19 Tote bei mutmaßlichem Terror-Anschlag auf Popkonzert in Manchester

  • ich war heute morgen auch geschockt. Ich kann einfach nicht mehr: Was soll man noch unternehmen ? Das hat Ausmaße angenommen --> meine Mutter meinte heute morgen zu mir:: man ist ja irgendwie mittlerweile daran gewöhnt, alle paar Wochen sowas zu hören ". Und sie hat ja auch ein bisschen recht. Es hört einfach nicht auf und man kann sich nicht schützen, außer im Keller zu verstecken :banghead: . Wut , Trauer, Entsetzen und Angst, aber genau das wollen die ja :schrank1:

    "When serious stuff happens, I mean really serious stuff happens, you just feel so alone" -2:37 :rainy:

    • Hass ist in dem Zusammenhang ein wichtiger Punkt. Gegen die Attentäter, den Islam, die Politiker , Ausländer und gefühlt gegen jeden anderen , man gerade findet... Ich verurteile die Attentäter und seine Gruppierung . Aber nicht den Islam oder sonst wen. Auch gegen Ariana Grande habe ich absolut gar nichts. Mein aller aller bester Kumpel, welchem ich praktisch mein Leben zu verdanken habe ist Moslem und er leidet so verdammt unter der Situation. Ich liebe ihn und seine Familie unheimlich und es tut mir weh, zu sehen , wie sich immer mehr Leute aus Angst vor ihm abwenden. Ich bin so hilflos. Ich fürchte ich bin einfach noch viel zu jung und denke mir immer: können sich nicht einfach alle zusammen tun? Jedes verdammte Land, jeder Geheimdienst (heißt das so ?) und ihr Bestes tun? Warum müssen wir uns auch noch untereinander bekämpfen? Den Flüchtling aus Syrien, welcher in meine Klasse ging bis vor kurzem, beschimpfen? Meinen Kumpel, welcher der wahrmherzigste und gutmütigste Mensch auf Erden ist ausschließen? Warum ist das so und was sollen wir denn machen außer laut aufschreien und um Vernunft betteln ? Wenn aus all dem Hass Liebe werden würde, was wäre das für eine schöne Welt :cookies:

    "When serious stuff happens, I mean really serious stuff happens, you just feel so alone" -2:37 :rainy:

  • Für mich ist das nicht überraschend dass es jetzt auf einem konzert passiert ist...


    Es war genau eines der Ziele das vorher schon vor Monaten mehrmals angekündigt wurde...


    Ich verstehe nicht wie es passieren konnte dass trotz dieser Ankündigung jmd als Selbstmordattentäter auf ein Konzert von einer Weltweit bekannten Sängerin kommen konnte...


    Normalerweise müssten die Behörden weltweit vorgewarnt sein....aber trotzdem schaffen die es immer wieder...
    Ich wünsche dem Attentäter und allen die da mit drin hängen, dass sie in der Hölle Schmoren und....
    Keine ahnung...
    Unfassbar

    I do not want to die
    I just want to be death

    Das Leben ist nur ein Witz
    Und iwann Lachst du dich Tod

  • Es macht mich sehr betroffen, wenn gerade junge Menschen ihr Leben, das erst noch vor ihnen steht, auf so eine unfreiwillige Weise verlieren müssen. Mütter, Väter, Familie, Verwandte, Freunde...einfach nur grausam, immer und immer wieder. Noch schockierender, dass es mittlerweile, wie bereits gesagt, irgendwie "Normalität" geworden ist...
    Ebenso geschädigt,...die Verwundeten.


    Ich bin gespannt darauf zu erfahren, wer es war und welche Hintergründe mit der Tat in Verbindung stehen.

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

  • Finde es auch krass dass bei solch einem Teeniekonzert so etwas passiert, ich dachte immer Menschen die so eine Konzerthalle betreten werden total gefilzt?!
    Ausserdem frage ich mich, wo man eigentlich überhaupt noch hin kann ohne Angst zu haben...Mein Beileid gilt natürlich den Angehörigen der Verstorbenen...
    Tragisch ist aber auch was wir vermeintlich "unschuldigen Christen" (nicht wir aber die Politiker) in so manch anderen Ländern anrichten, da sterben jeden Tag hunderte Menschen durch Bomben und es kratzt niemanden. Sowas muss sofort aufhören!

  • Schätze die Obduktion der Leiche des Attentäters und die weiteren Hintergründe seiner Lebensumstände werden Aufschluss geben. Der IS reklamiert ja jeden Anschlag für sich. Manchmal hat er aber nichts damit zu tun gehabt.

    Truly, if there is evil in this world, it lies within the heart of mankind.
    Edward D. Morrison

  • Da ich davon ausgehe, das dieser Anschlag wie alle derartigen Anschläge in letzter Zeit irgendwie „religiös“ motiviert war, fällt mir dazu ein Zitat von Voltaire ein.


    Was sollte man einem Menschen antworten, der einem sagt, er gehorche lieber Gott als den Menschen, und der sich infolgedessen sicher ist, den Himmel zu verdienen, wenn er einen erdrosselt?“
    (Voltaire)


    Ich verurteile keine friedliche Religion, die andere Menschen ihren Frieden lässt.
    Solange es aber Schriften wie den Koran gibt in denen steht: „Und tötet sie, (die Ungläubigen) wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verführen ist schlimmer als Töten."
    Solange es Priester (jeglicher Glaubensrichtung) gibt, die die Soldaten oder Kämpfer mit einen Segen in den Krieg schicken und verkünden, Gott ist mit euch, solange wird es Menschen geben, die andere für ihren wirren Glauben benutzen und diese dann zu solchen schrecklichen Taten treiben.


    Natürlich hat der arrogante Westen mit seinen Kriegen, Waffenlieferungen, der Unterdrückung über Jahrhunderte dazu beigetragen, den Extremismus in diesen Länder reifen zu lassen, unschuldig ist von den Mächtigen da keiner.
    Und ja, leider produziert so ein Anschlag leider wieder nur noch mehr Hass, Hass und Misstrauen gegen Ausländer, Andersgläubige, Menschen die aber größtenteils auch nur friedlich leben wollen.
    Ich für meinen Teil gehe heuer auf mindestens zwei Festivals und das lasse ich mir von verblendeten Idioten auch nicht nehmen.

  • Ja,es passt zum IS,
    dem Sinnbild der totalen Verblödung.
    Männer,denen Sperma ins Gehirn geschossen ist.


    Der"Islam" schaut schweigend zu,flieht vor seinen Problemen,
    polarisiert um der eigenen Machtgeilheit zu frönen.


    Übersieht,daß sich ein Gott grauenhaft davon abwenden würde.





    Egal für den Dümmsten,Hauptsache er frißt die Scheiße,
    die ich ihm,aus meiner Machtgeilheit vorkacke.


    Solche Systeme gab es schon immer,der Urglaube des Menschen,
    Dinge mit Gewalt zu verändern.


    Wer wirklich glaubt,richtig zu handeln,wenn er blind irgendwelche Menschen
    tötet,ist nicht religiös,auch nicht krank genug,
    um es darauf abschieben zu können.


    Er ist nur zu faul,daß eigene Hirn zu benutzen,
    fällt auf Kackhäufchen herein,die ihm als Honig ums Maul
    geschmiert werden.


    Hirnloser geht es nicht.......


    Es sind also kleine,dreckige Scheisshaufen,
    die den Untergang herbeirufen.


    Der in atomaren Scheisshaufen steckt.


    Wer wirklich glaubt,die reine und letzte Wahrheit zu kennen,
    sie Anderen aufzuzwingen,
    sitzt vielleicht bald in der Hölle.......
    Erkennt vielleicht es dann,daß seine Vorstellung
    von Religion nur perverser Männerwahnsinn war....



    :Ratte::puke333:

  • Solange es Priester (jeglicher Glaubensrichtung) gibt, die die Soldaten oder Kämpfer mit einen Segen in den Krieg schicken und verkünden, Gott ist mit euch, solange wird es Menschen geben, die andere für ihren wirren Glauben benutzen und diese dann zu solchen schrecklichen Taten treiben.

    Nicht nur Priester alleine schicken Kämpfer mit einem Segen in den Krieg und verkünden "Gott ist mit euch".


    Georg Bush beispielsweise tat exakt selbiges auch. Z.B. bei dem ungerechtfertigen Angriff damals auf den Irak, wegen der angeblichen Bedrohung die das Land für Amerika darstellte, und was sich später ja als Lüge rausstellte.


    In diversen Videoausschnitten sieht man George Bush und seinen engsten Stab im weißen Haus um einen Tisch sitzen, alle halten sich an den Händen gegenseitig und es werden Bibelinhalte gestammelt. Am Ende dieser Zelebration, heißt es dann ebenfalls, an die Soldaten gerichtet, geht mit einem Segen in den Krieg und "Gott ist mit euch". Amen.



    Der"Islam" schaut schweigend zu,flieht vor seinen Problemen,
    polarisiert um der eigenen Machtgeilheit zu frönen.


    Übersieht,daß sich ein Gott grauenhaft davon abwenden würde.

    Das ist das Übelste von allem! Das den Kopf in den Sand stecken. Das nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. Man kann dies auch als stumme Zustimmung für alle Missetaten verstehen.

  • @Trevor Ja, du hast absolut Recht, nicht nur Priester tun das, aber auch die Mächtigen tun das oft im Namen Gottes, einer Ideologie, die für sie für ihre Zwecke missbrauchen. Religion an sich ist ja nichts schlechtes, wenn sie den Menschen hilft ihr Leben zu meistern. Voraussetzung dabei ist aber, nicht das eigenständige Denken zu vergessen.
    Im Falle Busch ging es ja auch nur um Macht und Öl, alle im Namen Gottes....Amen


    @Ratte
    stimme dir in allen Punkten zu....