Wenn mein Mann mich anschreit...

  • Er weiß gar nicht wie weh mir das jedesmal auf´´s neue damit tut.


    Im grunde genommen bin ich Glüclich in meiner Partnerschaft. Mir war von Anfang an klar das diese keine leichte Partnerschaft wird aber hey ich habe mich drauß eingelassen. Mein Mann hat zwei Seiten, die liebevolle wo er sich rührend um mich kümmert. Wir Spaß haben, Lachen zusammen, Glücklich sind und die andere Seite...


    In letzter Zeit ist oft die "Bösartige" Seite da. Ich werde angschrien wenn ich mal nicht seiner Meinung bin, es wird wegen Fehler ( die leider ich immer noch mache) disskutiert. Ich bin Erwachsen Ich möchte Entscheidungen treffen ohne das mir schlechtes Gewissen gemacht wird...


    Ich habe mit einigen Menschen gesprochen und jedes mal wurde mir gesagt das Anschreien auch eine Art vonGewalt ist. ICH MÖCHTE KEINE GEWALT ERLEBEN: NIEMANMD WILL DAS!!!


    Warum kann er nicht einfach mal das schreien lassen und mich nach einem Streit nicht einfach in den Arm nehmen? sieht Er nicht wie verletzlich das macht?
    Ich mich immer mehr zurück ziehe, ich mich kaum noch hinaus traue.. Mit Ihm nicht mehr über meine Ängste spreche?


    Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll... :rainy:


    ps, Es musste jetzt raus , denn es gab eben wieder Streit :(

  • @Charlotte03 so eine Ehe/Partnerschaft kann die reinste Hölle sein, ich sprech da leider aus leidvoller Erfahrung. Manche Männer wollen oder können es wirklich nicht sehen, wie sehr sie die Partnerin verletzen, einschüchter, seelisch zerstören. Ich kann dir nur viel Kraft wünschen.
    Ich habe meine Kraft in eine Trennung und Scheidung geleitet, es hat gut getan, auch wenn mein Selbstvertrauen, das schon vor der Ehe gering war, jetzt komplett am Ende ist. Aber eine Trennung ist kein Allheilmittel. Manchmal reichen auch Gespräche, Paartherapien. Du musst schauen, mit welcher Lösung du im Einklang leben kannst. Denn nur diese Lösung mag für dich im jetzigen Moment die richtige sein.

  • Yo Charlotte


    Anschreien kann ja vieles sein. Und ganz unterschiedlich wahrgenommen werden.
    Dein Mann denkt vlt, er ist nur ein bisschen lauter geworden, aber du fühlst dich zusammengeschrien
    Zieh das auch in Betracht


    Du sagst das wäre seine bösartige Seite. Aber anschreien muss nicht zwingend bösartig sein.
    Wenn zb die Eltern aggressiv waren und immer direkt losgeschrien haben, macht man das dann auch oft, auch wenn man es scheiße findet, und das ist unglaublich schwer sich abzugewöhnen, ich spreche da aus Erfahrung.
    Kennst du denn den Grund warum er dich anschreit? Macht er das immer bei Streit? Weil dann hat er vlt nicht gelernt, wie man sonst damit umgehen soll.


    Ich möchte aber nochmals betonen, dass man sich auf sehr viele verschiedene Arten anschreien kann. Natürlich kann es auch bösartig sein, und eine Form von Gewalt. Aber ich bitte dich, es nicht nur von der Seite zu sehen.


    Du möchtest nicht, dass über die Fehler, die du machst, diskutiert wird.
    Sind es denn richtige Disskussionen, oder kriegst du quasi Ärger von ihm.
    Weil wenn es richtige Disskussionen sind, dann sind die auch wichtig. Natürlich hat man mal, je nach Thema auch nie Lust auf solche Diskussionen, und man kann bestimmt wenn das der Fall ist auch manchmal sagen, das man im Moment keine Lust auf die Diskussion hat. Aber nur wenn man redet, kann das Problem gelöst werden, deswegen sind Diskussionen wichtig
    Wenn es jedoch nur Ärger ist und keine Diskussion, solltest du ihm sagen, dass du nicht immer Anschiss von ihm kriegen willst wenn du was falsch machst


    Du schreibst, dass du deine eigenen Entscheidungen treffen willst ohne das dir ein schlechtes Gewissen gemacht wird. Inwiefern wird dir denn ein schlechtes Gewissen gemacht?


    Manch einer kann sehen, wenn er jmd anderen verletzt. Aber sicher nicht jeder. Vor allem, wenn die Person selbst nicht von so etwas verletzt wäre. Deswegen kann es gut sein, dass er eben nicht sieht, wie sehr du verletzt wirst dadurch. Er ist kein Hellseher.
    Und auch das andere merkt man nicht zwingend, vlt freut man sich sogar. Weil wenn du weniger zu ihm kommst, denkt er vlt dass es weniger Probleme gibt. Und wenn nicht über so etwas von deiner Seite aus geredet wird, möchte er vlt auch nicht die ganze Zeit doofe Themen ansprechen und schlechte Laune verbreiten.



    Dein Mann wird niemals einfach wissen was du denkst.
    Deswegen rede mit ihm. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.
    Wenn ihr drüber redet, dann könnt ihr zusammen Lösungen finden. Aber wenn du dich nur zurückziehst, wird alles nur schlimmer werden und kaputt gehen. Also Rede mit ihm.
    Gib ihm eine Chance mehr auf sich selbst acht zu geben.





    Das ist mein Senf dazu
    Ich hoffe, ihr findet schnell eine Lösung ^^
    Und ich wünsch dir viel Kraft





    Lg
    Yonas

  • @Yonas


    dem kann ich nix hinzufügen
    ausser das eben alles empfinden subjektiver natur ist und der rest dessen was ich schreiben würde alles schon von dir geschrieben wurde.
    weiß nich wie du drüber denkst, würd mich ma interessieren
    aber:


    die menschen sind zwar schon verantwortlich was sie sagen,aber ob das gegenüber es auch versteht das liegt nicht mehr in der macht des menschens was auch immer er gesagt hat


    am ende is eben alles relativ laut hell grün oder was zum teufel auch immer
    für den einen
    und für den anderen ist das selbe
    dunkel rot oder was zum hmpfgrümpelbums auch immer
    aber alle meinen wenns gut geht das selbe
    und solang das gesagte letztendlich (subjektiv von einer Person aus gesehen in gewissen Situationen) nicht ankommt (was ja objektiv gar nicht so sein muss) kanns bissel durcheinander gehen


    und über auslöser brauch man nicht zu reden da alles ein auslöser sein kann
    das nicht zuhören
    das zu laut sein
    das zu leise sein


    ok sollte man es dann ganz lassen nur um nicht wieder mit einem möglichen falschen wort auf eine miene zu treten?


    dann kann man gleich aufhören zu leben da alles was man tut falsch sein könnte....



    Sind es denn richtige Disskussionen, oder kriegst du quasi Ärger von ihm.
    Weil wenn es richtige Disskussionen sind, dann sind die auch wichtig. Natürlich hat man mal, je nach Thema auch nie Lust auf solche Diskussionen, und man kann bestimmt wenn das der Fall ist auch manchmal sagen, das man im Moment keine Lust auf die Diskussion hat. Aber nur wenn man redet, kann das Problem gelöst werden, deswegen sind Diskussionen wichtig

    absolut richtig



    Wenn es jedoch nur Ärger ist und keine Diskussion, solltest du ihm sagen, dass du nicht immer Anschiss von ihm kriegen willst wenn du was falsch machst

    absolut richtig


    das sind die beiden aggregatzustände einer unterhaltung
    wobei anschisse einfach nicht gut sind, denn das hat niemand verdient da jeder gut so ist wie er/sie ist!