennt sogar die Auslöser und diese Scheiße ist in der unmittelbaren zu finden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!