Wunder durch Glaube

  • Wollte mal wissen was ihr davon haltet, kenn Menschen die daran Glauben das man im Gebet Kummer und Sorgen loswerden können. Auch das Wunder z.b. wo man selbst keine Hoffnung mehr hat, durch Glaube und eben in Gebete, doch noch passieren können. Bete auch, aber irgendwie wird der seelische Schmerz nicht wirklich besser. Wie ist eure Meinung dazu?

  • mir persönlich hilft beten sehr. Nach dem beten geht es mir fast immer besser

    Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen. Albus Dumbledore

  • Ich denke, dass es wie beim Placebo-Effekt wirkt.
    Selber bin ich nicht gläubig und würde nicht auf die Idee kommen zu beten. Aber ich denke, wenn Leute dies tun- aus tiefstem Glauben- gibt es ihnen Halt und das gibt einem dann recht automatisch das Gefühl, dass die Dinge besser sind/werden. Auch, wenn sich an den Rahmenbedingungen nichts geändert hat.

  • der glaube kann berge versetzen
    aus meiner sicht aber nur dann, wenn man auch daran glaubt, dass die "höhere instanz" an die man sich zb. beim beten wendet, einem auch wirklich helfen kann.
    zb. denke ich hilft beten absolut nicht, wenn man nicht an gott glaubt oder nicht an seine allmacht glaubt.
    für mich hat beten etwas mit "entlastung" und abgeben von verantwortung zu tun (was ja nicht immer was negatives sein muss) man entlastet sich selbst in dem man jemand anderen bittet, das problem zu lösen, eine entscheidung zu treffen für einen selbst etc.


    manche beten auch, weil sie dabei das gefühl habe, nicht alleine zu sein und jemanden zum reden zu haben, wann immer sie es brauchen.


    da ich nicht an einen solchen gott in der form glaube, sind das aber nur gedanken aus meiner eigene sicht. ein tiefgläubiger mensch sieht das vlt nochmal anders.

    Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig, die Gegenwart zu genießen.
    Autor: unbekannt

  • Irgendwo glaub ich schon an eine höhere Macht, weil sind paar Dinge vorgefallen, weil war auch mal kurz davor Dummheit zu begehen. Selbst meine Psychologin meinte das war echt knapp und höhere Macht.


    Nur stell mir momentan so viele Fragen über Religion, wo mich echt runterziehen. Es wurde letzten Monate so viel aufgerissen, dort wo ich Gottesdienste mitverfolg. Nur Frag mich ob es auch höhere Macht ist, das ich dort und im Gebet diese offenen Wunden nicht überwinden kann. Weil hör so oft keine Zeit.

  • Weil spüren da eine so große Einsamkeit, dann die Lieder treiben mir Tränen in die Augen und zum Teil brechen meine Mauern ein. War schon vor unserer Diakonin oder Frau des Predigers gestanden und bin in Tränen ausgebrochen und stand dazu das es mir nicht gut geht, das viel gerade aufbricht. Und so bin ich eigentlich nicht, das ich so emotional bin. Weiß in den Momenten nicht was mit mir los ist.
    Was ich vielleicht dazu sagen sollte, ist nicht so Kirche wie man sie normal kennt. Ist Gemeinde wo mit der evangelischen Kirche zusammenarbeitet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!