Was ist die richtige Religion?

  • Hallo liebe Mitglieder/innen,


    diese Frage richtet sich an alle, auch an Atheisten. Was wäre nach eurer Fassung, die richtige Religion?
    Ich wäre sehr erfreut, wenn ihre eure Entscheidung auch begründen würdet.
    Desweiteren würde ich mich über einen angenehmen Meinungsaustausch freuen.


    Beste Grüße



    Zitat
  • Ich bin Jüdin von Geburt, aber nicht praktizierend . Ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt, aber Astrophysik, Quantenmechanik ist meine "Religion".
    Ich glaube an die Existenz von Parallelwelten und an x Dimensionen.

    I'm being torn apart. I want to be free of this pain. And I know what I have to do, but I don't know if I have the strength to do it.
    Kylo Ren

  • also ich finde den Begriff "richtige Reliogion" etwas kompliziert. Aber ich bin Christin, also russisch Orthodox.
    Was glaubst Du?

    liebe Schneeflocke,


    meines Erachtens ist es wichtig an einen Gott zu glauben, daher wären in dem Fall alle Monotheistischen Religionen der richtige Weg.
    Falls du dich fragst, warum monotheistisch.
    Wenn es mehrere Götter geben sollte, dann wäre es unmöglich, dass sie alle jederzeit im Einklang stehen. Das heißt, dass sie sich sogar bekämpfen würden, dementsprechend würde keine Harmonie herrschen.
    Du solltest den Propheten Abraham kennen. Er war der Erste, der den Menschen mitgeteilt hat, dass man lieber das Wesen anbeten soll, das diese Welt erschaffen hat, anstatt von Götzen. Damit meinte er Gott.
    Daher wären zwei Religionen maßgebend; Christentum und Islam.


    Diese zwei Religionen sind sehr verwandt und ähnlich bis auf einen Propheten und einer heiligen Schrift.
    Nach Jesus gab es keinen Propheten mehr im Christentum. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es auch keinen Islam.
    570 n. Chr. ist der Prophet Mohammad geboren.
    Er hat den Koran hervorgebracht, das Gottes Worte repräsentieren sollen.
    Die Glaubensbekenntnis des Islam ist es zu glauben, dass Mohammad der letzte Prophet ist, und dass es einen Gott gibt.


    Das bedeutet, es gibt nur EINEN Gott, unabhängig davon, ob man Christ, Moslem oder Jude ist. Man glaubt an einen Gott, es gibt keinen anderen, daher ist der Gott von einem Christen derselbe wie von einem Moslem, weil es nur einen gibt.
    Der einzige große Unterschied ist der Prophet und die Heilige Schrift.
    Demgemäß würde ich den Islam und das Christentum als "richtig" betiteln.
    Wobei ich momentan zum Islam tendiere.
    Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Falls du wissen möchtest, weshalb ich so denke, kannst du gerne nachfragen. Solltest Du , oder andere eine differentere Meinung haben, wäre ich ganz Ohr. :)


    Beste Grüße

  • Zunächst wäre es erforderlich zu klären, was mit "richtig" hier genau gemeint ist. Wenn es etwa heißen soll: "Die Religion, die wahre und überprüfbare Aussagen über die Welt trifft", würde ich sagen: Keine.


    Lieber Gottlob,


    es gibt tatsächlich eine Religion, die wahre Aussagen über die Welt trifft. Diese Aussagen wurden sogar überprüft.


    Beste Grüße

  • Ich bin Jüdin von Geburt, aber nicht praktizierend . Ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt, aber Astrophysik, Quantenmechanik ist meine "Religion".
    Ich glaube an die Existenz von Parallelwelten und an x Dimensionen.

    liebe Angelsammy,


    sehr Interessant, könntest du mir mehr darüber erzählen ? :)

  • Ich lehne jegliche Religion strikt ab.


    Das hat bei mir mehrere Gründe...


    Fast jede Religion wie auch Sekte nutz ihre Regelwerke dazu aus. um ihre Interessen zu vertreten. Die Menschen sind zu gierig nach Macht und Einfluss...sie nutzen jede Gelegenheit um ihre Taten zu rechtfertigen.


    Fast jede Religion ist für sehr sehr viel Leid verantwortlich. Sei es in der Vergangenheit oder in der Gegenwart... Religion ist das Mittel zum Zweck...
    Die verschiedenen Religionen sind schlichtweg zu verschieden als das sie nebeneinander wirklich friedlich koexistieren könnten.
    Es gibt immer irgendwo Reibungspunkte...


    Der eine möchte schlicht seine Religion frei ausüben, der nächste fühlt sich dadurch diskriminiert oder gar bedroht....
    Das ist ein kindliches Theater und leider scheinen die Menschen heute nicht wirklich schlauer als jene aus dem Mittelalter zu sein....


    Es gibt Dinge / Muster die sich stets wiederholen und die kann man einfach nicht gut heißen. siehe beispielsweise den Islamischen Staat welcher Völkermord im namen des Herrn betreibt.... lächerlich.



    Alle Menschen sind gleich!.... Aber Religionen spalten uns dennoch unnötig auf.



    Ein weiterer und für mich sehr wichtiger Grund..
    (jeder darf darüber anders denken ^^)


    Es gibt keinen Gott. Es gibt keinen Himmel... keine Hölle nichts dergleichen.
    Unsere Welt ist vollkommen wissenschaftlich zu erklären.
    Selbst die berühmten Nahtoderfahrungen sind inzwischen wissenschaftlich erklärt.
    ( verschiedene chemische und elektrische Vorgänge im Gehirn welche kurz nach dem Tod einfach weiterlaufen bevor sie irgendwann die Funktion einstellen)

    We are born alone, we live alone and wie die alone -
    Only through our love and friendship we are able to create the illusion of beeing not alone.

  • Buddhismus für mich denn es macht keinen Sinn wenn jeder Mensch nur einmal leben täte. Dann wäre die Welt total ungerecht.


    Dadurch dass jeder Mensch tausende von Erdenleben leben muss sich immer wieder reinkarnieren muss ist die Welt gerecht denn dann kann jeder mal in Armut leben in Reichtum im Rollstuhl sitzen und auch mal Präsident sein usw.


    ich als Mann in diesem Leben kann in einem anderen Erdenleben auch mal eine Frau sein.

  • liebe @Amy Lee ich verstehe deine Gedanken 6nd ich stimme dir in einigen Teilen sogar zu. Es stimmt das der Glaube ausgenutzt wird. Und ja ich bin Christin und ich glaube an Gott. Aber ich frage mich auch oft ob alles was in der Kirche erzählt wird wirklich Sinn macht. Zum Beispiel soll man immer die gleichen Gebete lesen aber das Gebet soll bin Herzen kommen. Also wie soll etwas von Herzen kommen wenn man es einfach nur runterleiert . Deswegen ich glaube an gott aber ich glaube nicht alles was die in der Kirche sagen. Aber ich glaube das glauben helfen kann, vielleicht etwas Hoffnung machen kann

  • Es gibt keinen Gott. Es gibt keinen Himmel... keine Hölle nichts dergleichen.
    Unsere Welt ist vollkommen wissenschaftlich zu erklären.
    Selbst die berühmten Nahtoderfahrungen sind inzwischen wissenschaftlich erklärt.
    ( verschiedene chemische und elektrische Vorgänge im Gehirn welche kurz nach dem Tod einfach weiterlaufen bevor sie irgendwann die Funktion einstellen)

    Die Funktion wird eingestellt und dann braucht die Seele den Körper nicht mehr. Dann ist die Silberschnur getrennt die die Seele das Leben lang mit dem Körper verbunden hat. Die Seele ist dann frei im Jenseits angekommen und kann nicht mehr zurück wies bei Nahtoderfahrungen noch der Fall ist. Da wird der Seele gesagt bei vielen Nahtoderfahrungen kommt das vor sie müsse zurück ihre Zeit ist noch nicht gekommen, dass die Silberschnur schon durch schnitten werden könnte. Ist die Silberschnur gerissen hat sich die Seele vom Körper befreit endgültig.

  • ihr finde, dass es die richtige Religion nicht gibt. Jeder soll an das glauben, was er für richtig hält und was ihn erfüllt. Ich selbst bin katholikin, respektiere aber alle anderen Religionen und auch Menschen die keiner religion angehören.wichtig ist dass alLe Menschen friedlich miteinander leben

    Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen. Albus Dumbledore

  • Hinduismus wäre für mich doch nicht die richtige Religion denn da können Menschen als Ameisen wiedergeboren werden. Das ist nicht mein Glaube. Menschen werden als Menschen wiedergeboren, Hunde als Hunde, Vögel als Vögel und Ameisen als Ameisen.


    Denn Ameisen sind eine ganz andere Lebensform als Menschen. Für Menschen wird es niemals erfahrbar sein wie es sich anfühlt eine Ameise zu sein. Hunde sind eine andere Lebensform als Katzen...


    Für Menschen sind Tiere schon sowas wie ALF = ausserirdische Lebensformen....oder ausser-menschliche...