Wie gut könnt Ihr verzeihen?

  • Mich interessiert ob Ihr gut verzeihen könnt oder eher nachtragend seid.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher.


    Ich denke, ich kann durchaus sehr vieles verzeihen. Vor allem Dinge, die ohne böswillige Intention und als Folge der Umstände getan werden, sind für mich oft leicht zu verzeihen.


    In vollem Bewusstsein und mit Absicht begangene Handlungen kann ich jedoch nur schwer verzeihen. Je nach Situation bin ich zwar nicht unbedingt ewig böse, aber mein Vertrauen wird durch sowas schwer geschädigt.

  • Es muss schon sehr viel geschehen, dass ich dauerhaft nachtragend sein könnte. Von daher kann ich behaupten sehr gut verzeihen zu können. Allerdings kann ich mich nicht davon freisprechen, bei schweren Vorfällen ein gewisses Maß an Vertrauen zu verlieren.

    When you can't find the words to say,
    it's hard to make it through another day.
    And it makes me want to cry,
    and throw my hands up to the sky.
    -Adrian Smith-

  • Es kommt drauf an, was vorgefallen ist.
    Die allermeisten Dinge kann ich sehr schnell verzeihen und vergraben, sodass nichts mehr zwischen der Person und mir steht.
    Wenn ich mein Leben grad mal ein wenig ueberdenke, gibt es nur zwei Sachen, die ich nicht verziehen habe und auch nie verzeihen werde. Auch nicht mit der Gnaedigkeit gegenueber Toten. Diese Frau ist das schlimmste, was dieser Familie passieren konnte. Sie haette angekrabbelt kommen koennen, wie sie will, das waere nie wieder gut geworden.
    Genau dasselbe gilt fuer den 'Haupttaeter'.


    Ansonsten habe ich alles, was mir angetan wurde mehr oder weniger verziehen.
    Nicht alles vergessen, und ich fuehle mich auch nicht sehr wohl in Gegenwart bestimmter Menschen, aber generell isses halt okay.

  • Also mir wird immer nachgesagt, dass ich sehr viel verzeihe und ein zu gutes Herz habe, was mir sehr oft zum Verhängnis wird, wenn ich erst mal jemanden vertraue.


    Bevor ich die Reizleine ziehe ( nachtragen bin ) muss verdammt viel passieren...
    Ich habe eine Engelsgeduld, man kann mit mir über alles reden...egal um was es geht.


    Ich habe einen Menschen so gar verziehen, wo die Person mich mit den Tod bedroht hat...
    Damals passiere es aus einem Affekt heraus.. wir sprachen darüber, wie es soweit kommen konnte..
    Nur man sollte so einen Fehler nicht ein zweites mal machen.


    Denn, wenn erst mal Risse da sind, im Vertrauen etc. ist es schwer diese wieder zu kitten..und wenn irgendwann dann etwas bestimmtes ein zweites mal passiert und das aus puren Böswilligkeit, dann bin ich extrem nachtragen und zeige das auch..

    Lache niemals über einen Menschen der rückwärts geht, er könnte auch Anlauf nehmen.

    Achte auf das Kleine in der Welt , dass macht das Leben reicher und zufriedener. ( Carl Hilty)

  • Je mehr mir ein Mensch bedeutet, umso eher kann ich verzeihen. Das heißt aber nicht, dass meine Liebsten bei mir einen Freifahrtschein für jeglichen Scheiß haben.. ^^ Gerade Dinge, die absichtlich und in vollem Bewusstsein, dass das scheiße ist, getan werden, kann ich nicht sooo gut verzeihen. Da muss dann wenigstens eine Entschuldigung her.


    Generell bin ich aber ein Mensch, der lieber nachsichtig ist, anstatt sich ewig aufzuregen.


    Anders bei Menschen, die so richtig viel/schlimme Kacke gebaut haben, dass sie sich besser nie wieder in mein Umfeld trauen sollten... denen würde ich selbst nach 20 Jahren gerne noch was großes, schweres an den Kopf schmeißen.. ^^

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • Auch wenn ich großen Streit mit jemanden hatte und danach dann merke dass diese Person mir nichts mehr böses will, bin ich nicht nachtragend. Ich verzeihe der Person solange diese es ernst meint und mir nicht nochmal in den Rücken fällt. Wenn doch bin ich ziemlich nachtragend.

    Manchmal wollen wir eine gesichtslose Gestalt sein, eine von so vielen.


    Manchmal würden wir gerne unsere Masken ablegen können, um einfach wir selbst zu sein. Egal was andere denken.


    Manchmal denken wir, wir sind alleine. Das es niemanden gibt der so ist wie wir.

  • Kommt bei mir auf das Vorkommen an!
    Manchmal reicht eine Entschuldigung und ich bin wieder lieb!
    Bei sehr schlimmen Sachen wird der Kontakt abgebrochen und niewieder aufgenommen!

    Es war einmal, vor langer Zeit.......

    Ich stehe zum Alten Glauben....Niemand kann mir meine Götter rauben !!!

  • Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher.


    Ich denke, ich kann durchaus sehr vieles verzeihen. Vor allem Dinge, die ohne böswillige Intention und als Folge der Umstände getan werden, sind für mich oft leicht zu verzeihen.


    In vollem Bewusstsein und mit Absicht begangene Handlungen kann ich jedoch nur schwer verzeihen. Je nach Situation bin ich zwar nicht unbedingt ewig böse, aber mein Vertrauen wird durch sowas schwer geschädigt.

    Ich schließe mich Sternchen komplett an, könnte ich so unterschreiben

  • Puh - eine pauschale Antwort gibt es da gar nicht. Es ist eher Situationsbezogen sowie auf die Person.


    Je wichtiger mir ein Mensch ist, desto eher bin ich bereit zu verzeihen. Allerdings kann man mich auch eher verletzen, je näher mir man steht. Das schaffen allerdings die wenigsten.


    Was für mich persönlich aber unverzeihlich ist, ist wenn jemand etwas erzählt, dass ich im Vertrauen erzählt habe. Da wird auch die mir am nahe stehendste Person für immer aus dem Leben gestrichen (schon vorgekommen).

    every day i contemplate the idea of becoming a serial killer

  • Ich weiß man sollte eigentlich jedem eine zweite Chance geben und nicht wirklich nachtragend sein, aber was das angeht bin ich wohl eine kleine Diva. Ich spreche Personen nicht darauf an und zeige es auch nach außen selten hin aber mir fällt es furchtbar schwer Sachen zu vergeben. Meist vergesse ich innerhalb weniger Stunden worum es überhaupt ging, was bleibt ist dieses Gefühl was ich der Person lange vorhalte, das merkt man aber auch nur wenn man mich lange kennt und weiß worauf man achten muss. Ansonsten wirke ich wohl wie jemand der sehr schnell verzeiht :)

    Kälte bedeutet nicht immer Gefühlslosigkeit sprach die Puppe während sie ihre Fäden zerschnitt.
    Sowie Wärme nicht immer ein Zeichen für Sicherheit ist, sprach der Puppenspieler während er sie ganz verschlang.

  • Ich kann sehr gut verzeihen - allen außer mir selbst.
    Vergessen ist eine ganz andere Sache, die Narben auf meiner Seele bleiben, die viele verursacht haben, ohne jemals Reue gezeigt zu haben...

    Well, my aspiration in life would be to be happy.
    (Beyonce - Pretty hurts)

  • Ich habe oft Schwierigkeiten zu verzeihen. Meistens ändert selbst ein aufrichtiges "Es tut mir leid" nichts an meinen Gefühlen. Und wenn ich dann in diesen Widerspruch zwischem rationalem Verzeihen und emotionalem Nachtragen komme, neige ich auch zu passiv-aggressivem Verhalten. Ich wäre gern auch emotional versöhnlicher, aber ich hab noch nicht rausgefunden, wie ich das erreichen kann... :/

  • Ich kann sehr gut verzeihen - allen außer mir selbst.
    Vergessen ist eine ganz andere Sache, die Narben auf meiner Seele bleiben, die viele verursacht haben, ohne jemals Reue gezeigt zu haben...

    das würde ich so unterschreiben....
    vielleicht noch mit dem Zusatz, dass ich ZU gut verzeihe... oder zu viel ^^''

    "Ich bin

    Ich bin wie ich bin

    Und ich hab' dich nicht drum gebeten, mich zu versteh'n!"

    ~Nachtmahr~

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!