Tattoos & Piercings

  • Tattoos, Piercings, andere Körperverzierungen wie Brandings oder was es auch sonst noch geben mag... ich will wissen, womit ihr euren Körper verzieren lassen habt ^^
    Natürlich gern auch mit Fotos, Erzählungen was sie für euch bedeuten oder wie sie entstanden sind, usw.
    Ich werde mein Zeugs später auch noch reinstellen ^^

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • Leider leider noch nichts, was sich aber bald ändern lässt.
    Einen Piercing möchte ich nicht unbedingt, freue mich aber schon auf meinen Achtzehnten um mir das heißersehnte Tattoo stechen zu lassen.
    Es wird ein Satz sein, den ich im Herzen trage, an den ich glaube und der mir viel bedeutet (Nein, nicht sowas wie YOLO, falls das jemand denkt..)
    Was es genau wird, ist mein Geheimnis. Ich habe es noch niemanden verraten und habe es nicht vor, bis es gestochen wird. :)

    “I hope you find someone who knows how to love you when you are sad.”


    - Nikita Gill

  • Ich habe meiner sehr lockeren Erziehung zu verdanken, dass ich schon früh in solchen Studios saß.


    Mit 12 ließ ich mir zusammen mit meiner Mum in Berlin ein Nasenpiercing schießen. Ja, schießen. Im Nachhinein betrachtet, die schlechtere Methode, aber durchaus schmerzfreier. Heute trage ich es allerdings nicht mehr.


    Mit 13 gab es dann im heimischen Piercingstudio ein Labret verpasst. Hier, dingens... mittiges Lippenpiercing unten. Das trage ich heute noch und würde mich ohne auch völlig nackt fühlen.


    Kurz davor oder danach(?) stach ich mir selbst noch ein Bauchnabelpiercing, was aber recht schnell wieder rauskam.


    Danach gabs vieeeele selbst durchstochene Ohren und noch ein geschossenes Piercing durch den Knorpel oben. Leider war es so empfindlich und andauernd gereizt, dass ich es mit ca. 17 wieder rausnahm. Ich spüre noch das Loch im Ohr, würde da wohl aber nie mehr was durchkriegen.


    Mit 16 war ich allein mit einer Freundin wieder in Berlin. Ein Besuch im Tattoostudio und ein Anruf des Tätowierers bei meiner Mutter später hatte ich dann eine Rose mit einer Schlange auf der linken Schulter. Meine Mutter hing mir zwar noch im Ohr "Nur was kleines, 5cm Durchmesser!", aber ich nahm das was ich bezahlen konnte :halloweenlaugh:


    Zum 17. Geburtstag gab es dann ein Tatto auf dem rechten Schulterblatt. Recht groß, ein Drache. Drei Stunden lag ich dort und ließ ihn machen, das Endergebnis ist und bleibt einfach toll. Ich werde später mal Bilder raussuchen...


    Heute könnte ich mir nicht vorstellen mir nochmal ein Piercing stechen zu lassen. Ich glaub, es war damals der jugendliche Leichtsinn, der mich diese Qualen durchstehen ließ ^^
    Ein Tattoo käme aber jederzeit noch in Frage und ich hätte noch einige Ideen... jedoch fehlt im Moment das Geld.

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • Also ich werde mir mit 18 wahrscheinlich auch ein Tattoo stechen lassen, ein Motiv aber und kein Text. Von Piercings aber bin ich kein großer Freund Vorallem auf der Zunge aber alles ist besser als Tunnel und Nasenring

  • Ich habe mir selber meine Piercings (Snakebites) gestochen. Natürlich weiß ich, dass das gefährlich sein kann allerdings war es mir zu diesem Zeitpunkt egal. Als ich 18 wurde habe ich mir dann mein Tattoo, das über meine gesamte rechte Wade verläuft stechen lassen. Es hat insgesamt 7 Stunden gebraucht aber ich habe das irgendwie genossen, weil mein Tattoowierer wirklich sympatisch ist und auch meinen Musikgeschmack hat. Das Tattoo hat für mich eine sehr wichtige Bedeutung, weil es Schutz und Wachsamkeit verkörpert. Das Nichtvergessen und das Hinsehen.

    https://www.facebook.com/photo…610129&type=1&theater</a>

  • Habe Snakebites, zwei mal Augenbraue (rechts), ein Bridge (zwischen den Augen), ein Intim und jeweils 22mm Tunnel an jedem Ohr. Früher wäre es aber beachtlich mehr (so an die 35), hab die mit der Zeit aber rausgenommen, man wird ja älter :halloweengrin: Piercings steche ich mir generell selber, hab mir irgendwann mal das Werkzeug dafür zugelegt.


    Tattoos sieht man auf den Bildern. Der Strichcode am Handgelenk war mein erstes mit 19, hat keine Bedeutung. Danach kam das eher anatomische Herz (das bunte^^) mit Namen. Und dann wären halt die Hände dran :halloweengrin: Das schwarz-rot Logo wird man wohl erkennen, die lateinischen Wörter wg. nem Kultfilm :halloweengrin: und die Finger... tja, weil ich Lust und das Geld hatte :halloweengrin:


  • die lateinischen Wörter wg. nem Kultfilm :halloweengrin:

    Ich weiß genau was du meist :halloweengrin: Ich habe mir den Rosenkranz aus dem Film gerade erst stechen lassen und bin mega glücklich damit.


    Außerdem habe ich noch:

    • einen Totenkopf mit Lilien umrankt
    • eine Elfe mit Efeu
    • einen Kussmund mit Totenkopf drin

    Es werden noch viele weitere folgen, die nächsten 3 Termine stehen auch schon. Unter anderem diverse Songtextzeilen, eine Uhr, Schleifen und weitere Totenköpfe.



    Piercingtechnisch habe ich langsam das Problem, dass ich nicht mehr weiß wo noch :halloweenlaugh:

    • Zunge
    • Surface im Nacken
    • Bauchnabel
    • jeweils 3 "normale" Ohrlöcher
    • Helix
    • Rook
    • Tragus

    Ich möchte vielleicht mal einen Dermal Anchor in ein Tattoo einarbeiten lassen, aber da bin ich mir noch nicht sicher. Im Gesicht wird bei mir nichts kommen.

  • Da geht schon noch was :halloweengrin: In Zeiten großer Unzurechnungsfähigkeit, hatte ich 35+ :halloweendead:


    Mein Surface am Nacken war doof, bin ich beim ausziehen IMMER hängengeblieben. Mein Surface am Hals war aber Göttlich :herzen:

  • Da geht schon noch was :halloweengrin: In Zeiten großer Unzurechnungsfähigkeit, hatte ich 35+ :halloweendead:


    Oha das ist aber einiges :halloweensuprised: Das Problem ist aber eher, dass ich die Stellen die noch übrig wären nicht gepierct haben möchte :halloweenlaugh: Also Gesicht oder Intim z.B. sind nicht so mein Ding. Hättest du noch Vorschläge für mich? :halloweengrin:

  • Da geht schon noch was :halloweengrin: In Zeiten großer Unzurechnungsfähigkeit, hatte ich 35+ :halloweendead:


    Oha das ist aber einiges :halloweensuprised: Das Problem ist aber eher, dass ich die Stellen die noch übrig wären nicht gepierct haben möchte :halloweenlaugh: Also Gesicht oder Intim z.B. sind nicht so mein Ding. Hättest du noch Vorschläge für mich? :halloweengrin:

    Die Ohren, da passen aufjedenfall richtig viele hin. Muss aber gut gepflegt werden, der Knorpel neigt zum zicken :halloweengrin: Sonst würden mir jetzt noch die Nippel (zählt das als Intim?), und Surface einfallen. Die gehen ja überall, wobei die bei mir eher rauswachsen als drinbleiben. Tja, und sonst fällt mir noch das Septum ein, jenachdem welches Piercing, dann sieht man das nicht. Ich habs zum Tunnel gedehnt. Ich bin aber auch mittlerweile beim selber stechen angekommen (mit richtigem Werktzeug und so). Sonst wäre das bei mir in den vierstelligen € Bereich gegangen. :halloweengrin:

  • Ich hab nur ein Unterlippen Pierching, rechts... und eins im rechten Ohr...
    Für ein Tattoo fehlt mir das Geld und leider will ich immer viel zu schnell ein neues Motiv...
    Aber ich würde gerne eins haben und noch andere Piercings wie Zunge oder in der Mitte der Unterlippe...

  • Die Ohren, da passen aufjedenfall richtig viele hin. Muss aber gut gepflegt werden, der Knorpel neigt zum zicken :halloweengrin: Sonst würden mir jetzt noch die Nippel (zählt das als Intim?), und Surface einfallen. Die gehen ja überall, wobei die bei mir eher rauswachsen als drinbleiben. Tja, und sonst fällt mir noch das Septum ein, jenachdem welches Piercing, dann sieht man das nicht. Ich habs zum Tunnel gedehnt. Ich bin aber auch mittlerweile beim selber stechen angekommen (mit richtigem Werktzeug und so). Sonst wäre das bei mir in den vierstelligen € Bereich gegangen. :halloweengrin:

    Bei den Ohren bin ich mittlerweile schon Tunnel am Dehnen, damit ich da was verändern kann :halloweengrin: so viel Platz ist da nicht mehr..aber ein oder zwei gehen vielleicht noch. Nippel ist gar nicht mein Ding...Wegen Surace hatte ich auch noch bei meiner Piercerin gefragt aber an der Stelle wo ich das haben wollte, meinte sie direkt, dass es ziemlich sicher rauswachen wird. Naja, muss ich wohl noch weitersuchen, aber danke für deine Tipps :halloweenyes:

  • Habe insgesammt 7 Tattoos, habe mit 16 angefangen mich tattoowieren zu lassen ..fand Tattoos schon immer faszinierend und eine gute alternative zum Ritzen.
    das erste ist ein Nordic star mit flügeln der eigentlich nix bedeutet..ich fands damals irgendwie cool ^^
    2. ein Arabisches Zeichen für Frieden und Liebe(Mein Seelenfrieden)
    3. sind zwei schwalben die auf ein Herz zufliegen
    4. ein Mexican sugar skull ..
    5. ist ein Flakon der von Schmetterlingen umschwirrt wird, das habe ich für meine Mutter stechen lassen als dank dafür dass sie die einzige war die wenigstens Versucht hat mir zu helfen.
    6. ist meine Glückszahl die 13 und das beste kommt zum schluss: Der Name und Fußabdruck meines SOhnes


    Piercings habe ich momentan nur eins in der Lippe
    hatte früher auch mal Nase und Bauchnabel

  • Ein Tattoo gibt es hier. Es ist bisher das Einzige und war, wie man sich denken kann, auch das Erste. Eine Bedeutung hat es natürlich auch. Es sollen Weitere folgen, wenn die Finanzen irgendwann einmal mitspielen. Ideen sind auch schon vorhanden. Auf jeden Fall ist noch eine Krähe gewünscht, in welcher Form bzw. Darstellung steht noch nicht fest.


    Bin nur ich gewesen, also passt schon so

    . . .

    Und Schmerz ist ein sehr treuer Kamerad

  • Also ich für meinen Teil habe noch keins, habe aber schon eins geplant, welches nur noch auf seine Finanzierung wartet. :D
    Wird ein Kompass werden mit den Koordinaten von zwei Städten die in meinem Leben ne große Rolle spielen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!