Nicht eingeladen

  • Hallo zusammen und guten morgen.


    Gestern Nachmittag hat mein Verlobter mir gesagt, dass sein Bruder gerne was mit uns unternehmen möchte. Er hat aber nur Ihn und die Kinder eingeladen.


    Das Verhältnis zu Ihnen ist so, dass man sich wenn nur an Weihnachten sieht und auch nur wenn sie kust haben. Die haben praktisch immer alles gestartet. Dass ich nun nicht mitsoll ist kränkend auch wenn ich nicht gerne in deren Nähe bin.


    Ich würde gerne von meinem Freund verlangen, dass er nicht hingeht, finde es aber egoistisch und ich bin leider nicht der Typ Mensch der sowas macht. Unser Schwager hat auch zwei Kinder deswegen will mein Mann hingehen um seine Nichten zu sehen.


    Wie soll ich damit umgehen?
    Manchmal hasse ich es dass ich mir soviel gefallen lasse bzw. nicht so böbin wie andere Menschen.

  • Ist fies sowas.


    Im Endeffekt hast Du zwei Möglichkeiten:


    -Mitgehen und halt da sein weil Du nun mal zu Deiner Familie gehörst und das damit klarstellen.
    Das gibt aber natürlich ziemlich viel Streß, vor allem für Dich selbst.


    -Es für Dich nutzen, einen Nachmittag frei für Dich alleine haben und etwas tun, nur für Dich. Du hast in der Zeit keine Verpflichtungen und keinen Streß und kannst zur Ruhe kommen. Es positiv sehen daß Du die anderen nicht treffen mußt und einen auf steife Konversation obwohl Du lieber wo anders wärst.


    Wenn Dein Mann feinfühlig ist wird er seinem Bruder schon einlassen daß das so nicht OK ist und seine Frau zu ihm gehört und er das jetzt zwar durchgehen lässt, aber es ne miese Nummer ist vom Bruder.
    Dann kommt vielleicht in Zukunft die Pro-Forma Miteinladung, die kannst Du aber dann auch guten Gewissens ablehnen und die Familie allein hinschicken;-)


    Mach Dich ned selber auch fertig. Nur weil andere doof sind. Du hast besseres verdient. Z.B. einen Nachmittag frei;-D

  • Dann ist es gut, dass sich das Missverständnis noch aufgeklärt hat. :)


    Dass es auch mal einen Männertag gibt, fände ich jetzt gar nicht schlimm.
    Ich treffe mich (aktuell zwar leider nicht) auch gerne mit Freundinnen mal alleine ohne meinen Mann, was aber gar nicht böse oder negativ ist. Sondern auch mal guttut.
    Wenn es jetzt so auch bei deinem Freund ist, ist das ja eine andere Situation. Ist das denn ok für dich?


    Sonst darf man das finde ich aber auch immer äußern, wenn einen was stört und dann gemeinsam gucken, wie man damit umgeht.

    "I will be so strong looking for an new version of myself
    'cause now all I want is to be a part of my new world"
    (Cecilia Krull - My Life is going on)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!