Wie ordentlich seid Ihr?

  • Mich würde interessieren ob Ihr eher Ordnungsmenschen oder Chaoten seid. :halloweengrin:

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Ich würde sagen ich bin eher ein Mittelding.
    Manchmal ist es bei mir total chaotisch und manchmal total ordentlich.
    Ich fühle mich wohler, wenn alles ordentlich, sauber und aufgeräumt ist.
    Wenns chaotisch ist, gehts mir oft nicht gut und es spiegelt mein inneres Chaos wieder.

  • Ich zähle mich zu den ordentlichen Menschen u. "leider" bin ich auch ziemlich pingelig -- Hier hat alles seinen Platz.
    Fühle mich in einer ordentlichen Umgeben viel, viel wohler als in einer, die unordentlich ist. Das macht mich kirre. ^^

    astrum amoris donum fortunae

    - Der Stern der Liebe ist ein Geschenk des Glücks. :Bat5:

  • Bei mir ist das Chaos die Ordnung.^^


    Wenn ich aufräume, find ich nix wieder, ehrlich. Bei Chaos weiß zumindest, wo ich wann was hingeschmissen habe und finde es auch direkt wieder. Außerdem: Lebensraum. Wenn ich halt grade Bock habe, die Schuhe in die nächste Ecke zu feuern, mach das eben auch. In der Konsequenz heißt das, ich muss öfter saugen und wischen als andere Leute, was ich aber gerne in Kauf nehme.

  • Ich denke, ich bin sowohl ordentlich wie auch chaotisch veranlagt.
    Vor allem Kleidungsstücke lasse ich oft einfach am Boden rumliegen, wenn ich sie abgezogen habe, wodurch (nicht nur aber auch) mit der Zeit ein ziemliches Chaos entstehen kann, das ich aber normalerweise so alle ein bis zwei Wochen wieder ordentlich aufräume - wenn es mir sehr schlecht geht... wird eher weniger aufgeräumt, weil mir die Kraft dazu fehlt

    "Ich bin

    Ich bin wie ich bin

    Und ich hab' dich nicht drum gebeten, mich zu versteh'n!"

    ~Nachtmahr~

  • Ich bin das Chaos pur. Aber auch nur weil mich Sauberkeit überfordert ^^
    Ich HASSE es, wenn ich putze, wische, mache, tue... und nach zwei Stunden seh ich schon wieder die ersten Flecken oder Krümel. Da könnte ich innerlich durchdrehen ^^ So viel Mühe umsonst, ich find das schrecklich... also lasse ich es meistens so lange chaotisch werden, bis ich wieder etwas tun muss. Das resultiert dann meistens in ein, zwei Tagen Powerputzen, aber lieber so, als wenn ich für jeden Fleck die Krise kriegen würde, weil ich alles um jeden Preis sauber haben will.

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • Mein Schulzeug liegt in meinem Kleiderschrank. Unter meinem Bett flockt sich der Staub und mein Schreibtisch ist zugestellt. Also eigentlich totales Chaos. Wenn dann noch Hausaufgaben, lernen usw. kommen, kommt man durch mein Zimmer gar nicht mehr durch.

  • Kommt auf meine stimmung an ...eig bin ich ein ordentlicher mensch ...ich kanns nicht sehen wenn iwas aufm boden liegt ...aber umgekert hatte ich auch phasen in denen ich wie ein messi gelebt habe ...aber da hab ich mich auch nicht wohl gefuehlt ...nur konnt ich mich iwie nicht dazu bewegen aufzuräumen

    I do not want to die
    I just want to be death

    Das Leben ist nur ein Witz
    Und iwann Lachst du dich Tod

  • Leider überhaupt nicht...
    Meine Ordnung hält von zwölf bis Mittag...
    Ich versuch immer wieder das zu ändern, aber ich kriegs nicht hin...
    Meine Freunde und Familie kennen mich nicht anders und wissen auch um meine Probleme und machen mir da keine vorwürfe oder so, aber mir is das schon ziemlich Peinlich.
    Mag deswegen auch kein unangekündigten Besuche, versuch dann schon immer wenigstens etwas auf zu räumen, was auch nur minimal funktioniert...
    Naja, wie sagt man so schön... das Äußere spiegelt das Innere wieder...

  • Bei mir ist das Chaos die Ordnung.^^


    Wenn ich aufräume, find ich nix wieder, ehrlich. Bei Chaos weiß zumindest, wo ich wann was hingeschmissen habe und finde es auch direkt wieder. Außerdem: Lebensraum. Wenn ich halt grade Bock habe, die Schuhe in die nächste Ecke zu feuern, mach das eben auch. In der Konsequenz heißt das, ich muss öfter saugen und wischen als andere Leute, was ich aber gerne in Kauf nehme.

    Dito :halloweenyes:


    Außerdem kann ich gar nicht ordentlich sein,zu mindestens nicht langfristig. So bin ich halt und es sieht durchgehend in meinem Zimmer echt schlimm bzw fast schon für andere verstörend aus. :Halloweenwondering:
    In der Wohnung oftmals auch,aber da hält es sich in grenzen,da ich noch meine Mom habe,die sich um das wichtigste kümmert. Zum Glück.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!