Kontroverse Diskussionsthemen

  • An alle kreativen , gewitzten und querdenkenden und tiefgründigen Menschen hier im Forum ( also alle :umarmen: ) :
    Hätte jemand eine Idee für ein kontroverses Thema , das man gut in Gruppen diskutieren kann ? Eines , das weder ausgelutscht ist , noch zu kompliziert. Vlt eines , das neu ist , einen neuen Denkanstoß gibt , aber jeden irgendwie anspricht, miteinbezieht, sodass sich niemand aus der Diskussion heraushält. Warum diese Frage ? Mache eine Ausbildung zum Übersetzer/Dolmetscher. Habe ein Fach , "Sprechfertigkeit", in dem müssen wir eine Präsentation halten, etwa 45 Minuten, zuerst ein wenig zu dem Thema informieren und anschließend kommt eine Aktivität für die Zuhörer und das Thema wird gemeinsam diskutiert. Hab schon viele Leute gefragt , aber das war bisher nicht so erfolgreich...hab sehr viel Angst bei Präsentationen und stottere dabei oft rum und erfinde im Englischen aus Panik heraus dann oft Grammatikformen und Phrasen, die es nicht gibt , wenn das Thema mir selbst nicht gefällt bzw mich wenig interessiert , ist das noch schwieriger für mich.
    Fände es super lieb, wenn ihr ein paar Themenvorschläge für mich hättet.
    Vielen Dank und euch allen noch einen wunderschönen Tag !:)
    Eure Hope
    (hoffnungslos hoffnungsvoll und freudig gespannt auf eure tollen Vorschläge )

  • Moin.
    In welche Richtung stellst du dir das vor?
    Meine Ideen gehen in Richtung Gesellschaftskritik, also wie sich die Menschheit in der letzten Zeit immer mehr daneben benimmt. Beispielsweise Amokläufe. Zum Beispiel, wie die Hintergründe sind, wer was beigetragen hat, wie die Reaktionen und Schuldzuweisungen danach aussehen. Besonders, wie sich das Verhalten der Menschen und der Medien in der Vergangenheit verändert hat.
    In meiner Schulzeit hatte ich das Glück, nicht am Religionsunterricht teilnehmen zu müssen und stattdessen Ethik zu haben. Damals gab es interessante Themen, über die man noch heute reden kann. Zum Beispiel Todesstrafe, Sterbehilfe, Sozialleistungen,...


    Liebe Grüße
    Dönertier

  • Die Schere zwischen arm und reich könnte ein funktionierendes Thema sein.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Hallo,


    aus welchem Kontext komme denn die Teilnehmer? Habe ich es richtig verstanden, dass die anderen Teilnehmer von der Ausbildung die Diskutierenden sein werden?
    Du sagst, wenn das Thema dir selbst nicht gefällt ist es noch schwerer. Das kann ich gut verstehen. Gibt es denn Bereiche die dich selbst besonders interessieren?


    Was mir so spontan an Themen einfallen würde wären zum Beispiel
    Themen im Themenbereich der aktuellen Entwicklung bezüglich der Zuwanderung: Grenzen offen? Grenzen zu? Wie kann Integration gelingen? Seenotrettung?
    Kopftuchverbot in Schulen / Betrieben
    Ehe für alle, Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare
    Das dritte Geschlecht / divers
    Grundeinkommen. Grundrente
    Sterbehilfe oder Einstellen lebenserhaltender Maßnahmen
    Legalisierung von Cannabis
    Wahlrecht ab 16
    (Masern-)Impfpflicht

    "I will be so strong looking for an new version of myself
    'cause now all I want is to be a part of my new world"
    (Cecilia Krull - My Life is going on)

    Einmal editiert, zuletzt von Amalthea ()

  • Vielen Dank für deine Antwort.:)
    Prinzipiell ist alles möglich .
    Ob naturwissenschaftlich , sozial bzw gesellschaftlich,rechtlich , politisch,philosophisch oder die bildenenden Künste , ich finde vieles interessant und finde einen (gesellschafts-)kritischen Ansatz /Denkanstoß auch sehr wichtig , weil ich ein wenig perfektionistisch bin und auch über etwas reden möchte , was vlt neu ist und irgendwie wichtig bzw etwas bewegt oder zum Nachdenken bringt.
    Amokläufe und Gewalt sind leider eine unerschöpfliche Quelle ...allerdings haben wir das Thema schon in mehreren Ausführungen in Sprechfertigkeit diskutiert , da bräuchte es schon einen sehr speziellen oder neuen Ansatz, um das nochmal in der Gruppe diskutieren und neuen Input geben zu können.
    Auch den Einfluss der Medien generell haben wir schon diskutiert.
    Sterbehilfe auch.xD Todesstrafe mal angekratzt...gibt es da nur Befürworter und Gegner oder auch Zwischenmeinungen - welche Erfahrungen hast du da in Diskussionen diesbezüglich gemacht ?
    Wie würdest du das Thema Sozialleistungen angehen ? Bzw welche Beispiele würdest du am Anfang als Input geben und was wäre deine Diskussionsfrage ?
    Wünsche noch einen schönen Abend.:)

  • Die Schere zwischen arm und reich könnte ein funktionierendes Thema sein.

    Danke für den Denkanstoß.:)
    Ja , das stimmt. Da hat man wohl recht viel Spielraum und niemand kann sich der Diskussion entziehen...
    Obwohl ich mir unsicher bin , wo ich da ansetzen sollte , welche Beispiele geben und welche Diskussionsfrage wählen. In welche Richtung hättest du da gedacht ?

  • Hallo , vielen Dank für deine Antwort. :)
    Gutes Timing.:D
    Genau , die allermeisten haben entweder schon die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten gemacht , wo man u.a. durch das Fach VerhandlungsDolmetschen , also häufig Interviews, Input zu den verschiedensten Themen bekommt , das kann prinzipiell vieles sein , aber oft auch kulturelle und ethische Themen.
    Die andere Hälfte, inklusive mir, kommt ziemlich direkt vom Gymnasium/Abitur .
    Besonders interessieren...puh, sehr viel. Würde sagen Leben in der Natur /Natur und Umwelt , Musik, Bildende Künste , Medien, Sozialkunde , Politik, Ethik, Recht, Philosophie ...auch viel Missstände/Gesellschaftskritik. Finde, ein gutes Thema sollte aus mehreren Perspektiven wie z.B. den genannten argumentierbar sein. Einen neuen Ansatz /Denkanstoß, Kritik liefern.
    Danke für deine Ideen.:)

  • Dann bist du von der Themenwahl an sich ja wirklich recht flexibel.
    Das ist gut, dann kannst du was finden was dich interessiert. Macht es natürlich schwer was geeignetes rauszupicken.
    Viele Themen können ja aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Das kannst du ja vielleicht im Rahmen der Präsentation schon deutlich machen, indem du verschiedene Sichtweisen andeutest. Dann fällt es den Teilnehmern vielleicht leichter das ganze aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.


    Wo du schreibst, dass ein mögliches Interesse auch das Leben in der Natur/Umwelt ist, wäre ein weiteres mögliches Thema natürlich auch die aktuelle Diskussion um das Thema Klimaschutz, Plastikmüll, E-Energie, Fridays for Future.
    Das ist natürlich auch ein Thema, dass eventuell schon "ausgelutscht" sein könnte, aber auf der anderen Seite auch hochaktuell. Und Betrachtung unter verschiedenem Fokus möglich. Man könnte eher auf den Umweltaspekt gucken (was kann man tun um die Umwelt noch zu retten) oder auch die Bewegung Fridays for Future selbst (ist es jetzt gut das Kinder/Jugendliche für ihre Zukunft die Schule schwänzen oder ist die Schulpflicht doch auch wichtig, Sicht von pro und contra, Sicht aus Augen der Eltern, Lehrer, Kinder/Jugendlichen, Politiker)

    "I will be so strong looking for an new version of myself
    'cause now all I want is to be a part of my new world"
    (Cecilia Krull - My Life is going on)

  • Kontroverse Diskussionsthemen


    An alle kreativen , gewitzten und querdenkenden und tiefgründigen Menschen hier im Forum ( also alle :umarmen: ) :
    Hätte jemand eine Idee für ein kontroverses Thema ,......
    ........(hoffnungslos hoffnungsvoll und freudig gespannt auf eure tollen Vorschläge )

    ist das jetzt ernst gemeint oder der ein Sprung in den Sarkasmus ?


    die Vergangenheit zeigte bei vielen sinnigen und noch mehr unsinnigen " Kontroverse Diskussionsthemen", dass
    diese sehr in das persönliche liefen,
    letztlich neben Beleidigungen, Nötigungen (zumindest aus meiner Sicht)
    und letztlich in User-Ermahnungen und User-Sperrungen endete.


    infolge dessen aber die freie Meinungsbekundung, Darstellung eigener Erlebnisse/Erfahrungen,
    auch wenn sie gesellschaftskritisch eben "Kontrovers" berichtet wurden und nicht aus einer meinungsbildenden Tages-oder Wochenblatt her zitiert wurden, hier durch Löschung eingeschränkt wurde....


    sicher,
    wir können durchaus über "arm und reich" kontrovers uns austauschen,
    ich würde das Wetter im allgemeinen hinzufügen wollen,
    mehr aber dann auch nicht....


    viele von uns haben und das zeigten eben die ins persönliche entglittenen " Kontroverse Diskussionsthemen"
    eben nicht die Möglichkeit sich dagegen zu erwehren oder zogen es vor,
    auch weil sie weder so stark in ihrer Verfassung waren/sind,
    zurück zu ziehen um nicht letztlich diesen Halt hier im KdN zu verlieren.


    Bedarf dieses Forum überhaupt "Kontroverse Diskussionsthemen"?


    buddl1, ich persönlich nicht! auf der Home-Seite steht wer wir sind und was wir sein wollen.

  • Hallo , danke für deine Nachricht.
    Wie geht es dir ?
    Der gesamte Text war ernst gemeint , nichts davon ironisch oder sarkastisch.
    Der erste Satz war allerdings recht subjektiv von mir gewählt , der Hintergrund war nicht ironisch oder abwertend - er resultierte aus meinem Erleben/Meinung bzgl. "gesunden" Menschen und denen, die psychisch vorbelastet sind. Hier im Dorum und auch einer psychatrischen Klinik habe ich die Mehrheit der Menschen als sehr empathisch , kreativ und nachdenklich empfunden , mehr als andere ohne Vorgeschichte. Das soll aber keine Generalisierung sein , da das ja kein Fakt ist , sondern nur mein persönliches Empfinden. Falls der Satz so missverständlich formuliert war , dass sich jemand davon angegriffen fühlt , tut es mir ehrlich leid - ich dachte , ich hätte die Wahrscheinlichkeit eines Missverständnisses durch den Knuddelsmiley gesenkt.
    Meine Intention war auch nicht , nach kontroversen Diskussionsthemen zu fragen , die hier im Forum diskutiert werden sollen , sondern außerhalb im Rahmen meiner Ausbildung , weil wir diese kontroversen Diskussionen in eine Präsentation einbauen sollen, für die ich aber eben noch ein geeignetes Thema brauche. Ob man generell im Forum solche Themen diskutieren sollte - bei dieser Frage befinden wir uns schon mitten in einer Art kontroversen Diskussion bzw teilweise sogar Grundsatzdiskussion....
    Aber dieser Thread zeigt mir , dass aus allen Dingen und auch Missverständnissen etwas positives gewonnen werden kann (meiner Meinung nach ) , denn du bringst mich gerade echt auf Ideen bzgl der Themenwahl , auf die ich sonst vlt nie gekommen wäre...
    Also , ich danke dir ehrlich für deine Nachricht. :halloweenyes:
    Liebe Grüße und einen wunderbaren Nachmittag,
    Hope

  • Die Schere zwischen arm und reich könnte ein funktionierendes Thema sein.

    Danke für den Denkanstoß.:)Ja , das stimmt. Da hat man wohl recht viel Spielraum und niemand kann sich der Diskussion entziehen...
    Obwohl ich mir unsicher bin , wo ich da ansetzen sollte , welche Beispiele geben und welche Diskussionsfrage wählen. In welche Richtung hättest du da gedacht ?

    Evt. wie und ob sich das Auseinanderklaffen der Schere arm/reich noch verhindern bzw. einschränken lässt. :halloweenhappy:


    @buddl1
    Rassismus und Volksverhetzung sind keine Meinungen, sondern Gesetzesverstösse. Auch wenn Du es gerne anders hättest und Menschen in Schutz nimmst, die uns mit dem Leben bedrohen. Vielleicht solltest Du überdenken, ob das hier wirklich noch die richtige Plattform für Dich ist. Wir bleiben unserer Linie jedenfalls treu und werden auch in Zukunft keine Straftaten dulden.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • "Hier"?
    Im Forum?
    Ich kann von mir sagen, dass ich in der Vergangenheit massiv Mist gebaut habe.. Und siehe da? Ich bin noch da. Habe keine Probleme mit den Admins oder Mods. Kann meine Meinung hier mit gutem Gewissen schreiben.
    Oder moechtest du deinen Hintern hinhalten wenn "hier" Straftaten geplant werden?
    Wenn mehrere Menschen zusammenkommen muessen nunmal Regeln her. Und die sollten dann auch eingehalten werden... Ich glaube kaum das Melu oder Crow jeden Tag geifernd vorm PC sitzen und Regelverstoesse herbeibeten..
    Wir muessen alle was für die Gesellschaft tun.
    Was du privat tust - mir ists egal. Kriegt man dich am Arsch - Pech gehabt.
    Aber "hier" gelten für alle die gleichen Pflichten.. zB die Regeln einzuhalten.
    Man muss nichtmal derselben Meinung wie die Administration sein, das sind viele oft nicht. Und trotzdem duerfen wir alle hier sein..
    Vielleicht sollten wir alle ein bisschen dankbarer sein und dafür weniger "hässlich" zu den Mitmenschen.


    Sorry fürs OT.
    Leider habe ich zum Thema nichts beizutragen. Fand das jetzt wichtig geschrieben zu haben - vielleicht kommt es ja richtig an.


    Alles Liebe
    Sam

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!