Glaubt Ihr an Geister?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube es gibt Dinge/Wesen zwischen Himmel und Erde, die wir uns nicht erklären können... eventuell auch Geister. Ich bin bis heute sicher, dass ich meine Oma gesehen habe als ich auf der Intensiv lag
      Die Wahrheit ist nicht immer die aufregendste Version der Dinge, oder die beste, oder die schlechteste.
      Sie ist irgendwo in der Mitte.
      Aber sie muss gehört und im Gedächtnis behalten werden.
      'Die Wahrheit will raus', wie jemand mal sagte.
      Das bleibt so.
    • Ich habe noch keinerlei Erfahrungen diesbezüglich gemacht und hätte bisher auch immer mit einem entschiedenen Nein geantwortet. Aber um so länger ich darüber nachdenke....warum eigentlich nicht? Irgendwie auch tröstlich, dass wir noch nicht alles wissen und das Universum vielleicht noch viele, viele Geheimnisse für uns bereithält?

      "Just 'cause you can't see it, doesn't mean it, isn't there."
    • Früher hätte ich gesagt, sehr interessant aber ich glaube nicht daran.
      Aber vor einiger Zeit, habe ich eine Erfahrung gemacht, die ich mir bis heute nicht erklären kann.
      Und nun glaube ich dran, auch wenn es viele Geschichten gibt die mir ein wenig zu fantastisch erscheinen. Aber wer weiß.
      Depressionen sind auch nur schwarzer Humor.
    • ... im Rückblick finde ich es echt witzig.
      Als Kind habe ich mich im Dunkeln gefürchtet, also waren da natürlich Geister und Dämonen drin.
      Irgendwann hab ich viel draußen in der Natur geschlafen, dann waren plötzlich keine Geister mehr im Dunkeln.
      Dann gab es andere Sachen. Rehe mit ihren leuchtenden Augen in der Nacht. Schwebende Äste die in feinen Spinnen Gespinsten hängen.
      Obskure Geräusche, die sich als paarungswillige Dachse und Füchse herausstellten.
      Alles hat immer seine Erklärung gefunden und nie blieb eine Frage unbeantwortet.
      So "starb" ein Geist nach dem anderen.

      Letztlich sehe ich es wie mit Gott: Entweder er kümmert sich einen feuchten Mist um uns, oder es gibt ihn schlichtweg nicht.
      In jedem Fall tangiert es aber mein Leben absolut nicht.

      Geister und Götter sind jene einfachen Antworten die viele Menschen beruhigen. Das ist mit Vorurteilen generell der Fall.
      So wird es leichter die Komplexität der Welt fühlbar und begreiflich scheinen zu lassen. Deshalb neigen auch gerade Kinder zu diesem Denken.
      Die Tendenz die Erklärung irgendwo anders als in uns selbst zu suchen ist etwas das unsere Neugierde fördert, aber eben auch Trugbilder formt.
      ---Kein Anschluss unter dieser Katze---
    • Ich bin Konstrukteur. Somit irgenwie nen kleiner "Wissenschaftler". Ich glaube nicht an Geister oder ähnliches. Ich versinke immer eher in der Welt der sci-Fi. Ich glaube an anderes Leben im Weltraum und da dran das die Menschheit eines Tages das Weltall erobert.
      Träume nicht dein Leben, sondern Lebe deine Träume.

      Wenn das nur so einfach wäre......
    • Ich bin davon überzeugt das es Geister gibt. aber nicht so wie die meisten es sich vorstellen und zeigen tun sie sich auch nicht, eher glaube ich das uns Geister verstorbener angehöriger unser verfolgen tag für tag, nacht für nacht. Sehen können wir sie nicht doch sind sie bei uns und manchmal spüren wir ihre anwesenheit.
      Ich fragte das leben: "Warum ich?"
      Seine Antwort war:
      "Du warst einfach zu gut und zu nett!"
    • Ich bin durch und durch Wissenschaftlerin, ich suche permanent für alles eine Lösung oder eine Erklärung. Jedoch habe ich schon mehrere Erfahrungen diesbezüglich gemacht, die ich mir einfach nicht erklären kann. Ich komme immer wieder auf bestimmte Situationen, die schon Jahre zurückliegen, und finde bis heute keine logische Erklärung.
      Deshalb glaube ich an Geister. Ich erkläre mir diese Dinge aber auch wissenschaftlich:
      Energieerhaltungssatz – Wikipedia
      Also, Energie kann weder aus dem Nichts erzeugt werden, noch vernichtet werden, lediglich umgewandelt werden. Was ist der Mensch? Wir sind ja doch im Endeffekt Energie, unsere Nerven kommunizieren über elektrische Impulse miteinander. Wenn wir also sterben, was passiert mit der Energie? Sie kann ja nicht einfach verpuffen. Dies würde bedeuten, dass die Energie der Verstorbenen irgendwo hin muss.
      Dass Geister die Form der Verstorbenen haben, oder selbstständig denken und Taten (siehe Poltergeister oder böse Geister) durchführen können wage ich sehr zu bezweifeln, obwohl ich auch glaube mal einen Verstorbenen gesehen zu haben. Wobei halt der Wunsch ihn zu sehen extrem stark war und mir mein Gehirn vielleicht einfach einen Streich gespielt hat.
      Aber dass gewisse Dinge passieren, oder sehr sensible Menschen etwas fühlen, kann ich mir schon vorstellen.
      Also kann ich zusammenfassend sagen: Nein, ich glaube nicht an Geister in diesem Sinne, aber ich glaube an Energien, die um uns herum sind und dass durch diese Energien auch unerklärliches passieren kann.
      Nicht falsch verstehen: Dieses ganze Esoterikgequatsche und die ganzen Energetiker finde ich wieder unglaubwürdig.

      Aber wie bei all solchen Dingen: Hier kann man ewig diskutieren und ich weiß auch, dass meine Argumentation einige Schwachstellen aufweist und auch einigermaßen leicht entkräftet werden kann. Die Vorstellung, dass nach unserem Tod nichts mehr ist, also dass nicht mal unsere Energie irgendwie bleibt macht mich sehr traurig, deshalb klammere ich mich wohl auch ein bisschen dran, dass das nicht alles gewesen sein kann. Und auch wenn meine Theorie entkräftet wird: Ich habe bereits Dinge gesehen und gefühlt und es sind Situationen passiert, für die ich nie eine logische Erklärung finden werde und von denen ich sehr stark ausgehe, dass sie etwas Übernatürliches an sich hatten.



      I couldn´t give a flying f*ck what´s normal.
      Haven´t had a normal day in years.
    • Ich glaube weniger an Geister als an Dämonen, aber eigentlich ist ja egal, wie man sie nennt. Ich bin religiös. Wahrscheinlich habe ich deswegen schon Erfahrungen gemacht, die man Halluzinationen oder Spukphänomene nennen könnte, je nachdem, was man glauben will: Ich war allein auf der Toilette auf einer Freizeit, nachts, und da hörte ich ein lautes menschliches Atmen. Es war nicht mein eigenes, denn ich hielt die Luft an, und in den Kabinen war niemand. In die Duschen traute ich mich nicht zu schauen, aber wer wäre denn so verrückt gewesen, mir einen solchen Streich zu spielen? Wer stellt sich um elf Uhr nachts in die Dusche, um Leuten Angst zu machen?

      Das wär das eine. Ich hatte als Teenager manchmal Träume, die am selben Tag in Erfüllung gingen, aber Vorahnungen oder Déjà-Vus hatte ich als Kind sehr häufig. Das hat glücklicherweise nachgelassen, es war echt gruselig.

      Letztes Jahr habe ich eine Freundin in der Schweiz besucht, und in ihrer Wohnung spukt es. Dort hört man Schritte auf dem Gang und der Fernseher schaltet sich ohne Zutun um und aus. Das habe ich alles selbst erlebt. Ihre Tochter sagt, in ihrem Zimmer würde sie ein böser Mann streicheln, deswegen schlafen die Kinder mit ihr im Zimmer. Außerdem zeigte sie mir Videos von fliegenden Lichtkugeln. Man könnte uns jetzt für verrückt erklären, aber wir haben das wirklich erlebt! Deswegen glaube ich an Geister, ja.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher