Welches Antivirensystem empfehlt ihr?

  • Hey Frage steht oben
    Nachdem mal wieder ein Antivirensystem versagt hat und ich nun neu aufsetze was empfehlt ihr?

    Der Pfad lässt mich wandern,
    wandern im dunklen,
    im Dunklen werde ich nie mich selbst finden,
    finden kann ich dort trotzdem einen Weg.
    Weg wohin? Weg wofür? Weg wolang?

    -Nightcat-

  • Nutze seit 5 Jahren Avira Premium.
    Und wie du heißt ab 25.12 GData Internet Security.


    Bei allen kostenfreien Versionen hat man immer nur einen Virenscanner, jedoch kein Abwehrprogramm, welches den Download der Viren bereits verhindert. Und bei vielen kostenpflichtigen hat man eine Firewall bei die man wie man möchte konfiguieren kann, daher empfehle ich keine kostenfreien Versionen.

    Blau-Weiße Hertha nur du.
    Blau-Weiße Hertha nur du.
    Dir gehört der Sieg ganz allein.
    Blau-Weiße Hertha nur du allein.

  • Bei Kostenfreien Antivirenprogrammen würde ich mir das von Avira zulegen. Einfach, übersichtlich und tut das was es tun soll. Hatte auch schon andere kostenfreie Antivirenprogramme, wie z.B. das von Panda. Am Ende konnte ich das Programm nichtmehr öffnen und es hat mir meine Internetverbindung gekappt, musste den Pc neu aufsetzen.
    Was Kostenpflichtige Anrivirenprogramme angeht kann ich Avira Premium sehr empfehlen. Für mich definitiv das beste Antivirenprogramm. Vorallem der Onlineschutz. Von Norton rate ich allerdings dringend ab. Es hat mich nach einigen Wochen komplett aus dem System gesperrt. Ich war nichtmehr Admin an meinem eigenen Pc und konnte garnichts mehr machen. Musste demnach den Pc neu aufsetzen. Nen Kumpel hatte ein ähnliches Problem.
    Eine andere Option wäre eventuell Kasperski, kann ich allerdings nichts drüber sagen.

  • Also ich nutze seit 3 Jahren Kaspersky Internet Security, und bin damit zufrieden. Allerdings wenn der PC älter ist kann Kaspersky das System langsamer machen was ja nicht der Sinn der Sache ist. Mit Norton, Avira, McAfee habe ich sehr schlechte erfahrungen. Mein Rechner war immer voller Viren, Adware und Spyware. Irgendwann ging den mein Windoof XP deswegen nicht mehr richtig. Habe jetzt Win 8.1 und Kaspersky und das ding läuft. F-Secure lief auch lange gut, ist auch nicht so teuer.

  • auf meinen kleinen hab ich comodo... ist halt nichts besonders, schützt aber im allgemeinen, dafür dass es kostenlos ist, ziemlich gut...


    auf dem großen hab ich Kaspersky... damit bin ich sehr zufrieden, auch wenn es mich jährlich geld kostet, aber dadurch, dass meine eltern das auch haben, holen wir uns eine 3-er lizens und dann ist es etwas günstiger...

    Aber der Herr ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.

    2. Thessalonicher 3,3


    "Erkenne dich selbst, bevor du danach trachtest, andere zu erkennen."

    J. Korczak


    "Keiner mag uns. Keiner will uns. Alles ist schlechter als es gestern war. Die Welt zu sehen. Das tut uns weh. Wir springen in den tiefen Schnee."

    aus "Der kleine Eisbär"

  • Ich würde dringend von der kostenlosen Avira version abraten....


    Ich kenne mich ein wenig aus und ich habe selbst bei meinen Eltern miterlebt wie schnell Avira versagt.


    In diesem Beispiel hat Avira dann zwar Viren gefunden konnte diese aber nicht beseitigen...
    Eine Kasperski rettungs CD hat es dann gerichtet...


    Ich würde generell Kasperski empfehlen da es einen sehr guten Echtzeit Schutz bietet... es schaltet sich zum Beispiel am anklicken eines Links ein, wenn dieser gefährlich ist und unterbindet die Verbindung noch BEVOR etwas passieren kann.
    Kasperski kostet Geld... aber Avira hat nicht ohne Grund ebenfalls eine kostenpflichtige Version ;P

    We are born alone, we live alone and wie die alone -
    Only through our love and friendship we are able to create the illusion of beeing not alone.

  • Ich hab in den vergangenen Jahren einige Programme ausprobiert und bin nu bei Bitdefender Internet Security 2017 gelandet womit ich wirklich zu 100% zufrieden bin. Das einzige Manko ist der Preis, es gibt aber regelmäßig Angebote wie momentan eine 5-Jahres-Lizenz wo man nicht einmal auf 20 Euro für 1 Jahr kommt.


    Kostenlose Varianten können es leider einfach nicht mit den Bezahlten Programmen aufnehmen, ich empfehle jedem zu dem Thema den Test hier.


    Virenscanner Vergleich - Test der besten Antivirenprogramme 2016

    "We are all like fireworks: we climb, we shine and always go our separate ways and become further apart. ...

  • @Amy Lee: Wenn du dich selbst damit "auskennst", wie kannst du dann allen ernstes Kaspersky empfehlen? Kaspersky selbst ist ein Trojaner, der das Nutzungsverhalten seiner Kunden aufzeichnet und die Daten an mehrere Geheimdienste weiterleitet.


    Avira ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da es sich schwierig gestaltet, das System rückstandsfrei zu entfernen, was es de facto selbst zu einem Virus macht. Zudem habe ich Avira als massiv unzuverlässig erlebt.


    Ich würde als allererstes Spybot Search + Destroy empfehlen, um den Browser zu immunisieren, denn das ist zweifelsohne das größte Einfallstor für Schadsoftware aller Art.
    Hinweis zu den Browsern: Google Chrome läuft in einer sogenannten "Sandbox-Engine", was Drive-by-Infektionen unheimlich erschwert. Allerdings werden bei der Nutzung permanent Daten an Google übertragen, um eurer Nutzungsverhalten zu erfassen. Tracking-technisch gesehen macht ihr euch damit vollkommen transparent. Andererseits ist den Leuten ihre Datensicherheit vollkommen scheißegal, also bitte, viel Spaß damit.


    Wie Kreathyr empfehle ich Bitdefender, wenn es kostenlos sein soll, dann zu avast! greifen, da dieses Programm mehrmals am Tag die Virendatenbank aktualisiert, was bei anderen Programmen nicht unbedingt selbstverständlich ist.


    Zu guter letzt: Habt immer einen USB-Stick mit einem Linux-Live-System griffbereit. Zu empfehlen sei hier Desinfec't. Es basiert auf Ubuntu, einer besonders benutzerfreundlichen Linux-Distribution und enthält mehrere Antivirenprogramme. Zwar sind darunter wieder Avira und Kaspersky vorhanden, ist aber dennoch aus den folgenden Gründen zu empfehlen:
    1. Eine Rettungs-CD (bzw. USB-Stick) ist prinzipiell als letzter Rettungsanker zu verstehen und sollte idealerweise nie benötigt werden.
    2. Es ist vergleichsweise benutzerfreundlich
    3. Sämtliche Software wird ausschließlich in den Arbeitsspeicher geladen, dieser wird bauartbedingt bei einem Neustart automatisch geleert (flüchtiger Speicher).


    Generell gilt:
    - Dateianhängen in Emails sollte prinzipiell misstrauisch begegnet werden. Ladet diese daher nur herunter, wenn ihr sie auch erwartet.
    - Bei unbekannten Websites und Programmen hilft euch die Suchmaschine eurer Wahl, das Risiko einzuschätzen.

  • Ich kenne mich weit genug aus um Kasperski weiterhin zu empfehlen.
    Das sammeln von nutzerdaten und co machen inzwsiochen alle "großen" Selbst windows selbst spioniert die Benutzer aus...


    Die Diskussion auf dieser Ebene zu führen ist mienes Erachtens mumpitz.


    Wichtig ist ob es deinen PC und deinen Geldbeutel beschützt... das tut es sehr zuverlässig....

    We are born alone, we live alone and wie die alone -
    Only through our love and friendship we are able to create the illusion of beeing not alone.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!