Beiträge von Inquisitor

    Aber den meines Servers kann ich euch gerne zeigen :greyrofl:


    Hey, so'n Ding hab ich auch, nur "viel" bunter. Statt eines schnöden grau erscheint die Schrift bei mir in einem sehr lebendigen grün. :D Richtig bunt wird es ja, wenn ich mit in einem Ordner mit Versionsverwaltung (git) befinde. Dann kommt sogar noch ein überaus fröhliches gelb hinzu. :greybouncy:

    Bitte fallt nicht auf eine trügerische Sicherheit herein.

    Kann mich dem durchaus anschließen. Es mag zwar stimmen, dass Linux im Allgemeinen weniger anfällig für Viren etc. ist, aber sicher ist man auf keinen Fall. Manche sind vielleicht sogar angreifbarer, eben weil sie sich in falscher Sicherheit wiegen.


    Bei Linux habe ich am wenigsten bedenken, weil man sich in der Regel Programme über zB apt herunterlädt,

    Genau mit diesem Grundgedanken - dem unbedingten Vertrauen auf offizielle Quellen - macht man sich jedoch angreifbar. In der Dokumentation [en] zu Kali Linux wird das Ganze zumindest ein Stück weit erklärt. So kann auch eine offizielle Quelle kompromittiert werden, wie 2016 im Fall Linux Mint (s. Absatz auf Wikipedia und ein Kommentar von TechRepublic [en]) geschehen. Bei kleineren Sachen wie z. B. Paketen, die mittels apt aus den Hauptrepositories heruntergeladen werden, mag das nicht ganz so relevant sein, aber letztendlich gibt es keine 100%ige Garantie, dass diese Repos sauber sind. Bei größeren Downloads (wie z. B. iso-Dateien) gibt es da eigentlich immer die Möglichkeit, die Daten per SHA-Summe und (!) gpg-key (auch die Website, auf der die Summe steht, kann kompromittiert sein) zu überprüfen. Meiner Meinung nach zeigt das eigentlich sehr deutlich, dass digitale Sicherheit als erstes bei den Personen selbst anfängt. Deswegen gilt Linux gemeinhin eben auch als sicher, da die meisten Personen, die Linux verwenden, sich um die Sicherheit kümmern und zumindest ansatzweise das technische Verständnis mitbringen. Ich könnte jetzt hier noch auf die immer beliebteren Snap-Packages unter Linux eingehen, aber das führt dann wohl auch zu weit vom ursprünglichen Thema weg.

    Aus diesem Grund fühle ich mich in Windows allerdings auch grundlegend immer unsicher, weil es eben nicht quelloffen ist und daher von verschiedenen Leuten unabhängig voneinander geprüft werden kann - ganz gleich ob mit oder ohne Anti-Virus-Programm.

    Also bei mir funzt es mit dem Firefox auch, auch wenn der Unterschied vielleicht nur ein oder zwei Pixel ausmacht (können auch 5 sein, ich kann schlecht schätzen und habe jetzt keine Lust zu suchen).

    Allerdings könnte ich mir Unterschiede im Betriebssystem vorstellen. Auf einer anderen Website hatte ich schon mal das "Problem", dass im Windows eine völlig andere Schriftart verwendet wurde als im Linux/openSUSE (was ich normal nutze, auch jetzt). Beheben konnte ich das nur durch eine statische Definition der Schriftart in den Stildefinitionen (hab da Zugriff drauf).


    Scuro Ansonsten kannst du dich vermutlich nur mal mit Userscripts (bspw. via Tampermonkey) auseinander setzen. Damit kannst du dir bspw. eigene Stildefinitionen (im technischen Sinne) hinzufügen. Das hat dann aber nur auf deine Ansicht Auswirkungen und nicht auf das, was andere sehen.

    Eine Sache vielleicht noch: habt ihr Möglichkeiten auch diejenigen mit geschlossenen Tagebüchern zu erreichen, die nicht sehr oft aktiv sind? Mindestens eine Person fällt mir da auf Anhieb ein. Es wäre schade, wenn diejenigen ihre Tagebücher komplett verlieren würden, weil sie im Zeitraum x nicht online waren.

    Gandalf, Whisperer, egal unter welchem Namen, du warst immer dieser Fels in der Brandung. Stets hattest du ein offenes Ohr und schier endloses Verständnis für all jene, die es am dringendsten brauchten. Ich durfte mich glücklich schätzen, dich zu kennen und trotz der räumlichen Entfernung eine Freundschaft zu pflegen. Stets hattest du ein schönes Bild auf Lager, oder einen netten Spruch, und oft genug auch eine meiner liebsten Umarmungen ( :freundschaft: ).
    Das Glück, welches du anderen gebracht hast, wurde dir leider nur wenig zuteil, und in den letzten Momenten, wo du es am dringendsten gebraucht hättest, nun leider überhaupt nicht.


    Doch trotzdem bist du nie ganz fort, wirst es nie sein. Denn deine Texte, deine Wärme, werden hoffentlich immer an diesem Ort verbleiben, während du deine letzte Reise ins Auenland angetreten hast.


    Ruhe in deinem wohlverdienten Frieden, mein Freund. :freundschaft:

    Nabend,


    ich melde mich mal irgendwie aus der Versenkung oder so. Eigentlich will/kann ich hier auch nicht so viel schreiben, da ich derzeit weder Zeit, noch den Kopf dafür habe, und über manches vielleicht gar nicht mal viel drüber reden darf. Mit Webhosting und Finanzen habe ich in den letzten Monaten jedenfalls etwas Erfahrung machen dürfen.


    Auch wenn ich also hier schon länger nicht mehr aktiv bin, möchte ich das KdN nicht noch einmal schließen sehen. Deshalb habe ich auch etwas gespendet. Ich hoffe, dass das Forum langfristig wieder auf sicherere Beine gestellt werden kann.


    Viele Grüße,
    Inq


    PS: könntet ihr euch prinzipiell vorstellen, euch ehrenamtliche Personen zur Hilfe zu holen, um bspw. die Server zu managen? Ich denke, ein paar Technik-affine Persönlichkeiten dürften hier auch unterwegs sein.

    @Scuro du versuchst, der Fehlermeldung nach zu urteilen, den TS im Firefox zu öffnen. Allerdings brauchst du für TS ein extra Programm, nämlich den TS Client. Für MacOS solltest du hier (TS Website) oder in den entsprechenden Systemquellen (kenne mich da nicht aus) fündig werden.
    Solltest du weiter Probleme haben, wäre es meiner Meinung nach vielleicht sinnvoller, einen Thread im Unterforum "Kritik/Vorschläge/Fragen" zu eröffnen, um hier vorrangig lediglich die Informationen des Teams zu haben. :)
    Aber vielleicht konnte ich dir trotzdem schon helfen. :)

    Alles schön sauber unter Linux. :) Ich hoffe, dass sich das aber bald ändert und ich Zeit habe, die neueste Version von openSUSE zu installieren.


    Und natürlich mit zweitem Bildschirm. Wenn die Docking-Station auch unter Linux laufen würde, wären es drei Bildschirme. xD



    Ich bin zwar am Stadtrand aufgewachsen, fühle mich aber eher als Dorfkind. Liegt vielleicht auch daran, dass der ÖPNV hier wie kurz vorm Nirgendwo ausgeprägt ist. Wer am gesellschaftlichen Leben (außer den unmittelbaren Nachbarn) in irgendeiner Form teilhaben will, braucht mindestens ein Fahrrad und gute Kondition, besser ist ein Auto. Auch sonst merke ich von der Stadt nicht viel.
    Warum ich mich eher als Dorfkind sehe: meine Spielplätze waren Wald und Feld, meine Seele kann ich keinem Park der Stadt so baumeln lassen wie zwischen den umliegenden Feldern. In der Stadt fühle ich mich fast immer im Dauerstress und scanne mit Ohren und Augen stets meine Umgebung ab.

    Makaber? Würde ich nicht sagen. Kommt aber eher darauf an, wie man es sieht. Sieht man es einfach nur als ein Strategiespiel wie "Risiko" an (wovon es ja auch ein Brettspiel gibt), ist alles in Ordnung. Glaubt man hingegen ernsthaft, Kriminelle in diesem Sektor könnten damit ihre Pläne erstmal testen, sollte man sich die Spiellogik erstmal genau ansehen. Der Realitätsbezug ist nicht von der Hand zu weisen (startet eine Krankheit in einem globalisierten Land, trifft es vermutlich alsbald in anderen globalisierten Ländern ein), aber dazu wird vermutlich nichtmal eine schwache KI benötigt.


    Verbote gegen solche Spiele entbehren damit jeglicher Grundlage. Bei Ego-Shootern bin ich persönlich mir nicht ganz so sicher, aber dazu kenne ich mich damit aus persönlichem Desinteresse auch zu wenig aus. Es gibt zwar Studien (auch Meta-Studien, wenn ich es richtig im Kopf habe), die einen Zusammenhang zwischen Aggressionen und dem Spielen gewalthaltiger Spiele herstellen, aber Kausalzusammenhänge kann man daraus nicht ableiten.

    Ich hab es vor Ewigkeiten mal gespielt. Förderte etwas das strategische Denken. ^^
    Es ist aber auch erstaunlich, wie gut die Spieldynamik der Realität nachempfunden ist. Mit China als Ausgangspunkt bin ich selten schlecht gefahren.


    Wenn da nicht immer Grönland wäre

    Also Grönland habe ich da früher oder später fast immer gekriegt. Hässlich war immer Madagaskar, das war immer mein Knackpunkt. ^^'