Woran glaubt Ihr?

  • Ich gehöre keiner Religion an (weder mental noch auf dem Papier), bete zu Niemandem und erhoffe mir auch nicht, dass ein Gott meine Probleme wieder richten wird.


    Vielmehr "glaube" ich an eine höhere Macht. Daran, dass es etwas größeres gibt als uns Menschen. Einige nennen es vielleicht Schicksal, Fügung, Glück, Vorherbestimmung, wie auch immer... in meinen Augen ist halt nicht immer alles reiner Zufall. Aber das bringt mich noch lange nicht dazu Stoßgebete gen Himmel zu schicken oder Buße zu tun, wenn ich mal nicht artig war ^^
    Leben und leben lassen. Es passiert eh nur was passieren soll.

    "Ich wette, wir sollten daraus lernen, aber ich will verdammt sein, wenn ich wüsste was" - Al Bundy

  • Ich wurde damals christlich-evangelisch getauft und auch konfirmiert, musste jeden So. und an den ch. Feiertagen in die Kirche und an Gottesdiensten teilnehmen.
    Es gab Zeiten, da habe ich an einen Gott geglaubt.
    Gebetet, dass es besser wird.
    Mittlerweile bin ich aus der Kirche ausgetreten und habe jeglicher Religion den Rücken gekehrt.
    Denn: würde jemand existieren, der weitaus mächtiger ist, als wir es sind - würde es nicht so viel Leid auf dieser Erde geben.

  • Ich habe keinen Glauben, bin zwar getauft und konfirmiert, aber ich glaube nicht an Gott, an Jesus oder an die Bibel. Mag sein, dass es Jesus gab, aber was da alles passiert sein soll, das geht doch gar nicht. Und viele glauben es. Naja, kann ich nicht verstehen.

  • Gibt es einen bestimmten Glauben für Euch?

    Mit dieser Frage habe ich mich 20 Jahre lang beschäftigt, die einzige Antwort die ich gefunden habe, die wirklich bestand für mich hat, ist das kosmische Gesetz selbst.
    Ich Glaube das es wirklich in allem ist, was ist.
    Ich glaube auch, dass Jesus versucht hat, die Menschen das Gesetz zu lehren, und es mit dem Lebendigen Wort Gottes betittelt hat.
    Ich glaube auch, dass jedwede Magie und alles was mit dem Schaden für andere zu tun hat, damit vollbracht wird, dass man das Gesetz zum schlechten verwendet, verdreht, manipuliert.
    Wenn ich könnte wäre ich ein gläubiger und lebendiger Christ, doch verstehen ist das eine, etwas Leben was man einmal für sich als wahr erkannt hat, etwas anderes.
    Ich muss ehrlich zugeben, ich kann es nicht, vielleicht muss ich noch etwas lernen.
    Aber mit dem Gesetz da bin ich mir sicher.
    Und ich liebe Christliche Musik, ich liebe es in Resonanz mit dem Glauben von Christen zu gehen, wenn ich am Boden liege oder einfach keine Kraft mehr habe weiter zu machen.
    Ich liebe es mit dem Herzen mit zu grölen, wenn mir einfach danach ist, auch wenn ich so einiges für mich selbst nicht so ganz klären kann.
    Ich finde es einfach schön überhaupt zu fühlen wie jemand glaubt, schwer zu sagen, wenn Menschen von Herzen glüchlich sind oder so eine bestimmte Ausstrahlung haben, erinnert es mich einfach an träume in denen die Welt nicht so dunkel und düster scheint, wie sie sich mir manchmal zeigt.
    Und wenn ich mich für einen Gott entscheiden müsste, so würde ich sagen JESUS for the WIN. :grin:
    Jetzt hab ichs Im Herzen liebe ich Jesus, aber mein Verstand kommt mit vielem nicht klar.





    1. Prinzip des Geistes

    Zitat

    Alles ist Geist. Die Quelle des Lebens ist unendlicher Schöpfergeist. Das Universum ist mental. Geist herrscht über Materie.

    2. Prinzip von Ursache und Wirkung = Karma

    Zitat

    Jede
    Ursache hat eine Wirkung - Jede Wirkung hat eine Ursache. Jede Aktion
    erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum
    Ausgangspunkt /zum Erzeuger zurückkehrt.

    3. Prinzip der Entsprechungen oder Analogien

    Zitat

    Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen.

    4. Prinzip der Resonanz

    Zitat

    Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab.

    5. Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs

    Zitat

    Der
    Fluss allen Lebens heißt Harmonie. Alles strebt zur Harmonie, zum
    Ausgleich. Das Stärkere bestimmt das Schwächere und gleicht es sich an.

    6. Prinzip des Rhythmus oder der Schwingung

    Zitat

    Alles fließt hinein und wieder hinaus. Alles besitzt seine Gezeiten. Alles steigt und fällt. Alles ist Schwingung.

    7. Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit

    Zitat

    Alles besitzt Pole. Alles besitzt ein Paar von Gegensätzen. Gleich und Ungleich sind dasselbe.

    Geschlechtlichkeit ist in allem. Alle Geschlechtlichkeit ist gleichzeitig Einheit.

    Ein Lichtmensch trägt Licht im Herzen und er läuchtet die ganze Welt.
    Wenn er nicht läuchtet ist Finsternis.

  • Ich kann mich ebenfalls mit keiner Religion identifizieren. Gerade dieses Himmel vs. Hölle Prinzip halte ich für ein "irdisches" Machtsystem. Ich bin zwar getauft, habe aber nach einem 3/4 Jahr den Konfirmationsunterricht abgebrochen.


    Natürlich nehmen wir Menschen nur einen Teil der Wirklichkeit wahr, doch dass es so etwas wie einen in den Religionen dargestellten Schöpfer/Gott gibt, glaube ich nicht; obwohl man so etwas wohl nicht mit menschlicher Logik begreifen könnte, da unser Verstand begrenzt ist.


    Ich bin also Atheist (oder atheistischer Agnostiker :grin: ), allerdings finde ich den Pantheismus und den Buddhismus (was ja eher eine Lebensweise íst) auch sehr interessant. Trotzdem bin ich der Meinung, dass (auch religiöser) Glaube "Berge versetzen" kann und dass man jede Art von Glauben respektieren sollte, solange die Gläubigen nicht versuchen, ihn anderen aufzuzwingen. Denn die ultimative Wahrheit wird mit Sicherheit kein Mensch kennen.

    "If you can't fly, then run
    If you can't run, then walk
    If you can't walk, then crawl
    But whatever you do
    You have to keep moving forward."

    -Martin Luther King Jr.

  • Ich glaube an Gott, liebe ihn (so unvollkommen ich auch bin) und empfinde (trotz enormer Zweifel) von ihm geliebt zu sein.


    Alles andere ist mir zur Zeit einfach zu viel und zu komplex. :halloween-15:

    Manchmal wünsche ich, ich wäre so wie ich war als ich werden wollte was ich jetzt bin...
    (Film-Zitat; Otto Waalkes)

  • Ich stehe dazu, dass ich Christin bin. Es ist mir egal, dass ich von vielen dafür verurteilt werde. Ich sehe nichts falsches daran.


    Momentan steck ich allerdings in ner ziemlichen Glaubenskrise, was nicht bedeutet, dass ich nicht glaube!

    It is our choices that show what we truly are, far more than our abilities.


    (Albus Dumbledore)

  • Ich glaube an nichts. Die Vorstellung das es irgendwann einfach vorbei ist, empfinde ich dabei ziemlich tröstlich.
    Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, ich denke Glaube resultiert immer aus dem Wunsch nach einem Sinn.
    Es ist schwer zu ertragen das alles was man macht vollkommen sinnlos ist. Zumindest wenn man menschliche Maßstäbe mal außen vor lässt.

  • Ich glaube an die Göttin. Für mich ist sie in der Natur und in mir. Ich glaube, dass alles beseelt ist. Jede Pflanze, jeder Baum, jedes Tier und jeder Stein. Mir gibt dieser Glaube viel Kraft. Ein Spaziergang im Wald hat für mich was sehr spirituelles.