Meine Mutter

  • Huhu ihr lieben,


    muss mal meinen Frust hierlassen. Und zwar geht es um Folgendes:


    Mein Mann und ich haben schon länger darüber geredet, dass wir uns einen Roller kaufen wollten, weil wir uns ein Auto nicht leisten können. Wir arbeiten beide in der Lebenshilfe in einer Werkstatt für behinderte Menschen und verdienen nicht sehr viel Geld. Darum also kein Auto, weil es finanziell einfach nicht machbar ist.


    Letztes Jahr an Weihnachten waren wir bei meiner Mutter und da hat mein Mann gesagt, dass wir überlegen, ob wir beide nicht mal in den Urlaub fahren wollen. Wir haben dann auch mit unseren Betreuern darüber geredet und der Betreuer von meinem Mann sagte, dass wir das mit dem Urlaub etwas länger planen sollten. Im Januar dieses Jahr hatten wir es bei ihm angesprochen, dass wir diesen Sommer gerne mal in den Urlaub fahren würden und er hat halt gesagt, dass wir das länger im Voraus planen sollten, damit wir auch genau gucken können und so.


    Also hat mein Mann sich jetzt einen Roller gekauft, einen 50er. Der ist für uns beide gedacht, wenn ich denn dann irgendwann mal den Mut finde, um darauf mitzufahren. Er hat auch das Okay von seinen beiden Betreuern dafür gehabt und er hat es auch vorher mit mir durchgesprochen und ich war auch damit einverstanden.


    Mein Mann hat den Roller natürlich auch in Facebook gepostet. Daraufhin wurde er von meinem Onkel angeschrieben und die beiden haben sich dann halt darüber unterhalten. Da meine Mutter kein Facebook nutzt, denke ich mal, dass sie es wohl von meinem Onkel erfahren hat.


    Ein paar Tage später (letzte Woche Freitag) bekam mein Mann dann eine Whatsapp-Nachricht von der Cousine meiner Mutter, die er nur ein einziges Mal gesehen hat, als wir meinen Geburtstag bei meiner Mutter gefeiert haben und ich sie auch dazu eingeladen hatte. Er hatte weder ihre Handynummer, noch konnte er sich überhaupt an sie erinnern.


    In dieser Whatsapp-Nachricht hat sie ihn sehr massiv beleidigt. Er wäre ja mit dem Kopf gegen die Wand gelaufen und wie er denn nur so blöd sein könnte und dass er mir ja immer Versprechungen macht und die dann aber doch nicht einhält und dass er sich den Roller ja von Geld gekauft hätte, das wir ja eigentlich gar nicht haben und dass er ja froh sein könnte, wenn ich ihm nicht weglaufen würde. Daraufhin hat mein Mann dann per Whatsapp gefragt, wer sie denn eigentlich ist. Darauf kam von ihr als Antwort: Dein schlechtes Gewissen. Daraufhin hat er dann geschrieben, dass er sie jetzt anzeigt, wegen Beleidigung. Daraufhin hat sie dann geschrieben, dass sei ja nur eine sinnlose Drohung von ihm und dass er mal lieber ehrlich und fair mir gegenüber sein sollte, und nicht solche Dinge hinter meinem Rücken machen sollte.


    Daraufhin ist er dann noch am Freitagabend zur Polizei gefahren und hat meine Großcousine angezeigt. Rausbekommen haben wir es dadurch, dass ich sie ja bei mir eingespeichert habe im Handy und mir ihr Profilbild so bekannt vorkam und dann habe ich geguckt und sie war es dann auch.


    Gestern Abend rief mich dann meine Mutter an, die ja in der Zwischenzeit auch schon mit meiner Großcousine telefoniert hatte und darum hat sie es ja auch mitbekommen, dass mein Mann sie angezeigt hat. Dann hat meine Mutter zugegeben, dass sie hinter der ganzen Sache steckt. Sie wollte meinem Mann eigentlich mit unterdrückter Nummer die Whatsapp-Nachricht schicken, aber da das ja nicht funktioniert, hat sie es dann über meine Großcousine gemacht. Mein Mann hat die Anzeige gegen meine Großcousine dann natürlich zurückgenommen. Er hat meine Mutter Gottseidank nicht angezeigt.


    Aber trotzdem bin ich irgendwie total sauer und vor allem enttäuscht von meiner Mutter, denn ich hätte echt niemals von ihr gedacht, dass sie so feige und hinterhältig ist, dass sie es über dritte Personen macht. Sie hat zwar am Sonntag am Telefon auch noch gesagt, dass es ihr wahnsinnig leid tut,was sie da gemacht hat, aber trotzdem bin ich echt sauer und enttäuscht von ihr,denn mit so einem hinterhältigen fiesen und feigen Verhalten hätte ich von meiner Mutter echt niemals gerechnet. Ich weiß auch nicht, was ich jetzt machen soll, wie ich mich ihr gegenüber jetzt verhalten soll in Zukunft. Mein Mann hat schon gesagt, das Vertrauen, das sich zwischen den beiden in den letzten Jahren aufgebaut hat, das ist jetzt wieder weg. Für ihn ist jetzt alles wieder auf Anfang, wie vor sechs Jahren, als wir uns kennengelernt haben.


    Und ganz ehrlich? Ich weiß auch echt nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll und wie ich meiner Mutter jetzt in Zukunft begegnen soll. Vor allem, weil sie am Freitag auch noch zu mir gesagt hat, dass wir beide uns niemals so doll zerstreiten, dass wir nicht mehr miteinander reden. Ich bin ja schließlich ihre Tochter und wir müssen doch zusammenhalten. Aber was ich jetzt davon halten soll, weiß ich erhlich gesagt nicht.


    Bin einfach nur durcheinander, enttäuscht, verletzt, sauer und keine Ahnung.


    lg Jenny

  • eine anzeige kann man nicht zurück ziehen, nur seinen willen zur nichtverfolgung (bei antragsdelikten) bekannt geben.
    die amtsanwaltscahft oder ein gericht entscheitet letztlich darüber.


    such das Gespräch mit deiner mutter, dass eben genau so was nicht geht, wenn es euch möglich ist einen roller, einen urlaub zu machen, dann ist das allein euer ding, dafür arbeitet und lebt ihr auch.
    es ist euer leben, damit hat sie - nichts mehr- zu tun.


    buddl1, euer leben gehört euch, trotz einschränkungen, das muss allen klar sein, vor allen deiner mutter.

  • Dankeschön für deine Antwort budd1.


    Dann hat mein Mann wohl das gemacht, seinen Willen zur Nichtverfolgung bekannt gegeben. Ich kenne mich mit so was ehrlich gesagt überhaupt gar nicht aus.


    Ja, nur dazu müsste ich erstmal den Mut finden, um mit meiner Mutter nochmal darüber zu reden. Das ist bei mir immer so ein Problem. Mit nicht so nahestehenden Personen kann ich oft besser reden, als mit Personen, die mir sehr sehr nahestehen. Aber mir ist gerade die Idee gekommen, dass ich meine Mutter ja auch mal zu einem Termin mit meiner Therapeutin einladen könnte, dass man das Gespräch dann zu dritt führt. Dann muss ich es nicht alleine machen.


    lg Jenny

  • Habe gestern nochmal meinen ganzen Mut zusammengenommen und habe mit meiner Mutter persönlich telefoniert und habe ihr gesagt, dass ich einfach nur enttäuscht bin von ihrem Verhalten und dass ich mit so einem Verhalten von ihr niemals gerechnet hätte.


    Daraufhin hat sie gesagt,dass sie das ja nur so gemacht hat (über meine Großcousine), weil sie mich damit schützen wollte und sie wollte mich da eigentlich komplett raushalten.


    Ja, es ist jetzt geklärt und ich bin wahnsinnig stolz auf mich, dass ich es auch alleine geschafft habe, meiner Mutter zu sagen wie doof und hinterhältig ich ihr Verhalten fand. :)


    lg Jenny

  • Das klingt großartig, dass du die Sache mit deiner Mutter klären konntest =).
    Wie geht es jetzt weiter? Wird das Verhältnis zu deiner Mutter besser?
    Ich finde es auch nicht gut wie deine Mutter an die Sache herangegangen ist. Ein direktes Gespräch hätte viel Umstände erspart.

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

  • Ja, gute Frage, wie geht es jetzt weiter? Eigentlich hatten meine Mutter und ich ja schon immer ein gutes Verhältnis zueinander. Darum hat es mich ja auch so schockiert, als ich es erfahren habe, dass sie dahintersteckt, weil ich es halt einfach nicht glauben konnte.


    Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht, wie es jetzt weitergeht. Aber du hast Recht, ein direktes klärendes Gespräch hätte viele Umstände erspart.


    lg Jenny

  • ja, offene wort, mag manchmal hart sein, aber es ist besser als über dritte etwas zu versuchen, was man eigentlich nicht meint.
    schön, dass dies nun aus der welt ist,
    deine mum gehört zu dir, nur sie muss erkennen, dass du für vieles alt genug bist und deine entscheidungen ernst zu nehmen sind. das ist nicht einfach für sie, sehr lang hat sie eben dies für dich getan, aber sie wird es lernen,
    weil ihr euch habt und das allein ist letztlich wichtig.


    buddl1, fehler macht jeder irgendwann, weil wir alle nur menschen sind..